RTX A2000: Winzige und effiziente Raytracing-Grafikkarte

Die RTX A2000 ist Nvidias wortwörtlich kleinstes Ampere-Modell: Trotz nur 70 Watt Leistungsaufnahme beherrscht sie Raytracing und AV1-Decoding.

Artikel veröffentlicht am ,
Die RTX A2000 im Größenvergleich
Die RTX A2000 im Größenvergleich (Bild: Nvidia)

Nvidia hat die RTX A2000 für kompakte Workstations vorgestellt. Es handelt sich um eine besonders effiziente Grafikkarte. Technisch ähnelt die RTX A2000 einer Geforce RTX 3060, der Betriebspunkt ist aber ein völlig anderer.

Stellenmarkt
  1. SAP FICO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. (Junior) IT Business Partner / Demand Manager - Sales Units (m/w/d)
    Jungheinrich AG, Hamburg
Detailsuche

Das Workstation-Modell wird als Low-Profile-Karte verkauft, also mit normaler Länge aber halber Bauhöhe. Die Dualslot-Kühlung pustet die heiße Abluft ins Freie, die thermische Verlustleistung beträgt gerade einmal 70 Watt. Ein dedizierter Stromanschluss fehlt, der PEG-Slot reicht aber für die Energieversorgung.

Technische Basis ist ein GA106-Chip mit Ampere-Technik, wobei Nvidia nur 3.328 von möglichen 3.840 Shader-Einheiten freischaltet. Die sollen mit bis zu rund 1,2 GHz laufen - zumindest den 8 Teraflops zufolge, die laut Hersteller erreicht werden. Bei hoher Last dürfte der Takt jedoch geringer ausfallen, als der Boost suggeriert.

Mobile-Version schon verfügbar

Als Videospeicher kommen 6 GByte GDDR6 zum Einsatz, diese hängen für 288 GByte/s an einem 192 Bit breiten Interface. Die RTX A2000 selbst wird per PCIe Gen4 x16 an das Host-System angebunden, kann also die volle Slot-Bandbreite nutzen. Die Ampere-Karte unterstützt Raytracing, eine KI-Beschleunigung für Inferencing und kann AV1-Inhalte decodieren.

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    19./20.12.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Im Notebook-Segment hatte Nvidia bereits eine RTX A2000 vorgestellt, der Mobile-Ableger ist allerdings anders konfiguriert. Statt eines GA106 wird ein GA107 verwendet, ergo sind 2.560 Shader-Einheiten vorhanden. Das Interface ist 128 Bit breit, dazu gibt es 4 GByte GDDR6-Speicher. Das Power-Limit hat Nvidia auf 35 Watt bis 95 Watt festgelegt, OEM-Partner haben ergo viel Spielraum.

NVIDIA-Grafikkarten bei Alternate

Die RTX A2000 für stationäre Workstations soll rund 450 US-Dollar kosten und ab Oktober 2021 verfügbar sein.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neue Grafikkarten
Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht

Der US-Händler Newegg gibt einen Blick auf die Preise der Nvidia-Ada-Grafikkarten. Sie werden teurer als die Geforce RTX 3090 zuvor.

Neue Grafikkarten: Erste Preise für Nvidias Geforce RTX 4090 aufgetaucht
Artikel
  1. Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
    Smart Home Eco Systems
    Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

    Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
    Eine Analyse von Karl-Heinz Müller

  2. Hideo Kojima: Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben
    Hideo Kojima
    Es sollte ein Death-Stranding-Spiel für Google Stadia geben

    Hideo Kojima arbeitete am Exklusivtitel für Stadia. Das wurde vorzeitig eingestellt, auch weil Google nicht an Einzelspieler-Games glaubte.

  3. Superbase V: Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt
    Superbase V
    Zendures Solarstation mit 6.400 Wh kommt mit hohem Rabatt

    Vor dem Verkaufsstart über die eigene Webseite verkauft Zendure seine Superbase V über Kickstarter - mit teilweise fast 50 Prozent Rabatt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Razer DeathAdder V3 Pro 106,39€ • Alternate (u. a. Kingston FURY Beast RGB 32 GB DDR5-6000 226,89€, be quiet! Silent Base 802 Window 156,89€) • MindFactory (u. a. Kingston A400 240/480 GB 17,50€/32€) • SanDisk microSDXC 400 GB 29,99€ • PCGH-Ratgeber-PC 3000 Radeon Edition 2.500€ [Werbung]
    •  /