Abo
  • Services:
Anzeige
Apple reagiert auf Missbrauch bei App-Rückgaben.
Apple reagiert auf Missbrauch bei App-Rückgaben. (Bild: Peter Macdiarmid/Getty Images)

Rückgaberecht für Apps: Apple will Missbrauch verhindern

Apple reagiert auf Missbrauch bei App-Rückgaben.
Apple reagiert auf Missbrauch bei App-Rückgaben. (Bild: Peter Macdiarmid/Getty Images)

Wer häufiger iOS-Apps zurückgibt, wird bald einen neuen Hinweisdialog sehen. Dann lässt sich der Kauf erst durchführen, wenn der Käufer auf sein Rückgaberecht verzichtet. Damit will Apple Missbrauch bei App-Rückgaben verhindern.

Anzeige

Das erst kürzlich von Apple in der EU eingeführte Rückgaberecht von Apps ist nicht beliebig oft einsetzbar. Wer häufiger bezahlte Apps zurückgibt, muss damit rechnen, dass er künftig Apps erst kaufen kann, wenn er ausdrücklich auf sein Rückgaberecht verzichtet, berichtet das iDownload-Blog. Dabei bezieht sich das Blog auf einen Nutzer, der extra häufig Apps zurückgegeben hat, um auszutesten, was passiert.

Apple gewährt seit kurzem 14-Tage-Rückgaberecht

Seit Ende Dezember 2014 gewährt Apple auf Käufe im App Store ein 14-tägiges Rückgaberecht. In den überarbeiteten Bedingungen für den App Store heißt es, dass Nutzer digitale Güter innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt des Kaufbelegs zurückgeben können. Der Käufer muss dafür keinen Grund angeben. Ausgenommen davon sind generell iTunes-Match-Abos, Staffel- und Multi-Pässe sowie iTunes-Geschenke und -Guthabenkonten.

In Apples Bedingungen gibt es eine Ausnahme vom Widerrufsrecht: "Sie können eine Bestellung für digitale Inhalte nicht widerrufen, wenn die Lieferung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung und Ihrer Kenntnisnahme, dass Sie dadurch Ihr Widerrufsrecht verlieren, begonnen hat." Bisher war aber unklar, unter welchen Bedingungen diese Ausnahmeregelung angewendet wird.

Mit den neuen Erkenntnissen deutet alles darauf hin, dass vor allem Käufer ein entsprechendes Hinweisfeld sehen, die häufiger Apps zurückgeben. Damit will Apple offenbar verhindern, dass massenhaft Apps gekauft und der Kauf dann widerrufen wird. Denn auch wenn der Kauf einer App widerrufen wird, ist die App in der Regel weiterhin nutzbar, bis die App vom iPhone oder iPad deinstalliert wird.

Apple nennt keine Regeln

Derzeit ist nicht bekannt, wie oft Kunden Apps zurückgeben dürfen, bis der Widerrufs-Verzicht-Dialog erscheint. Es wird vermutet, dass es einen Grenzwert gibt, den Käufer nicht überschreiten dürfen, bis ein App-Einkauf nur noch nach einem Widerrufsverzicht möglich ist. Dieser Grenzwert könnte die Menge der zurückgegebenen Apps sein oder aber die zurückgegebene Kaufsumme. Zudem ist unklar, ob betroffene Nutzer dann generell nur noch Apps kaufen dürfen, wenn sie zuvor auf ihr Widerrufsrecht verzichten.

Anfang des Jahres gab es eine weitere Änderung, Apple hat die Preise im App Store erhöht und reagiert damit auf neue Steuergesetze und den fallenden Eurokurs. Bei teuren Apps macht sich die Preiserhöhung deutlich stärker bemerkbar.


eye home zur Startseite
Kiwi 29. Jan 2015

Diesen Thread könnte man glatt in die Trollwiese verschieben :D Wenn die Wortzerpflücker...

FreiGeistler 16. Jan 2015

Und wenn man den Play Store deinstalliert funktioniert die App nicht mehr. Booom! Warum...

Balion 14. Jan 2015

Gibt es da nicht eine Möglichkeit jemanden bei Apple zu kontaktieren der einem hilft...

Balion 14. Jan 2015

Amazon ist so kulant, hatte ich auch schon bei einem Router der noch in der Garantie war...

Balion 14. Jan 2015

Machen auch genug andere App-Hersteller, z.B. im Play Store, vor. Der Nutzer kann z.B...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Harvey Nash GmbH, Berlin, Frankfurt am Main
  2. Daimler AG, Germersheim
  3. Hochschule Ostwestfalen-Lippe, Lemgo
  4. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,97€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

  2. Nahverkehr

    18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn verhaftet

  3. Bundesinnenministerium

    Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro

  4. Linux-Kernel

    Android O filtert Apps großzügig mit Seccomp

  5. Computermuseum Stuttgart

    Als Computer noch ganze Räume füllten

  6. ZX-E

    Zhaoxin entwickelt x86-Chip mit 16-nm-Technik

  7. Microsoft

    Windows 10 Redstone 3 streicht einige Funktionen

  8. Smartphone

    LG stellt Q8 mit zweitem Display vor

  9. Francois Piednoël

    Principal Engineer verlässt Intel

  10. Surface Laptop im Test

    Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test: 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test
240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel
  3. Gaming-Bildschirme Freesync-Displays von Iiyama und Viewsonic

Moto Z2 Play im Test: Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
Moto Z2 Play im Test
Bessere Kamera entschädigt nicht für kürzere Akkulaufzeit
  1. Modulares Smartphone Moto Z2 Play kostet mit Lautsprecher-Mod 520 Euro
  2. Lenovo Hochleistungs-Akku-Mod für Moto Z
  3. Moto Z Schiebetastatur-Mod hat Finanzierungsziel erreicht

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

  1. Re: Exploit - Wettannahme hier

    Füchslein | 14:37

  2. T-Systems...

    vankooch | 14:35

  3. Re: Softwareunschärfe

    Netspy | 14:35

  4. Daraus lernt man

    Mopsmelder500 | 14:35

  5. Re: Sollte ihm eine Lehre sein

    koki | 14:35


  1. 14:30

  2. 14:00

  3. 13:29

  4. 13:13

  5. 11:59

  6. 11:58

  7. 10:51

  8. 10:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel