Abo
  • Services:

Rückruf: Probleme bei Umtausch von Apples Netzteilsteckern

Apple hat dazu aufgerufen, bestimmte Netzteilstecker nicht mehr zu verwenden, weil Bruch- und Stromschlaggefahr drohten. Ein freiwilliges Rücknahmeprogramm wurde gestartet. Doch der Umtausch klappt nicht bei allen Nutzern reibungslos.

Artikel veröffentlicht am ,
Betroffener Netzteilstecker
Betroffener Netzteilstecker (Bild: Apple)

Apple hat zwar nie mitgeteilt, wie viele der Netzteilstecker zurückgerufen werden, doch da es OS-X- und iOS-Geräte bis zurück ins Jahr 2003 betrifft, dürften es mehrere Millionen Stück sein. Kunden können für die Netzteiladapter (nicht die Netzteile) online mit Angabe der Seriennummer des dazugehörigen Geräts ein Austauschmodell anfordern. Alternativ ist der Austausch im Apple Store oder bei autorisierten Serviceprovidern möglich. Das klappt allerdings nicht in allen Fällen problemlos.

  • Netzteilstecker von Apple (Bild: Apple)
  • Betroffene Netzteilsteckermodelle von Apple (Bild: Apple)
Betroffene Netzteilsteckermodelle von Apple (Bild: Apple)
Stellenmarkt
  1. TGW Software Services GmbH, Teunz, Regensburg, Stephans­kirchen bei Rosenheim, Langen bei Frankfurt
  2. Robert Half, Hamburg

Wer den Austausch online oder am Telefon in die Wege geleitet hat, erhält einen neuen Netzteilstecker per Post und einen frankierten Rückumschlag, mit dem der alte zurückgeschickt werden kann. Allerdings fordert Apple im Onlineformular die Seriennummer des dazugehörigen Geräts an, was einige Nutzer vor Probleme stellen dürfte. Längst sind nicht mehr alle Geräte seit 2003 in Betrieb. Gelegentlich wird nach Informationen von Golem.de-Lesern auch die Seriennummer nicht angenommen, obwohl das Modell nach Apples Angaben ausgetauscht werden sollte. Wer am Telefon die Rückabwicklung einleiten will, benötigt ebenfalls eine Seriennummer.

Nach Golem.de-Erfahrungen ist der Tausch in den Apple Stores problemloser. Dort wird ohne Abfrage einer Seriennummer getauscht, auch größere Mengen von Adaptern werden herausgegeben. Eine vorherige Terminabsprache war nicht erforderlich. Bei manchen Händlern hingegen gibt es nicht ausreichend viele Adapter. Dort werden teilweise auch weitere Daten der Umtauschwilligen erfragt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1.299,00€
  3. 119,90€

plutoniumsulfat 04. Feb 2016

Das Thema gab's schon in zwei anderen Threads :D

opodeldox 04. Feb 2016

Außer vielleicht die Sicherheit ihrer Kunden? Apple macht diese Aktion, weil sie denken...

seizethecheesl 03. Feb 2016

Fällt mir im bekanntenkreis auch hin und wieder auf, da sind mädels die gruppe sie...

plutoniumsulfat 03. Feb 2016

Ob das so Standardkonform ist? :D

der-dicky 03. Feb 2016

Und weil der Hersteller EINS mitgibt, ich aber gerne ZWEI benutze ist es egal wenn ich...


Folgen Sie uns
       


Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_

Diese Episode Golem retro_ beleuchtet Need for Speed 3 Hot Pursuit aus dem Jahre 1998. Der dritte Serienteil gilt bis heute bei den Fans als unerreicht gut.

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998) - Golem retro_ Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /