Matrix spielte eine halbe Milliarde ein

Matrix kam in den USA bereits am 31. März 1999 in die Kinos. Die Filmlandschaft war damals noch eine andere. Zeitgleiche Starts großer Filme waren zu jener Zeit noch nicht üblich, weil das Internet noch nicht die Bedrohung darstellte, wie das jetzt der Fall ist.

Heute ist ein Film - wenn auch nur von der Leinwand abgefilmt - am Tag nach der Veröffentlichung über illegale Webseiten downloadbar. Damals musste man sich darüber noch keine Gedanken machen.

Deswegen musste man hierzulande auch zweieinhalb Monate Geduld mitbringen. Erst am 17. Juni 1999 kam Matrix in die deutschen Kinos.

Der Film war ein immenser Erfolg. Bei einem Budget von 63 Millionen US-Dollar spielte er weltweit mehr als 466 Millionen Dollar ein.

Das Publikum war begeistert: vom Stil des Films, von der bahnbrechenden Technik und den nie dagewesenen Actionsequenzen. Aber auch vom philosophischen Unterbau, der die Frage danach stellt, wie wir Realität definieren.

Es dauerte nicht lange und zwei Sequels wurden in Auftrag gegeben. Die Wachowskis inszenierten Matrix Reloaded und Matrix Revolutions, die beide 2003 in die Kinos kamen, gleichzeitig. Doch das ist eine andere Geschichte, ebenso wie die von Matrix Resurrections, mit dem wir 18 Jahre später zur Matrix zurückkehren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Die Erfindung der Bullet Time
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3


schnedan 21. Dez 2021

Ich erinnere mich an die Werbung im Kino... Warner Logo in Grün oder so... man hat aber...

Ford Prefect 2 21. Dez 2021

Der Leak von Episode I hat uns damals auf einer VHS-Kassette erreicht. Die Qualität war...

unbuntu 21. Dez 2021

Haben sie doch mindestens einmal gemacht, wird sogar im Film erklärt.

flyingjoker 21. Dez 2021

Als ich damals den Film im Kino gesehen habe, hatte ich zum ersten mal das Gefühl in eine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Der Herr der Ringe
Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren

Die gesamte Gemeinschaft des Ringes versammelt sich in den Hallen von Bruchtal, das als Lego-Diorama Herr-der-Ringe-Fans erfreuen kann.

Der Herr der Ringe: Lego bringt Bruchtal aus 6.100 Teilen und mit 15 Figuren
Artikel
  1. Microsoft: Bing bekommt ChatGPT-Integration und kann getestet werden
    Microsoft
    Bing bekommt ChatGPT-Integration und kann getestet werden

    Microsoft hat KI-basierte Updates für die Bing-Suchmaschine und den Edge-Browser angekündigt. Die Beta ist schon verfügbar.

  2. Stress reduzieren: Runter mit der Hasskappe!
    Stress reduzieren
    Runter mit der Hasskappe!

    Viele ITler stehen unter enormen Stress und ruinieren sich damit die Gesundheit und den Spaß an der Arbeit - und anderen den Tag. Psychologen empfehlen als Lösung: mit Affirmationen die eigenen Gedanken umprogrammieren.
    Ein Bericht von Marc Favre

  3. Spacejet: Mitsubishi beendet die Entwicklung seines Regionalflugzeugs
    Spacejet
    Mitsubishi beendet die Entwicklung seines Regionalflugzeugs

    Mitsubishi hat die bereits pausierte Entwicklung eines eigenen Passagierflugzeugs beendet. Es hätte die erste japanische Verkehrsmaschine nach 50 Jahren werden sollen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Powercolor RX 7900 XTX 1.119€ • WSV-Finale bei MediaMarkt • Samsung 980 Pro 2TB (PS5-komp.) 174,99€ • MSI RTX 4080 1.349€ • Samsung 55" 4K QLED Curved Gaming-Monitor -25% • Asus RX 7900 XT 939,90€ • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen • PCGH Cyber Week nur bis 9.2. [Werbung]
    •  /