Routerfreiheit: Fritzbox-Hersteller offen für Update mit Deutsche Glasfaser

Seit die Deutsche Glasfaser für ihren Umgang mit der Routerfreiheit kritisiert wird, redet sie von einem Update der Fritzbox von AVM. Doch das ist nicht das Problem.

Artikel veröffentlicht am ,
Netzbetreiber in Erklärungsnot
Netzbetreiber in Erklärungsnot (Bild: Deutsche Glasfaser)

AVM will seiner neuen Fritzbox 5530 Fiber falls notwendig eine neue Firmware geben für die Deutsche Glasfaser. Das sagte AVM-Sprecher Urban Bastert Golem.de auf Anfrage. Das Problem der Deutsche Glasfaser mit der Routerfreiheit wird damit aber nicht gelöst.

Stellenmarkt
  1. Technical Consultant ServiceNow (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main, München
  2. IT-Diensteverantwortliche/IT- -Diensteverantwortlicher (m/w/d)
    Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Berlin-Friedrichshain-Kreuzberg
Detailsuche

Bastert erklärte, dass das Broadband-Forum kürzlich die Interoperabilität der Fritzbox 5530 Fiber bestätigt und sie für den Einsatz an passiven optischen Netzen (GPON) zertifiziert habe. "Zwischen Laborbedingungen und praktischem Einsatz kann es immer mal einen Bereich geben, in dem durch Einstellungen und Leitungskonstellationen Hürden auftreten. Das zeigt die Erfahrung und ist unabhängig von der Zugangstechnologie. Von anderen Zugangstechnologien wissen wir ebenfalls, dass ein Update beim Endgerät oft viel schneller zu realisieren ist als beispielsweise auf der Netzseite." Man untersuche die Situation und werde - falls nötig - zeitnah eine aktualisierte Firmware bereitstellen.

Doch eine neue Firmware hat wenig mit dem eigentlichen Problem zu tun. Der Netzbetreiber Deutsche Glasfaser verbaut einen am Stromnetz angeschlossenen aktiven Medienkonverter (ONT), obwohl laut Gesetz nur passive Netzabschlusspunkte ohne eigene Stromversorgung erlaubt sind. Für den Rückbau verlangt die Deutsche Glasfaser eine Servicegebühr von 60 Euro, was Nutzer trifft, die die Routerfreiheit in Anspruch nehmen wollen. Der Netzbetreiber droht zudem mit Serviceeinschränkungen und versagt nach dem Umbau jegliche vertraglichen Änderungen.

Durch die Rouerfreiheit kann der Kunde ein Endgerät seiner Wahl anschließen, das muss keine Fritzbox sein. Voraussetzung dafür sind die seit 2016 gesetzlich vorgeschriebene Veröffentlichung der Schnittstellenbeschreibung sowie der passive Netzabschlusspunkt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Klimaforscher
Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle

Mit der Entnahme von CO2 in den nächsten Jahrzehnten netto auf null Emissionen zu kommen, klingt nach einer guten Idee. Ist es aber nicht, sagen Klimaforscher.
Von James Dyke, Robert Watson und Wolfgang Knorr

Klimaforscher: Das Konzept der Klimaneutralität ist eine gefährliche Falle
Artikel
  1. Beats, E-Rezept, Vivobooks: Noch mehr neue Kopfhörer von Apple geplant
    Beats, E-Rezept, Vivobooks
    Noch mehr neue Kopfhörer von Apple geplant

    Sonst noch was? Was am 19. Oktober 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Kalter Krieg 2.0?: Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe
    Kalter Krieg 2.0?
    Die Aufregung um Chinas angebliche Hyperschallwaffe

    Die Volksrepublik China soll eine Hyperschallwaffe getestet haben. China dementiert die Vorwürfe aber und sagt, es wäre ein Raumschiff gewesen.
    Eine Analyse von Patrick Klapetz

  3. M1 Pro/Max: Dieses Apple Silicon ist gigantisch
    M1 Pro/Max
    Dieses Apple Silicon ist gigantisch

    Egal ob AMD-, Intel- oder Nvidia-Hardware: Mit dem M1 Pro und dem M1 Max schickt sich Apple an, die versammelte Konkurrenz zu düpieren.
    Eine Analyse von Marc Sauter

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 16% auf SSDs & RAM von Adata & bis zu 30% auf Alternate • 3 Spiele für 49€: PC, PS5 uvm. • Switch OLED 369,99€ • 6 Blu-rays für 40€ • MSI 27" Curved WQHD 165Hz HDR 479€ • Chromebooks zu Bestpreisen • Alternate (u. a. Team Group PCIe-4.0-SSD 1TB 152,90€) [Werbung]
    •  /