Abo
  • Services:

RT1900c: Synology plant Einstieg ins Routergeschäft

Nach Netzwerkspeicher in Form von NAS- und Überwachungssystemen will Synology noch dieses Jahr auch einen Router anbieten. In Hannover hat das Unternehmen schon die Oberfläche gezeigt, die manche NAS-Admins gut kennen dürften.

Artikel veröffentlicht am ,
Synology will bald auch Router mit dem hauseigenen Betriebssystem anbieten.
Synology will bald auch Router mit dem hauseigenen Betriebssystem anbieten. (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Mit dem RT1900c plant Synology noch für dieses Jahr den Einstieg in den Markt für Router. Der sonst vor allem für seine Network-Atached-Storage-Systeme (NAS) bekannte Hersteller nutzt dafür seine Erfahrung in dem Bereich. Auf der Cebit hat Synology bereits die Oberfläche des Prototyps präsentiert. Als Betriebssystem wird eine Software namens SRM (Synology Router Manager) zum Einsatz kommen. Die Verwandtschaft zu dem Disk Station Manager (DSM) ist unübersehbar. Auf dem Router läuft nämlich die noch nicht umbenannte DSM-Version 5.2. Die ist derzeit auch als Betaversion für NAS-Systeme verfügbar.

  • Auf der Cebit 2015 zeigte Synology bereits den lauffähigen Router. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Das Dual-Band-Gerät soll noch dieses Jahr auf den Markt kommen. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
  • Seitlich zu sehen ist ein USB-Anschluss und ein SD-Kartenleser. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Auf der Cebit 2015 zeigte Synology bereits den lauffähigen Router. (Foto: Andreas Sebayang/Golem.de)
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Hildesheim
  2. BwFuhrparkService GmbH, Troisdorf bei Bonn

Wer DSM kennt, wird sich in SRM gut zurechtfinden. Die Oberfläche ist genauso übersichtlich aufgebaut und hat ein Fenstermanagement. Die meisten Router der Konkurrenz wählen eher einen menübasierten Ansatz. Synology verspricht zudem auch eine gewisse Flexibilität im Betriebssystem. Die bekannten Apps sollen sich auf dem Router ebenfalls installieren lassen. Da der RT1900c auch einen USB-Anschluss hat, wären grundlegende NAS-Funktionen zumindest denkbar. Seine Medienbibliothek soll der Anwender auf jeden Fall von dem Router ausliefern lassen können.

Dual-Band-Hardware mit SD-Kartenschacht

Die noch nicht finalisierten technischen Daten zeigen wenige Besonderheiten im Router. Seine Stärke wird offenbar die Softwareseite sein. Unterstützt wird WLAN nach IEEE 802.11b/g/n/ac, also Dual-Band. 802.11a ist wahrscheinlich, da ac auf derselben Frequenz arbeitet. Synology verspricht eine Bruttodatenrate von 1,9 GBit/s. Daten zu den Geschwindigkeiten im n-Betrieb liegen noch nicht vor. Für ac wird Beamforming unterstützt. Neben den üblichen Netzwerkanschlüssen bietet der RT1900c zudem eine USB-Schnittstelle und nicht ganz so gewöhnlich einen Schacht für SD-Karten.

Angaben zu einem Preis macht Synology noch nicht. Auch auf ein genaues Datum wollte sich das Unternehmen auf der Cebit nicht festlegen. Das Gerät soll aber noch 2015 auf den Markt kommen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. The Equalizer Blu-ray, Hotel Transsilvanien 2 Blu-ray, Arrival Blu-ray, Die glorreichen 7...

SoniX 23. Mär 2015

Aus deinen link weiter oben: "The hacker gained access to the file servers through known...

SoniX 17. Mär 2015

:) Okay, das ist n Grund.


Folgen Sie uns
       


We Happy Few - Golem.de Live

Anspruchsvolle Abenteuer wie Bioshock und Dishonored waren offenbar Vorbild für We Happy Few. Wer mag, kann die Kampagne des Action-Adventures fast sofort nach dem Start abschließen - oder sich in eine dystopische 60er-Jahre-Parallelwelt stürzen.

We Happy Few - Golem.de Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. WLTP VW kann Elektro- und Hybridautos 2018 nicht mehr verkaufen
  2. Elektroautos Daimler-Betriebsrat will Akkuzellen aus Europa
  3. Elektromobilität Elektrisches Surfboard Rävik flitzt übers Wasser

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /