Abo
  • Services:
Anzeige
Der Namensgeber für OpenWRT: Der Linksys-Router WRT54g
Der Namensgeber für OpenWRT: Der Linksys-Router WRT54g (Bild: Ben Mason, flickr.com/CC-BY 2.0)

Router-Distro: Lede und OpenWRT erwägen Zusammenschluss

Der Namensgeber für OpenWRT: Der Linksys-Router WRT54g
Der Namensgeber für OpenWRT: Der Linksys-Router WRT54g (Bild: Ben Mason, flickr.com/CC-BY 2.0)

Aus Unzufriedenheit mit der Kommunikation und der Infrastruktur im OpenWRT-Projekt hatten elf Kernentwickler ihr eigenes Projekt Lede gestartet und sich von OpenWRT abgespalten. Nun finden beide Parteien offenbar wieder zusammen.

Vor rund einem Jahr initiierten einige Kernentwickler der hauptsächlich auf Routern genutzten Linux-Distribution OpenWRT eine Projektabspaltung unter dem Namen Lede. Nach einiger Diskussion und letztlich zwei langen Telefonaten sind Vertreter beider Parteien laut einem Mailinglisteneintrag nun übereingekommen, ihre Entwicklung unter bestimmten Bedingungen wieder zusammenzulegen. Allerdings sollen die Mitarbeiter beider Projekte in den nächsten zwei Wochen noch über die getroffenen Vereinbarungen abstimmen.

Anzeige

Laut der Übereinkunft soll das Projekt weiterhin den Namen OpenWRT tragen. Die Domains openwrt.org und lede-project.org verwaltet fortan SPI (Software in the Public Interest), das bereits eine Vielzahl von Open-Source-Projekten betreut. Die Infrastruktur wie Git-Server und Bugtracker liefert das Lede-Projekt. Wikis und Foren beider Projekte bleiben zunächst online. Wie damit künftig weiter verfahren werden soll, wollen die Beteiligten nach dem Zusammenschluss klären.

Code-Beiträge für Lede landen künftig wieder bei OpenWRT, bestehende Pull-Requests sollen teils übernommen, teils geschlossen werden. Die betroffenen Benutzer müssen sie dann unter Umständen neu stellen. Nach 3 bis 6 Monaten will man die Github-Präsenz von Lede schließen. Die Landing-Page verwaltet Lede, sie soll das Look und Feel von OpenWRT übernehmen.

Auch Mailinglisten, Git-Trees und Trademark-Fragen wollen die beiden Projekte neu überdenken oder neu organisieren. Nicht zuletzt wird ein Sponsoring durch die Linux Foundation erwogen. Dafür soll die Stimmung in der Community ermittelt werden.


eye home zur Startseite
Vanger 12. Mai 2017

Wieso? Du bist derjenige der glaubte, damit sei "Schwarz und Weiß" gemeint gewesen. Ich...

Themenstart

teleborian 11. Mai 2017

Habe gerade vorgestern unter LEDE ein aktuelleres Firmware Image gefunden. Die Moderne...

Themenstart

gadthrawn 10. Mai 2017

Es gibt ein Regelwerk nachdem sie Schreibweisen "eindeutschen" . golem Mitarbeiter...

Themenstart

Berner Rösti 10. Mai 2017

Jo. Aber dieser Fortschritt wird wieder dadurch zunichte gemacht, dass man sich jetzt...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundesdruckerei GmbH, Berlin
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Starnberg bei München
  3. Computacenter AG & Co. oHG, verschiedene Standorte
  4. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und bis zu 60€ Steam-Guthaben erhalten
  2. 444,00€ + 4,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  2. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  3. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  4. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

  5. Polar

    Fitnesstracker A370 mit Tiefschlaf- und Pulsmessung

  6. Schutz

    Amazon rechtfertigt Sperrungen von Marketplace-Händlern

  7. CPU-Architektur

    RISC-V-Patches für Linux erstmals eingereicht

  8. FSP Hydro PTM+

    Wassergekühltes PC-Netzteil liefert 1.400 Watt

  9. Matebook X und E im Hands on

    Huawei kann auch Notebooks

  10. Celsius-Workstations

    Fujitsu bringt sichere Notebooks und kabellose Desktops



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Re: Ähnliches auch damals bei LCDs mit LED-Backlight

    Apfelbrot | 01:01

  2. Re: Unity ist auch eine vergleichsweise gute Engine

    GenXRoad | 00:59

  3. Re: Marketing scheint bei Unity ein besonders...

    Mithrandir | 00:54

  4. Re: Realitätsflucht

    bombinho | 00:49

  5. und die Umlaute?

    jjfx | 00:44


  1. 18:58

  2. 18:20

  3. 17:59

  4. 17:44

  5. 17:20

  6. 16:59

  7. 16:30

  8. 15:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel