Abo
  • Services:

RR245: Astronomen entdecken neuen Zwergplaneten

Er ist nicht sehr groß, aber ein Jahr auf RR245 ist ziemlich lang: Der neu gefundene Zwergplanet kreist weit entfernt um die Sonne und braucht für eine Umrundung 700 Jahre.

Artikel veröffentlicht am ,
Umlaufbahn von RR245: Mitte der 2090er Jahre am sonnennächsten Punkt
Umlaufbahn von RR245: Mitte der 2090er Jahre am sonnennächsten Punkt (Bild: Alex Parker/Ossos)

Zuwächschen für das Sonnensystem: Astronomen haben einen neuen Zwergplaneten entdeckt. 2015 RR245 zieht seine Bahn jenseits des Neptun und wurde von einem Teleskop auf der Erde entdeckt.

  • Die Bahn des Zwergplaneten RR245 um die Sonne ist elliptisch. (Bild: Alex Parker/Ossos)
Die Bahn des Zwergplaneten RR245 um die Sonne ist elliptisch. (Bild: Alex Parker/Ossos)
Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Wie groß der Zwergplanet ist, ist noch nicht bekannt. Er ist mutmaßlich kleiner als Pluto. RR245 kreist auf einer elliptischen Bahn um die Sonne und braucht für eine Umrundung ungefähr 700 Jahre. Dabei entfernt er sich bis auf mehr als 12 Milliarden Kilometer. Am nächsten Punkt ist er noch 5 Milliarden Kilometer weit weg. Diesen Punkt wird der Zwergplanet Mitte der 2090er Jahre erreichen.

Der Orbit ist noch nicht bekannt

Der genaue Orbit ist aber noch nicht bekannt. Ihn genau zu bestimmen, wird voraussichtlich noch einige Jahre der Beobachtung dauern. Erst wenn die Umlaufbahn feststeht, wird RR245 auch einen Namen bekommen, den die Entdecker vorschlagen dürfen.

Entdeckt wurde der Zwergplanet vom Canada-France-Hawaii Telescope auf dem Berg Mauna Kea auf Hawaii im Rahmen des Projekts Outer Solar System Origins Survey (Ossos). Das Teleskop hatte den Planeten im September vergangenen Jahres erfasst.

Der Lichtpunkt bewegte sich langsam

Wissenschaftler fanden ihn bei der Auswertung der Daten im Februar. "Da war er auf dem Bildschirm - dieser Lichtpunkt, der sich so langsam bewegte, dass er mindestens doppelt so weit von der Sonne entfernt sein musste wie Neptun", sagt Michele Bannister.

RR245 ist eine wichtige Entdeckung, da es nur wenige Zwergplaneten gibt. Die meisten wurden zerstört oder aus dem Sonnensystem geschleudert, als die großen Planeten ihre heutigen Positionen einnahmen. Die beiden größten bekannten Zwergplaneten sind Pluto und Eris.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (nur bis Montag 9 Uhr)
  2. für 134,98€/176,98€ (Bestpreise!)
  3. 49,99€/59,99€
  4. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)

Fruchtsalat 12. Jul 2016

Wenn noch nicht einmal bekannt ist, wie groß das Teil ist, kann man noch nicht sagen, ob...

PatienTT 12. Jul 2016

Diese Woche am Donnerstag :D


Folgen Sie uns
       


Gemini PDA - Test

Ein PDA im Jahr 2018? Im Test sind wir nicht restlos überzeugt - was vor allem an der Gerätegattung selber liegt.

Gemini PDA - Test Video aufrufen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test: Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen
Deutsche Siri auf dem Homepod im Test
Amazon und Google können sich entspannt zurücklehnen

In diesem Monat kommt der dritte digitale Assistent auf einem smarten Lautsprecher nach Deutschland: Siri. Wir haben uns angehört, was die deutsche Version auf dem Homepod leistet.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Patentantrag von Apple Neues Verfahren könnte Siri schlauer machen
  2. Siri vs. Google Assistant Apple schnappt sich Googles KI-Chefentwickler
  3. Digitaler Assistent Apple will Siri verbessern

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /