Sable, Death's Door, Kena und Inscryption

Sable: Offene Welt für sanfte Entdecker

Das Open-World-Spiel Sable unterscheidet sich nicht nur im Stil von der Konkurrenz.

Stellenmarkt
  1. IT-Projektleiter (m/w/d)
    GRUNER AG, Wehingen
  2. Consultant (m/w/d) ÖPNV Softwarelösungen / -support
    Rhein-Main-Verkehrsverbund Servicegesellschaft mbH, Frankfurt
Detailsuche

Wie vom Kult-Comic-Künstler Möbius gezeichnet sieht dieser Wüstenplanet aus.

Mit einem Schwebemotorrad sucht die Heldin darin nach ihrem Platz in der exotischen Welt.

Es gibt keine Gegner, keine Waffen, keine Open-World-Jahrmarktsattraktionen.

Golem Akademie
  1. Java EE 8 Komplettkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    28. Februar–4. März 2022, virtuell
  2. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Sable ist ein beinahe meditatives, liebevoll gestaltetes Abenteuer für Erforscher und Entdecker.

Hier ist der Sonnenuntergang über der Wüste wichtiger ist als das Abhaken einer To-do-Liste.

Erhältlich für Windows-PC und Xbox One; rund 25 Euro.

Death's Door: Die Krähe als Sensenmann

Die Spiele des auf Indiegames spezialisierten Publishers Devolver Digital sind allesamt hochkarätig. Death's Door ist keine Ausnahme: Mit dem hübschen Action-Adventure zitiert das britische Entwicklerduo Acid Nerve nicht nur die großen Ur-Zelda.

Es lässt auch ein bisschen Dark Souls in seinen stilvollen und perfekt ausbalancierten Genremix mit einfließen.

Als kleine Krähe sind wir hier im Auftrag von Gevatter Tod unterwegs, um widerspenstige Seelen einzusammeln. Ein kleines, beinah perfektes Indiespiel, das nicht umsonst auf vielen Jahresbestenlisten weitaus größere Konkurrenz in den Schatten stellen konnte.

Erhältlich für Playstation 4, Nintendo Switch, Xbox One und Windows-PC; rund 20 Euro.

Kena - Bridge of Spirits: Indie-Hochglanz

Ist das noch Indie? Mit Kena - Bridge of Spirits legt das unabhängige US-Animationsstudio Ember Labs sein erstes Spiel vor, für das sich die Industrie-Profis immerhin Sony als Publisher ins Boot holen konnten.

Bei den Game Awards wurde der Erstling dann auch gleich als Indiegame des Jahres ausgezeichnet, und ja: So hochglanz-hübsch wie Kena war kaum ein Indie-Titel zuvor.

Spielerisch bewegt man sich in soliden Action-Adventure-Gefilden, in Sachen Präsentation braucht man sich als vergleichsweise kleines Studio vor den ganz Großen nicht mehr verstecken.

Erhältlich für Playstation 4/5 und Windows-PC; rund 40 Euro.

Inscryption: Wundertüte für Kartenspielfreunde

Das Sammelkartenspiel Inscryption schlägt mit doppeltem Boden und jeder Menge Überraschungen in Sachen Originalität und Witz nicht nur seine Indie-Mitbewerber aus dem Feld.

Wer sich auch nur entfernt für Kartenspiel-Mechaniken interessiert, sollte diese Wundertüte an Seltsamkeit ausprobieren.

Inscryption ist ein Spiel, wie es nur abseits der großen Blockbuster existieren kann: schräg, originell, mutig und so einzigartig, dass wir hier nicht mehr darüber verraten.

Erhältlich für Windows-PC; rund 20 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Exo One, Wildermyth, Gloomhaven und The Eternal Cylinder
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


Oldenbuerger 04. Jan 2022 / Themenstart

Es macht ungefähr 10 Stunden Spass und dann wird es schnell öde. Verstehe den Hype um das...

Sportstudent 30. Dez 2021 / Themenstart

GTA V ist schon stimmig und kohärent inszeniert, allerdings wird es dem Spieler mit drei...

Sportstudent 30. Dez 2021 / Themenstart

Ich bin derzeit bei rund 16 Spielstunden und gefühlt im hinteren Abschnitt des Games...

LH 28. Dez 2021 / Themenstart

Das kommt darauf an, was du von dem Spiel erwartest. Persönlich habe ich es nach 4...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Quartalsbericht: Apples Gewinn stellt alles in den Schatten
    Quartalsbericht
    Apples Gewinn stellt alles in den Schatten

    Apple erwirtschaftet im letzten Quartal des Vorjahres einen Gewinn von 34,6 Milliarden US-Dollar. Und das trotz Chipkrise und weiteren Lieferengpässen.

  2. Coronapandemie: 42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen
    Coronapandemie
    42,6 Millionen mehr digitale Impfzertifikate als Impfdosen

    Einem Medienbericht zufolge gibt es eine Lücke zwischen ausgestellten Impfnachweisen und verabreichten Dosen. Diese wird sogar noch größer.

  3. Akamai: Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen
    Akamai
    Steigende Nachfrage für illegale Kopien von Filmen

    Durch die vielen neuen Streaming-Dienste ist illegales Filesharing wieder stark im Kommen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /