Abo
  • Services:

Olivetti hat schon vor 30 Jahren gute Rubberdomes gebaut

Die ANK 27 hat, wie die ANK 25, sehr definierte Rubberdomes, die - ganz anders als die Vorurteile es implizieren - weder wabbelig sind noch einen schwammigen Anschlag haben. Im Gegenteil: Der Hubweg ist kurz und knackig, die Tasten geben beim Tippen ein dumpfes Geräusch von sich, das wir als sehr angenehm empfinden.

  • Die NIZ Plum ED 84 ist mit 84 Tasten sehr kompakt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Keycaps sind aus dicken Kunststoff und wirken sehr hochwertig. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Druckwiderstand beträgt lediglich 35 Gramm - damit lassen sich die Tasten sehr leicht herunterdrücken. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die NIZ-Tastatur verwendet elektrisch-kapazitive Schalter, bei denen eine Metallfeder den Kontakt herstellt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Switches haben einen Cherry-MX-Mount, die Keycaps lassen sich also einfach austauschen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Qtronix Scorpius QX083 ist ebenfalls eine kompakte Tastatur, deren Rubberdomes sehr fest sind. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Entsprechend hart ist der Anschlag - ungewöhnlich für eine Rubberdome-Tastatur. Auch hier werden Cherry-MX-kompatible Keycaps verwendet. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Olivettis ANK 27 hat angeschrägte Tastaturkappen und einen äußerst definierten Anschlag. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Der Hubweg ist recht kurz, was zusammen mit dem angenehmen Widerstand zu einem guten Tippgefühl führt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die ANK 27 hat Keycaps, die direkt ins Gehäuse gesteckt werden - wie viele Rubberdome-Tastaturen. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Ornata Chroma kann dank eingebauter RGB-Beleuchtung in allen erdenkbaren Farben leuchten. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Für uns interessanter sind die Switches mit Klick. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Tastatur ist ein herkömmliches Rubberdome-Keyboard, das einen guten Anschlag hat und sich dank des Klicks sehr angenehm tippen lässt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Hier gut zu erkennen: der Rubberdome und der eingebaute Klicker, ein kleiner Metallbügel, der gegen den Switch schlägt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Razers Ornata Chroma hat nicht nur RGB-Beleuchtung, sondern auch einen klickenden Rubberdome-Switch. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Olivetti ANK 27 ist eine herkömmliche Rubberdome-Tastatur, die allerdings einen sehr angenehmen und definierten Anschlag hat. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die Qtronix Scorpius QX083 hat für eine Rubberdome-Tastatur einen äußerst harten Anschlag. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Die NIZ Plum EC 84 ist das Gegenteil der Qtronix-Tastatur: Ihre elektrisch-kapazitiven Rubberdome-Switches sorgen für einen federleichten Anschlag. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
  • Alle vier Tastaturen des Tests nebeneinander (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Olivettis ANK 27 hat angeschrägte Tastaturkappen und einen äußerst definierten Anschlag. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  2. B. Strautmann & Söhne GmbH & Co. KG, Bad Laer

Der Anschlag der Olivetti ist wesentlich taktiler als bei der Ornata, das Tippgefühl ist entsprechend ganz anders. Durch den taktilen Anschlag fällt es uns leichter, blind auf der Tastatur zu tippen; wir mögen die Rückmeldung, die uns der taktile Widerstand gibt. Tippen auf der ANK 27 macht einfach Spaß, besonders Vieltipper werden den Anschlag der Tastatur zu schätzen wissen.

Olivettis Tastatur kann sanft getippt werden

Für Nutzer in Büros mit geräuschempfindlichen Kollegen ist die Olivetti gut geeignet, auch wenn sie nicht flüsterleise ist. Hier kann der Nutzer aber regulierend eingreifen: Die Tastatur benötigt keinen harten Anschlag, weshalb es sich lohnt, beim Tippen einfach ein wenig Kraft wegzunehmen. Die eigenen Hände und die Kollegen werden es einem danken.

Die Verarbeitung der ANK 27 ist sehr gut: Die Tastatur ist aus sehr stabilem Kunststoff gefertigt. Entsprechend ist das Keyboard verwindungssteif. Über das Design könnte man streiten, die bernsteinfarbenen Kontrollleuchten sind unserer Meinung aber ein Hingucker. Zudem ist die Tastatur ziemlich kompakt. Da es sich um ein 30 Jahre altes Keyboard handelt, ist der Kunststoff allerdings meist vergilbt - hier lohnt es sich, über Retrobrightening nachzudenken. Wir haben unser Modell mit einem Wasserstoffperoxid-Gel wieder gut aufgehellt bekommen.

In Italien häufig zu finden

Die ANK 27 ist aufgrund der Herkunft des Herstellers in Italien weit verbreitet, entsprechend finden sich beim italienischen Ebay immer einige Angebote. Inklusive Versandkosten nach Deutschland müssen Käufer mit Kosten zwischen 50 und 60 Euro rechnen. Die Tastatur hat einen PS/2-Anschluss, benötigt also einen entsprechenden USB-Konverter. Hier lohnt es sich, mehrere Konvertermodelle auszuprobieren: Wir hatten mit besonders preiswerten Konvertern Probleme. Einen Umbau wie bei unserer Model M halten wir nicht für sinnvoll, da die Tastatur problemlos mit einem etwas hochwertigeren Konverter betrieben werden kann. Diese kosten zwischen 10 und 15 Euro.

Neben der ANK 27 haben wir noch einen zweiten Klassiker in unserem Testfeld anzubieten. Der ist etwas seltener, gehört aber zu den interessantesten Rubberdome-Klassikern: Qtronix Scorpius F2Q-QX083. Die QX083 hat einen dermaßen taktilen und harten Anschlag, dass viele zunächst nicht vermuten, dass es sich um eine Rubberdome-Tastatur handelt.

 Razer kombiniert Rubberdome und KlickQtronix QX083 erfordert Kraft im Finger 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  2. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  3. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  4. 229,99€

Bonita.M 05. Feb 2019

*** Wir haben Ewigkeiten die billigen MS Wired Keyboard / Mouse - Kombinationen gekauft...

Hamsterlina 18. Nov 2017

Hallo ich habe ein problem, habe ein Olivetti m290 aber keine tastatur,kann man eine...

BadBigBen 13. Nov 2017

Lernte tippen auf einer alten IBM Selectric Schreibmaschine... Hart aber herzlich... Nach...

gadthrawn 10. Nov 2017

wenn es um die Mechanik geht, nimmt man einfach Cherry: z.b. https://www.mouser.de...

Bautz 09. Nov 2017

Meine war einfach nicht mehr vorzeigbar im neuen Büro. Dafür hängt sie jetzt an der...


Folgen Sie uns
       


B-all One für Magic Leap - Gameplay

Ein Squash-Spiel zeigt, wie gut bei Magic Leap das Mapping der Umgebung und das Tracking unserer Position klappt.

B-all One für Magic Leap - Gameplay Video aufrufen
Raspi-Tastatur und -Maus im Test: Die Basteltastatur für Bastelrechner
Raspi-Tastatur und -Maus im Test
Die Basteltastatur für Bastelrechner

Für die Raspberry-Pi-Platinen gibt es eine offizielle Tastatur und Maus, passenderweise in Weiß und Rot. Im Test macht die Tastatur einen anständigen Eindruck, die Maus hingegen hat uns eher kaltgelassen. Das Keyboard ist zudem ein guter Ausgangspunkt für Bastelprojekte.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bastelcomputer Offizielle Maus und Tastatur für den Raspberry Pi
  2. Kodi mit Raspberry Pi Pimp your Stereoanlage
  3. Betriebssystem Windows 10 on ARM kann auf Raspberry Pi 3 installiert werden

Days Gone angespielt: Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe
Days Gone angespielt
Zombies, Bikes und die Sache mit der Benzinpumpe

Mit dem nettesten Biker seit Full Throttle: Das Actionspiel Days Gone schickt uns auf der PS4 ins ebenso große wie offene Abenteuer. Trotz brutaler Elemente ist die Atmosphäre erstaunlich positiv - beim Ausprobieren wären wir am liebsten in der Welt geblieben.
Von Peter Steinlechner


    Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
    Fitbit Versa Lite im Test
    Eher smartes als sportliches Wearable

    Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
    Von Peter Steinlechner

    1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
    2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
    3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

      •  /