Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten

Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.

Artikel von veröffentlicht am
Artwork von Guardians of the Galaxy
Artwork von Guardians of the Galaxy (Bild: Square Enix)

Am 7. Juni 2019 bin ich 56.693 Schritte gegangen, was um die 45 bis 50 Kilometer gewesen sein dürften. Grund: Ich war auf der Spielemesse E3 in Los Angeles und bin von Termin zu Termin gehetzt.

Stellenmarkt
  1. Teamleiter:in (m/w/d) IT Infrastruktur
    DKMS gemeinnützige GmbH, Tübingen, Köln
  2. IT-System- & Netzwerkadministrator (w/m/d)
    Ilsenburger Grobblech GmbH, Ilsenburg (Harz)
Detailsuche

Dieses Jahr hatte ich am Abend des 12. Juni (für mich der erste halbwegs richtige Messetag) nur die üblichen rund 11.000 Schritte auf der Tachonadel.

Kein Wunder: Die E3 konnte wegen der Coronakrise lediglich online stattfinden. Deshalb hat sich die Veranstaltung selten wie die große, alte Spielemesse von früher angefühlt - aber besser als nichts. Es gab spannende Neuheiten, aber keine ganz spektakulären Enthüllungen.

Viele kleine und etwas größere Entwicklerstudios und Publisher haben gar nicht erst mitgemacht. Allein schon durch das Fehlen von Sony und Playstation war ein sehr großer Teil des Marktes kaum angemessen vertreten.

Spannende neue Spiele

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Vermutlich werden wir uns in ein paar Monaten bei der Rückerinnerung an die E3 2021 vor allem an Starfield erinnern. Bethesda hat erstmals einen kleinen Blick auf das im Weltraum angesiedelte Spiel erlaubt. Details bei Gameplay, Kampfsystem, Umfang und so weiter haben wir zwar nicht erfahren, aber immerhin eine ungefähre Idee vom "Skyrim im Weltraum" - so der Chefentwickler.

Eine echte Überraschung ist Square Enix mit Guardians of the Galaxy gelungen, weil es vorab keine Leaks gab. Das Action-Adventure für Solospieler und ohne Mikrotransaktionen macht in den bislang verfügbaren Trailern mit witzigen Dialogen und schicker Grafik eine sehr gute Figur.

Allzu lange müssen wir nicht mehr auf den Titel warten, falls er wie versprochen fertig wird: Nach aktueller Planung dürfen wir am 26. Oktober 2021 mit den Guardians das Universum retten.

Ein weiterer vielversprechender Titel ist Battlefield 2042 mit einer imposanten Grafik und der Aussicht auf einen packenden Multiplayermodus mit bis zu 128 Teilnehmern - jedenfalls auf schnellen PCs sowie auf Xbox Series X und Playstation 5.

Battlefield 2042

Gespannt bin ich auf Avatar: Frontiers of Pandora von Ubisoft. Im Trailer sieht das Spiel klasse aus, aber auch hier wissen wir wenig vom Gameplay. Spannend wird auch Metroid Dread für die Nintendo Switch, das am 8. Oktober 2021 erscheinen soll und das aufwendig animierte 2D-Grafik bietet - auch mal wieder schön!

Und, ganz ehrlich: Ich habe Angst vor dem 21. Januar 2022, oder vor den Tagen davor. An dem Tag soll Elden Ring erscheinen - eigentlich ein Spiel, auf das ich mich sehr freue! Aber bei dem auch die Gefahr besteht, dass ich im Test schon am ersten Zwischenboss scheitere.

Coole Hardware

Wenn auf einer Spielemesse ein Kühlschrank die meistdiskutierte Neuheit in Sachen Hardware ist, dann läuft was falsch - könnte man meinen. Jedenfalls hat der knuffige Xbox Mini Fridge offenbar einen Nerv getroffen und wohl bei vielen Gamern spontan "Will haben"-Gelüste geweckt. Ende 2021 soll das Gerät erhältlich sein.

Die eigentliche Tophardware der E3 2021 war dennoch eher das Razer Blade - auch wenn es nur so halb tatsächlich auf der Spielemesse angekündigt wurde. Golem.de konnte das Gaming-Gerät mit AMD-Prozessor und Geforce RTX 3080 schon vorab ausprobieren.

Davon abgesehen: Nintendo hat neue Spiele-Hardware vorgestellt. Allerdings nicht die erhoffte Switch Pro, sondern ein Retro-Handheld namens Game and Watch mit vorinstallierten Zelda-Klassikern. Und für die Xbox-Version des Flight Simulator kommt von Turtle Beach ein mit 350 Euro nicht gerade günstiges Eingabegerät namens Velocity One.

Größte Lücke

Die E3 2021 hatte viele Lücken: keine Neuheiten von Sony, keine Nintendo Switch Pro. Außerdem hat Ubisoft kein neues Assassin's Creed vorgestellt - mir ist schleierhaft, wie ich so durch den nächsten Winter kommen soll.

Größtes Lob

Besonders gut fand ich, dass Microsoft für fast alle Neuheiten (bis auf Halo Infinite) den momentan geplanten Erscheinungstermin genannt hat. Nun wissen wir, dass Age of Empires 4 am 28. Oktober und Forza Horizon 5 am 9. November 2021 erscheinen soll, dass wir auf Stalker 2 noch bis zum 22. April 2022 warten müssen und auf Starfield bis zum 11. November 2022.

Ich wünsche mir, dass mehr Entwickler und Publisher diesem Beispiel folgen. Die elende Geheimnistuerei (Hallo Playstation!) um Erscheinungstermine, nur um noch eine Pressemitteilung mehr raushauen zu können, findet ganz vielleicht doch mal ein Ende!

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Kritik der Community: Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab
    Kritik der Community
    Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab

    In einem Youtube-Video verteidigt Microsoft die Bedingungen von Windows 11. Die Community ist außer sich, Kommentare werden geblockt.

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.

Steven Lake 17. Jun 2021 / Themenstart

Man muss ja nicht jedes Jahr was neues raus hauen. Man sollte auch mal Zeit bekommen, um...

Ach 17. Jun 2021 / Themenstart

Faszinierende Umsetzung von Mimik. Die Charaktere transportieren selbst komplexe...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /