Abo
  • Services:

Estnische ID-Karten und TPM-Chips betroffen

Da die entsprechende Bibliothek in zahlreichen Produkten zum Einsatz kam, findet man betroffene RSA-Schlüssel an diversen unterschiedlichen Stellen. Bereits Anfang September war bekannt geworden, dass etwa 750.000 von Estland ausgegebene elektronische ID-Karten von einer damals unbekannten Sicherheitslücke betroffen sind.

Stellenmarkt
  1. Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden (OTH), Amberg
  2. Teambank AG, Nürnberg

Es handelt sich, wie man jetzt weiß, um diese Infineon-Lücke. Die estnische Regierung hat ein Softwareupdate angekündigt, alle Betroffenen müssen anschließend die auf den Chips gespeicherten Zertifikate erneuern.

Dass staatlich ausgegebene Krypto-Chips von einer schweren Sicherheitslücke betroffen sind, gab es schon einmal: Im Jahr 2013 entdeckten Forscher, dass taiwanesische Bürgerzertifikate sich knacken ließen, da die Schlüssel nicht zufällig erzeugt wurden.

TPM-Chips in Laptops gefährden Bitlocker-Verschlüsselung

Zahlreiche TPM-Chips, die in Laptops verbaut sind, nutzen ebenfalls die Infineon-Technologie. Von verschiedenen Laptop-Herstellern gibt es inzwischen Firmware-Updates, etwa von Google für Chromebooks, von Lenovo, von Fujitsu und von HP. Vermutlich sind weitere Hersteller betroffen. Die Lücke in TPM-Chips ist vor allem für Windows-Anwender relevant, die die Bitlocker-Verschlüsselung des Microsoft-Systems einsetzen.

 RSA-Sicherheitslücke: Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-SchlüsselYubico: Zertifizierung statt Open Source 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,99€
  2. (u. a. 1 TB 57,99€, 2 TB 76,99€)
  3. 333,00€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. The Division 2 Gold 88,99€, Final Fantasy XIV Gamecard 60 Tage 23,99€)

cpt.dirk 30. Apr 2018

Wieder einmal ist der Beweis erbracht, dass "Security by Obscurity" - und nichts anderes...

My1 20. Okt 2017

Gut ich hab mich mit dem store nie wirklich beschäftigt. Vor ner Ewigkeit stand iirc mal...

My1 20. Okt 2017

wieso eigentlich? gerade bitlocker braucht eh ne ewigkeit zum festplatte crypten, da...

mmarcel 19. Okt 2017

wirlich nicht ;-)


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den Vorgängermodellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Mobile Bezahldienste: Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?
Mobile Bezahldienste
Wie sicher sind Apple Pay und Google Pay?

Die Zahlungsdienste Apple Pay und Google Pay sind nach Ansicht von Experten sicherer als klassische Kreditkarten. In der täglichen Praxis schneidet ein Dienst etwas besser ab. Einige Haftungsfragen sind aber noch juristisch ungeklärt.
Von Andreas Maisch

  1. Anzeige Was Drittanbieter beim Open Banking beachten müssen
  2. Finanzdienstleister Wirecard sieht kein Fehlverhalten
  3. Fintech Wirecard wird zur Smartphone-Bank

Microsoft: Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse
Microsoft
Die ganz normale, lautlose Cloud-Apokalypse

Wenn Cloud-Dienste ausfallen, ist oft nur ein Server kaputt. Wenn aber Googles Safe-Browsing-Systeme den Zugriff auf die deutsche Microsoft Cloud komplett blockieren, liegt noch viel mehr im Argen - und das lässt für die Zukunft nichts Gutes erwarten.
Von Sebastian Grüner

  1. Services Gemeinsames Accenture Microsoft Business arbeitet bereits
  2. Business Accenture und Microsoft gründen gemeinsame Service-Sparte
  3. AWS, Azure, Alibaba, IBM Cloud Wo die Cloud hilft - und wo nicht

    •  /