Abo
  • Services:

Estnische ID-Karten und TPM-Chips betroffen

Da die entsprechende Bibliothek in zahlreichen Produkten zum Einsatz kam, findet man betroffene RSA-Schlüssel an diversen unterschiedlichen Stellen. Bereits Anfang September war bekannt geworden, dass etwa 750.000 von Estland ausgegebene elektronische ID-Karten von einer damals unbekannten Sicherheitslücke betroffen sind.

Stellenmarkt
  1. Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co.KG, Halblech
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Es handelt sich, wie man jetzt weiß, um diese Infineon-Lücke. Die estnische Regierung hat ein Softwareupdate angekündigt, alle Betroffenen müssen anschließend die auf den Chips gespeicherten Zertifikate erneuern.

Dass staatlich ausgegebene Krypto-Chips von einer schweren Sicherheitslücke betroffen sind, gab es schon einmal: Im Jahr 2013 entdeckten Forscher, dass taiwanesische Bürgerzertifikate sich knacken ließen, da die Schlüssel nicht zufällig erzeugt wurden.

TPM-Chips in Laptops gefährden Bitlocker-Verschlüsselung

Zahlreiche TPM-Chips, die in Laptops verbaut sind, nutzen ebenfalls die Infineon-Technologie. Von verschiedenen Laptop-Herstellern gibt es inzwischen Firmware-Updates, etwa von Google für Chromebooks, von Lenovo, von Fujitsu und von HP. Vermutlich sind weitere Hersteller betroffen. Die Lücke in TPM-Chips ist vor allem für Windows-Anwender relevant, die die Bitlocker-Verschlüsselung des Microsoft-Systems einsetzen.

 RSA-Sicherheitslücke: Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-SchlüsselYubico: Zertifizierung statt Open Source 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

cpt.dirk 30. Apr 2018

Wieder einmal ist der Beweis erbracht, dass "Security by Obscurity" - und nichts anderes...

My1 20. Okt 2017

Gut ich hab mich mit dem store nie wirklich beschäftigt. Vor ner Ewigkeit stand iirc mal...

My1 20. Okt 2017

wieso eigentlich? gerade bitlocker braucht eh ne ewigkeit zum festplatte crypten, da...

mmarcel 19. Okt 2017

wirlich nicht ;-)


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /