Abo
  • IT-Karriere:

Rovio: Angry Birds rasen mit Kimi durch Monaco

Flinke Finnen flitzen am kommenden Wochenende durch Monaco: Die Formel-1-Rennwagen von Kimi Räikkönen und Romain Grosjean werden jeweils mit einem Angry Bird verziert. Rovio veröffentlicht zudem eine Sonderedition des Spiels auf der Facebook-Seite des Lotus-Teams.

Artikel veröffentlicht am ,
Schnell und wütend: Sonderedition auf der Facebook-Seite von Lotus F1
Schnell und wütend: Sonderedition auf der Facebook-Seite von Lotus F1 (Bild: Rovio/Lotus F1)

Auf dem Mond waren die Angry Birds schon. Als Nächstes gehen sie auf die Rennstrecke: Beim Großen Preis von Monaco werden die grimmigen Vögel die Fahrzeuge der Formel-1-Fahrer Kimi Räikkönen und Romain Grosjean zieren.

1 Milliarde Angry Birds

Stellenmarkt
  1. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn
  2. Karl Simon GmbH & Co. KG, Aichhalden

Für die Aktion gibt es einen doppelten Anlass: Das Lotus-Team bestreitet am 26. Mai 2012 sein 500. Formel-1-Rennen. Das Entwicklerstudio Rovio Entertainment feiert, dass Angry Birds eine Milliarde Mal heruntergeladen worden ist. Lotus-Fahrer Räikkönen stammt wie Rovio aus Finnland.

Passend zu diesem Anlass bringt Rovio zudem die Sonderedition Lotus F1 Team Angry Birds heraus. Sie soll ab Mittwoch, dem 23. Mai für einen begrenzten Zeitraum auf der Facebook-Seite des Formel-1-Teams zur Verfügung stehen.

Schnelle Edelsteine

Das Rennen im Fürstentum an der Côte d'Azur gilt als das prestigeträchtigste Rennen in der Formel-1-Saison. Unternehmen nutzen es deshalb gern für besondere Werbeaktionen: So stattet etwa der Schweizer Schmuckhersteller Steinmetz Diamond Group seit einigen Jahren einige Rennfahrer mit Diamanten aus - etwa in Form eines aus den Edelsteinen gebildeten Namenszuges auf den Helmen der McLaren-Mercedes-Fahrer Jenson Button und Lewis Hamilton im Jahr 2011.

Dabei ist es auch schon zu Pannen kommen: 2004 hatte Steinmetz den Jaguar des Österreichers Christian Klien mit einem 200.000 US-Dollar teuren Diamanten verziert. Klien krachte im Laufe des Rennens in die Leitplanken, und der Stein verschwand auf Nimmerwiedersehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 149,85€ + Versand)
  2. 169,90€ inkl. Versand von Computeruniverse
  3. (u. a. GTA 5 PREMIUM ONLINE EDITION 8,80€, BioShock: The Collection 12,99€)
  4. 14,95€

Folgen Sie uns
       


Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019)

Noctua zeigt den ersten passiven CPU-Kühler, welcher sogar einen achtkernigen Core i9-9900K auf Temperatur halten kann.

Noctuas passiver CPU-Kühler (Computex 2019) Video aufrufen
Physik: Den Quanten beim Sprung zusehen
Physik
Den Quanten beim Sprung zusehen

Quantensprünge sind niemals groß und nicht vorhersehbar. Forschern ist es dennoch gelungen, den Vorgang zuverlässig zu beobachten, wenn er einmal angefangen hatte - und sie konnten ihn sogar umkehren. Die Fehlerkorrektur in Quantencomputern soll in Zukunft genau so funktionieren.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


      Vernetztes Fahren: Wer hat uns verraten? Autodaten
      Vernetztes Fahren
      Wer hat uns verraten? Autodaten

      An den Daten vernetzter Autos sind viele Branchen und Firmen interessiert. Die Vorschläge zu Speicherung und Zugriff auf die Daten sind jedoch noch nebulös. Und könnten den Fahrzeughaltern große Probleme bereiten.
      Eine Analyse von Friedhelm Greis

      1. Neues Geschäftsfeld Huawei soll an autonomen Autos arbeiten
      2. Taxifahrzeug Volvo baut für Uber Basis eines autonomen Autos
      3. Autonomes Fahren Halter sollen bei Hackerangriffen auf Autos haften

        •  /