Abo
  • Services:
Anzeige
Router von AVM
Router von AVM (Bild: Sebastian Michalke/Flickr/CC BY 2.0)

Routerfreiheit: Vodafone bietet Fritzboxen verbilligt an

Router von AVM
Router von AVM (Bild: Sebastian Michalke/Flickr/CC BY 2.0)

Vodafone reagiert auf die Routerfreiheit und bietet subventionierte Preise für Fritzboxen und ein anderes Gerät an. Diese Angebote gelten für VDSL-Neukunden.

DSL-Neukunden von Vodafone können ab morgen DSL-Router beim Anbieter nicht nur mieten sondern auch kaufen. Das gab das Unternehmen 8. Mai 2017 bekannt. Zur Auswahl stehen die Easybox 804 für 39,90 Euro, die Fritzbox 7430 für 79,90 Euro und die Fritzbox 7490 für 139,90 Euro. Zum Vergleich: Bei Amazon hat die Vodafone Easybox 804 einen Preis von 64,90 Euro. Die Fritzbox 7430 gibt es bei dem Onlinehändler ab 89 Euro und die Fritzbox 7490 für 189 Euro.

Anzeige

Wie bei den Mietgeräten ist auch bei Kaufgeräten ein Austausch möglich, sollte der Router innerhalb der Garantiezeit von 24 Monaten nicht mehr funktionieren.

Damit reagiert Vodafone auf die Routerfreiheit. "Die Nachfrage nach Kauf-Routern ist gerade im DSL-Geschäft vorhanden", erklärte das Unternehmen.

Bundestag und Bundesrat hatten im Herbst 2015 die Abschaffung des Routerzwangs beschlossen, der bisher durch Geheimhaltung der detaillierten Zugangsdaten erreicht wurde. Die Routerfreiheit gilt seit dem 1. August 2016. Unitymedia und andere Netzbetreiber interpretieren das Gesetz so, dass rechtlich nur Neukunden davon betroffen sind.

Vodafone versucht seit langem, seine DSL-Kunden, für die Zahlungen an den Netzbetreiber Deutsche Telekom fällig werden, in das eigene TV-Kabelnetz zu überführen. Es biete "höhere Geschwindigkeiten und bessere Kapazitäten als VDSL und habe das Potenzial zu Gigabit-Datenraten", erklärte der Kabelnetzbetreiber.

Die Routerfreiheit wirke sich in einer stark gestiegenen Nachfrage nach Kabelroutern aus. Das sagte AVM-Chef Johannes Nill am 20. März 2017 auf der Branchenmesse Cebit. "Im Handel werden jeden Monat Kabelrouter im fünfstelligen Bereich verkauft." Die Netzbtreiber wollen die Nachfrage kleinreden und erklären bisher, dass die Nachfrage nach eigenen Routern beim Kunden sehr gering sei. Laut Nill hat das Berliner Unternehmen im vergangenen Jahr jedoch 6,5 Millionen Fritz-Produkte ausgeliefert, die meisten im Bereich DSL.


eye home zur Startseite
david_rieger 10. Mai 2017

Doch, seit ich verwöhnt/verdorben bin durch "Prime", suche ich auch mal für Besorgungen...

Themenstart

Teebecher 10. Mai 2017

Man muss es ja nicht gleich übertreiben. Ein Raspi reicht da, und ist selbst für ein...

Themenstart

sneaker 10. Mai 2017

War die Fritz!Box denn über O2 oder vom Händler, der den Vertrag vermittelt? O2 hat...

Themenstart

gollumm 09. Mai 2017

Jetzt mal ehrlich - wo wird das wirklich praktiziert? Ist mir zumindest noch nicht...

Themenstart

Askaaron 09. Mai 2017

Als ich vor einem Jahr umgezogen bin, meinte Vodafone nur lapidar, dass man mir am neuen...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln
  2. twocream, Wuppertal
  3. Hornetsecurity GmbH, Hannover
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 389,99€
  2. 6,99€
  3. 64,97€/69,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  2. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  3. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  4. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  5. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  6. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  7. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  8. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  9. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  10. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Bessere Variante, da mit Android: Onyx Boox...

    cyberdynesystems | 05:43

  2. Re: Ich werd es mir wohl kaufen oder gibt es...

    cyberdynesystems | 05:39

  3. Re: Die cryengine ist nichts besonderes mehr.

    R3VO | 04:33

  4. Re: Alternativen?

    Gandalf2210 | 04:31

  5. Re: Warum überhaupt VLC nutzen

    ve2000 | 01:26


  1. 18:10

  2. 10:10

  3. 09:59

  4. 09:00

  5. 18:58

  6. 18:20

  7. 17:59

  8. 17:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel