Abo
  • Services:
Anzeige
Outdoor-Ausstattung von Ruckus Wireless
Outdoor-Ausstattung von Ruckus Wireless (Bild: Ruckus Wireless)

Ruckus Wireless: "Unsere WiFi-Hotspots laufen auch in Kühlhäusern"

Outdoor-Ausstattung von Ruckus Wireless
Outdoor-Ausstattung von Ruckus Wireless (Bild: Ruckus Wireless)

Ruckus Wireless stellt WiFi-Hotspots her, die auch in großer Kälte oder Hitze funktionieren sollen. Wir haben uns mit dem Europachef unterhalten.
Von Achim Sawall

Die Outdoor-Hotspots von Ruckus Wireless sind in verschiedenen Klimazonen einsetzbar. "Wir bieten Hotspot-Ausrüstung sogar für Kühlräume für Schlachtereien oder Hersteller von Tiefkühlkost", sagte Ruckus-Wireless-Europachef Nick Watson Golem.de. "Wir sind einer der wenigen großen Outdoor-Hersteller in dem Bereich." In Kühlhäusern würden die Hotspots zur Temperaturmessung benötigt.

Anzeige

Auch die Technik in öffentlichen WiFi-Hotspots in New York kommt von Ruckus Wireless, wie Golem.de aus Branchenkreisen erfahren hat. Bei dem Projekt, an dem Google beteiligt ist, soll es 7.500 Access Points geben, die alte Telefonzellen ersetzen.

In Deutschland hat der Hersteller von WLAN-Access-Points verschiedene Kunden. "Wir arbeiten in Deutschland zum Beispiel mit dem Hamburger Kabelnetzbetreiber Willy.tel zusammen", sagte Watson. Willy.tel will bis Mitte kommenden Jahres in Hamburg etwa 180 Access Points aufstellen. Sie sollen einen flächendeckenden WLAN-Empfang auf einem etwa 3,3 Quadratkilometer großen Gebiet ermöglichen.

Ruckus Wireless mit Hauptsitz im kalifornischen Sunnyvale hatte erst im April 2016 einer Übernahme durch Brocade zugestimmt. Brocade Communications Systems stellt Netzwerkprodukte wie Router, Storage Management und Switches her. Der Abschluss der Übernahme wird laut Watson im Zeitraum Juni bis Juli 2016 erwartet.

Hotspots da, wo Menschen warten

"Wir wollen WiFi-Hotspots da anbieten, wo Menschen warten und Videodaten herunterladen", betonte er. Dies lasse sich für die Betreiber mit Werbeeinblendungen finanzieren. Im Durchschnitt kosten die Hotspots für Indoor und Outdoor zwischen 1.000 und 5.000 US-Dollar.

Auch mehrere Fußballstadien in Deutschland haben ihr drahtloses Netzwerk von Ruckus erhalten. Hier sei die Herausforderung, mehrere zehntausend Smartphones gleichzeitig versorgen zu können. Das sei nicht einfach mit vielen Hotspots zu lösen, die sich gegenseitig überschneiden, sagte Watson. Ruckus Wireless liefert weltweit WiFi-Ausstattung für über 61.000 Unternehmen, Service-Provider, Behörden sowie kleine und mittlere Unternehmen.


eye home zur Startseite
genab.de 13. Mai 2016

3com gibts nimmer (hat die nicht HP gekauft) HP hat nun Aruba gekauft Cisco baut auch nur...

The Blue Parrot 10. Mai 2016

Auf den Kanälen 100-140 sind mit DFS und TPC aber 1000mW (30dBm) EIRP erlaubt.

The Blue Parrot 10. Mai 2016

Der UniFi AC Outdoor liegt bei $489.00. Der Ruckus XClaim! Xo-3 ist lieferbar für ca. 350¤,



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PHOENIX group IT GmbH, Fürth
  2. Personalwerk Sourcing GmbH - SOU AG, Dresden, Schwetzingen
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. Zweckverband Kommunale Informationsverarbeitung Baden-Franken, Freiburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-54%) 15,99€
  2. (-55%) 17,99€
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Wissens-Guide und Kaufberatung für Cloud-Sicherheit


  1. Hollywood

    Filmstudios wollen Filme kurz nach Kinostart streamen

  2. Chrome

    Google plant drastische Maßnahmen gegen Symantec

  3. Android O im Test

    Oreo, Ovomaltine, Orange

  4. Hannover

    Pavillons für die Sommer-Cebit sind schon ausgebucht

  5. Corsair One Pro

    Doppelt wassergekühlter SFF-Rechner kostet 2.500 Euro

  6. Datenschutz

    US-Provider dürfen private Nutzerdaten ungefragt verkaufen

  7. DVB-T2

    Freenet TV gibt es auch als monatliches Abo

  8. Betrugsnetzwerk

    Kinox.to-Nutzern Abofallen andrehen

  9. Innogy

    Energieversorger macht Elektroautos und Hybride zur Pflicht

  10. Patentantrag

    Apple will iPhone ins Macbook stecken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Airselfie im Hands on: Quadcopter statt Deppenzepter
Airselfie im Hands on
Quadcopter statt Deppenzepter
  1. Fiberglas und Magneten Wabbeliger Quadcopter übersteht Stürze
  2. Senkrechtstarter Solardrohne fliegt wie ein Harrier
  3. Mobiler Startplatz UPS-Lieferwagen liefert mit Drohne Pakete aus

Tuxedo Book XC1507 v2 im Test: Linux ist nur einmal besser
Tuxedo Book XC1507 v2 im Test
Linux ist nur einmal besser
  1. Gaming-Notebook Razer aktualisiert Blade 14 mit Kaby Lake und 4K-UHD
  2. MSI GS63VR und Gigabyte Aero 14 im Test Entscheidend ist der Akku

BSI: Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!
BSI
Schützt euer Owncloud vor Feuer und Wasser!
  1. VoIP Deutsche Telekom hatte Störung der IP-Telefonie
  2. Alte Owncloud und Nextcloud-Versionen Parteien und Ministerien nutzen unsichere Cloud-Dienste
  3. NFC Neuer Reisepass lässt sich per Handy auslesen

  1. Re: Verstehe das Genörgel nicht

    TC | 13:02

  2. Re: Ach Golem!

    Schnubertus | 13:02

  3. Re: 30 / 50 ¤ pro Film???

    siedenburg2 | 13:02

  4. Re: Ernsthafte frage: Wo gab es das schon bei...

    Nikolai | 13:01

  5. Re: DVBT2 DOA

    TC | 12:59


  1. 12:47

  2. 12:30

  3. 11:58

  4. 11:46

  5. 11:36

  6. 11:22

  7. 09:32

  8. 08:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel