Abo
  • Services:
Anzeige
Zwei Router von Netgear haben gravierende Sicherheitslücken.
Zwei Router von Netgear haben gravierende Sicherheitslücken. (Bild: Amazon/Netgear)

Sicherheitslücke: Netgear verwendet hartcodierte Schlüssel

Zwei Router von Netgear haben gravierende Sicherheitslücken.
Zwei Router von Netgear haben gravierende Sicherheitslücken. (Bild: Amazon/Netgear)

Ein Routermodell von Netgear weist eine gravierende Schwachstelle auf: Auf dem Gerät befinden sich ein hartcodierter Verschlüsselungskey und ein Zertifikat, die von Angreifern missbraucht werden können. Für das Update braucht Netgear mehr als sechs Monate.

Um die Sicherheit von Routern ist es insgesamt nicht gut bestellt, jetzt wurde erneut eine kritische Sicherheitslücke in Routern der Marke Netgear gefunden. Der Hersteller hatte die Geräte mit der Bezeichnung D6000 und D3600 mit einem hartcodierten RSA-Key und einem X.509-Zertifikat ausgestattet. Außerdem kann das Adminpasswort ausgelesen werden.

Anzeige

Angreifer, die Kenntnis dieser Informationen haben, könnten diese ausnutzen, um Man-in-the-Middle-Angriffe zu starten und den verschlüsselten Traffic mitzulesen. Netgear selbst hat FAQ-Seiten bereitgestellt.

Weitere Sicherheitslücke ermöglicht Umgehung von Anmeldung

Ein Angreifer könnte außerdem eine weitere Sicherheitslücke ausnutzen, heißt es in dem Beitrag. Durch Aufruf der URL /cgi-bin/passrec.asp kann die Passwortwiederherstellungsseite aufgerufen und dort das Administratorpasswort ausgelesen werden.

Betroffen sind die Firmware-Versionen 1.0.0.47 und 1.0.049. Andere Versionen und weitere Modelle seien möglicherweise auch betroffen, heißt es in dem Post des Computer-Emergency-Response-Teams der Carnegie-Mellon-Universität. Die neue Firmware-Version entfernt die Funktion zur Wiederherstellung des Passworts nach Angaben von Netgear komplett.

Der Fehler wurde Netgear bereits am 10. Dezember 2015 gemeldet, das Update ist jedoch erst jetzt erschienen. Für die Sicherheitslücken wurden die CVE-Nummern CVE-2015-8288 und CVE-2015-8289 vergeben. Die Sicherheitslücke wurde von Mandar Jadhav von der Sicherheitsfirma Qualys gemeldet. Die beiden betroffenen Geräte sind nicht nur Router, sondern bieten ebenfalls Modemfunktionalität.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt
  2. über Nash Technologies, Böblingen
  3. Automotive Safety Technologies GmbH, Wolfsburg
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Gaimersheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 67,64€
  2. 325,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  2. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  3. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller

  4. Lifebook U938

    Das fast perfekte Business-Ultrabook bekommt vier Kerne

  5. Wochenrückblick

    Früher war nicht alles besser

  6. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  7. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  8. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  9. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  10. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Wer braucht denn das?

    Faksimile | 19:22

  2. Re: Vergleich zu Nvidia

    Niaxa | 19:11

  3. Re: Schneller?

    Niaxa | 19:10

  4. Re: Habe noch nie verstanden...

    Niaxa | 19:07

  5. Re: Anschlüsse!

    gaelic | 19:03


  1. 19:00

  2. 11:53

  3. 11:26

  4. 11:14

  5. 09:02

  6. 17:17

  7. 16:50

  8. 16:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel