Abo
  • Services:
Anzeige
Feedly hat kurzerhand über Nacht einen Teil seiner Nutzer ausgesperrt.
Feedly hat kurzerhand über Nacht einen Teil seiner Nutzer ausgesperrt. (Bild: Feedly)

RSS-Reader Feedly sperrt seine Nutzer aus

Der RSS-Reader Feedly hat sein Anmeldesystem über Nacht umgestellt, auf einmal war Googles soziales Netzwerk Google+ Pflicht für die Anmeldung. Nach heftigen Nutzerprotesten nahmen die Feedly-Macher die Änderung mittlerweile zurück.

Anzeige

Der Anbieter des RSS-Readers Feedly hatte kurzfristig die Anmeldemodalitäten seines Dienstes geändert. Bisher haben sich Nutzer über die normale Open Authentification (Oauth) von Google angemeldet, bei der die Gmail-Adresse und das Passwort eingegeben werden.

Login nur noch mit Google-Plus-Konto

Seit vergangener Nacht konnten sich Feedly-Nutzer aber nur noch mit einem Google-Plus-Konto anmelden, das nicht jeder Google-Nutzer hat oder haben will. Dies galt zwar nur für die Weboberfläche, in Zukunft wollten die Feedly-Macher die neue Anmeldemethode aber auch für ihre Android- und iOS-Clients bringen.

Einem unserer Feedly-Konten, das nicht mit einem Google-Plus-Account verknüpft ist, wurde seit der Umstellung der Zugriff auf die Feedly-Weboberfläche verwehrt. Stattdessen wurden wir aufgefordert, ein Google-Plus-Konto zu eröffnen. Lehnten wir dies ab, wurden wir wieder auf die Startseite zurückgeleitet. Über die Android-App von Feedly sowie über RSS-Reader anderer Anbieter, welche die Feedly-Cloud nutzen, konnten wir weiterhin auf unsere RSS-Feeds zugreifen.

Künftig neue Optionen dank Umstellung

Feedly begründete den Schritt in einem Blogpost damit, lediglich Google zu folgen, das die Umstellung auf Google-Plus-Konten bereits seit längerer Zeit als einziges Indentifikationssystem vornehmen würde. Zudem ermögliche die Umstellung einige neue Teilen-Optionen, an denen das Team momentan arbeite.

Im selben Beitrag erkannten die Feedly-Macher jedoch, dass manche Nutzer auch andere Anmeldoptionen nutzen möchten. Daher arbeite das Team daran, sich künftig auch über Facebook, Twitter und Wordpress anmelden zu können. Innerhalb der nächsten sieben Wochen sollen diese Anmeldemethoden eingeführt werden.

Umkehr nach Nutzerprotesten

Unter dem Blogbeitrag hatte die Entscheidung des Feedly-Teams schnell zu teilweise wütenden Reaktionen geführt. Viele Nutzer gaben an, aufgrund des Google-Plus-Zwangs Feedly nicht mehr nutzen zu wollen.

Mittlerweile haben die Feedly-Macher bekanntgegeben, der Google-Plus-Zwang werde noch diesen Freitag wieder zurückgenommen. In Zukunft wollen die Programmierer diese Anmeldemöglichkeit optional anbieten. In einem neuen Blogeintrag bedanken sich die Macher explizit für die Rückmeldungen der Nutzer. Inwieweit die angekündigten zusätzlichen Anmeldemöglichkeiten kommen werden, ist unklar.


eye home zur Startseite
stuempel 10. Nov 2013

Ich nutze auch The Old Reader. Die Website wird im IE11 auf dem Surface so brillant...

zZz 10. Nov 2013

wie schaut's da mit opml import/export aus? auf der projektseite hab ich da auf anhieb...

Gaius Baltar 09. Nov 2013

Oder schlicht und einfach mit OpenID. Warum muss es denn immer über diese Kommerzfirmen...

pholem 09. Nov 2013

Weiß nicht, ob es nur temporär ist oder an mir liegt, aber:

mtslive 09. Nov 2013

Nehmt doch einfach feader, der kommt aus Deutschland und kommt komplett ohne Facebook...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. UCM AG, Rheineck (Schweiz)
  2. Panasonic Industrial Devices Europe GmbH, Lüneburg
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Lindau
  4. Robert Bosch GmbH, Plochingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. (u. a. Zoomania Blu-ray 11,97€, Die Schöne und das Biest Blu-ray 9,97€, The Jungle Book Blu...

Folgen Sie uns
       


  1. Super Mario Run

    Nintendo bleibt trotz Enttäuschung beim Bezahlmodell

  2. Samsung

    Galaxy Note 7 wird per Update endgültig lahmgelegt

  3. The Ringed City

    From Software zeigt Abschluss von Dark Souls 3 im Trailer

  4. Dieter Lauinger

    Minister fordert Gesetz gegen Hasskommentare noch vor Wahl

  5. Die Woche im Video

    Cebit wird heiß, Android wird neu, Aliens werden gesprächig

  6. Mobilfunkausrüster

    Welche Frequenzen für 5G in Deutschland diskutiert werden

  7. XMPP

    Bundesnetzagentur will hundert Jabber-Clients regulieren

  8. Synlight

    Wie der Wasserstoff aus dem Sonnenlicht kommen soll

  9. Pietsmiet

    "Alle Twitch-Kanäle sind kostenpflichtiger Rundfunk"

  10. Apache-Lizenz 2.0

    OpenSSL plant Lizenzwechsel an der Community vorbei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Videostreaming im Zug: Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
Videostreaming im Zug
Maxdome umwirbt Bahnfahrer bei Tempo 230
  1. USA Google will Kabelfernsehen über Youtube streamen
  2. Verband DVD-Verleih in Deutschland geht wegen Netflix zurück
  3. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch

Buch - Apple intern: "Die behandeln uns wie Sklaven"
Buch - Apple intern
"Die behandeln uns wie Sklaven"
  1. Übernahme Apple kauft iOS-Automatisierungs-Tool Workflow
  2. Instandsetzung Apple macht iPhone-Reparaturen teurer
  3. Earbuds mit Sensor Apple beantragt Patent auf biometrische Kopfhörer

Lithium-Akkus: Durchbruch verzweifelt gesucht
Lithium-Akkus
Durchbruch verzweifelt gesucht
  1. Super MCharge Smartphone-Akku in 20 Minuten voll geladen
  2. Brandgefahr HP ruft über 100.000 Notebook-Akkus zurück
  3. Brandgefahr Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  1. Re: Ich finde das ausnahmsweise gut

    CSCmdr | 03:38

  2. Re: Inbesondere Verweis auf Teil 7 TKG interessant...

    justjanne | 03:11

  3. Re: Wieso Hass-Kommentare löschen?

    bombinho | 03:08

  4. Re: Betonköpfe

    ChMu | 01:38

  5. Re: P2W

    Bendix | 01:04


  1. 15:20

  2. 14:13

  3. 12:52

  4. 12:39

  5. 09:03

  6. 17:45

  7. 17:32

  8. 17:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel