RTL Disney Fernsehen: Super RTL startet kostenpflichtige Streaming-Plattform

Eine neue Streaming-Plattform für Kinder ist gestartet. Betreiber ist RTL Disney Fernsehen. 3.500 Serienepisoden und Dokumentationen sollen zum Abruf bereitstehen.

Artikel veröffentlicht am ,
kividoo.de
kividoo.de (Bild: kividoo.de)

Super RTL hat die Streaming-Plattform kividoo.de für Kinder gestartet. Ein Sprecher der Sendergruppe bestätigte Golem.de einen Bericht des Handelsblatts. Der monatliche Preis soll 5,99 Euro betragen, ein Probemonat ist gratis. Das Angebot ist bereits online.

Stellenmarkt
  1. IT Application Manager (m/w/x) POS Software / Kassensysteme
    ALDI SÜD Dienstleistungs-SE & Co. oHG, Mülheim
  2. Junior Projektleiter Sportservices (m/w/d)
    mika:timing GmbH, Bergisch Gladbach
Detailsuche

Wie das Handelsblatt unter Berufung auf den Kindersender berichtet, werden dort rund 3.500 Serienepisoden und Dokumentation angeboten. Zu den Kooperationspartnern des Portals gehören das Hollywood-Studio Dreamworks (Shrek, Dragons), Studio Hamburg (Sesamstraße Classics, Es war einmal... das Leben), ZDF Enterprises (Wendy, Dschungelbuch), Hit Entertainment (Bob der Baumeister), die BBC (Planet Erde) und Tessloff (Was ist Was TV). Für Vorschulkinder soll es eine Version ohne Texte geben.

Disney im Namen, aber keine Disney-Serien

Kividoo erscheint zum 20. Jahrestag von Super RTL. Als Betreiber tritt RTL Disney Fernsehen auf. Der Medienkonzern Disney ist 50-Prozent-Gesellschafter des Senders, die übrigen Anteile hält Bertelsmanns RTL Group. Disney ist aber nicht mit eigenen Serien auf der Online-Plattform vertreten. Mit dem Start des Kindersenders Disney Channel 2014 hat das US-amerikanische Unternehmen die Belieferung von Super RTL mit eigenen Produktionen eingestellt.

Experten gehen davon aus, dass Streaming bis zum Jahr 2020 stärker genutzt wird als das lineare Fernsehen. Michael Westphal, Leiter der Eco-Kompetenzgruppe Streaming Media, sagte unter Berufung auf Studien und Erkenntnisse der Internet Provider: "Livestreaming und Video on Demand nehmen an Fahrt auf. Vor allem durch die Ausweitung des Netflix-Angebots auf den deutschen TV-Markt nimmt die Bedeutung enorm zu."

Golem Akademie
  1. Data Engineering mit Apache Spark: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    25.–26. April 2022, Virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    21.–25. Februar 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Laut ARD/ZDF-Onlinestudie 2014 nutzen 45 Prozent der Onliner ab 14 Jahren mindestens einmal wöchentlich Bewegtbild im Internet. 34 Prozent von ihnen nutzen Videoportale, 14 Prozent sehen zeitversetzt und acht Prozent live im Internet fern, neun Prozent nutzen Sendermediatheken und sechs Prozent Videopodcasts. Als besonders videoaffin erweisen sich mit einer wöchentlichen Nutzung von 79 Prozent die 14- bis 29-Jährigen. Weil vor allem diese Gruppe immer häufiger Streaming-Dienste wie Youtube, Netflix oder Mediatheken wie die von ARD, ZDF, ProSieben und RTL nutzen, seien sie immer schwerer für das lineare, klassische Fernsehen zu interessieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


MajinMLF 28. Apr 2015

Kleinkinder finden genug auf Amazon Prime, dann später im Schulalter auf Netflix, für...

heubergen 28. Apr 2015

Mac gibt es (leider?) ein offizielles Silverlight-Package.

Dwalinn 28. Apr 2015

Ich hätte aber lieber ein legales Angebot ohne Werbung... wobei ich auf meiner...

Sharkuu 28. Apr 2015

gibt vielleicht nicht direkt das, was die kleinen sehen wollen, aber wohl genug mein...

Dwalinn 28. Apr 2015

Man kann ein Kind keine 24/7 umsorgen. Es mal eine halbe stunde vor einen Stream setzen...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Naomi "SexyCyborg" Wu
Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig

Naomi Wu wird in der Maker-Szene für ihr Fachwissen geschätzt. Youtube demonetarisiert sie aber wohl wegen ihrer Körperproportionen.

Naomi SexyCyborg Wu: Pappbüste einer Tech-Youtuberin ist Youtube zu anstößig
Artikel
  1. Ausgegolft: In Zwickau beginnt Serienproduktion des VW ID.5
    Ausgegolft
    In Zwickau beginnt Serienproduktion des VW ID.5

    Mit der Serienfertigung des Topmodell der ID.-Baureihe hat VW die Transformation des Werks in Zwickau zum Elektroauto-Standort abgeschlossen.

  2. Trägheitseinschlussfusion: Forscher erzielen wichtigen Fortschritt bei der Kernfusion
    Trägheitseinschlussfusion
    Forscher erzielen wichtigen Fortschritt bei der Kernfusion

    An der NIF wurde erstmals brennendes Plasma erzeugt, bei dem das entstandene Helium das Plasma weiter aufheizt.

  3. Sites: Deutsche Telekom will Funktürme mit Vodafone zusammenlegen
    Sites
    Deutsche Telekom will Funktürme mit Vodafone zusammenlegen

    Weitere europäische Tower-Betreiber sind an einem gemeinsamen Unternehmen für den Kontinent interessiert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RX 6900 XTU 16GB 1.449€ • Intel i7 3,6Ghz 399€ • Alternate: u.a. Acer Gaming-Monitor 119,90€ • Logitech Gaming-Headset 75€ • iRobot Saugroboter ab 289,99€ • 1TB SSD PCIe 4.0 128,07€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • LG OLED 65 Zoll 1.599€ [Werbung]
    •  /