Abo
  • IT-Karriere:

Routehappy: Google Flugsuche zeigt Flüge mit WLAN und Streaming an

Google kooperiert mit Routehappy und kann dadurch zahlreiche Zusatzinformationen zu Flügen weltweit in seine Flugsuche einbinden, darunter auch, ob die Passagiere WLAN nutzen können. Das soll die Auswahl der Verbindung erleichtern.

Artikel veröffentlicht am ,
Google Flugsuche mit Annehmlichkeiten an Bord
Google Flugsuche mit Annehmlichkeiten an Bord (Bild: Google/Bildmontage: Golem.de)

Gerade auf langen Flügen sind vielen Passagieren zusätzliche Annehmlichkeiten an Bord eines Flugzeugs wichtig. Zusammen mit Routehappy bildet die Google Flugsuche nun zahlreiche Zusatzinformation zu Flugverbindungen weltweit ab.

Stellenmarkt
  1. Universität Stuttgart, Stuttgart
  2. Allgeier Experts Pro GmbH, Großraum Berlin

Dabei wird unter anderem dargestellt, ob eine Stromversorgung über USB oder andere Lösungen am Sitz vorhanden ist, um das Notebook oder mobile Geräte unterwegs aufzuladen, wie groß der zur Verfügung stehende Fußraum ist oder ob es WLAN an Bord gibt. Auch das Bord-Unterhaltungsprogramm wird näher beleuchtet. So weist die Google Flugsuche aus, ob das Streaming von Inhalten direkt auf einem mobilen Gerät des Anwenders angeboten wird oder ob es On-Demand-Video gibt.

Viele Airlines sperren bei den WLAN-Verbindungen Skype und andere VOIP-Anwendungen, weil sich Passagiere an Bord eines Flugzeugs durch Telefonate gestört fühlen. "Wir sind dabei, alle Langstreckenflugzeuge neben dem WLAN-Zugang zu Lufthansa Flynet auch mit GSM-/GPRS-Picozellen auszustatten", sagte Lufthansa-Sprecher Michael Lamberty Golem.de im Februar 2014. Es bleibe aber dabei, dass Sprachtelefonie an Bord von Lufthansa nicht erwünscht sei. Das gelte auch für Skype. "Für Telefonate stehen auf der Langstrecke fest installierte Satellitentelefone zur Verfügung", sagte Lamberty. Damit entspricht die Fluglinie dem Wunsch vieler Passagiere.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. (-75%) 14,99€

Folgen Sie uns
       


Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test

Der Mercedes GLC F-Cell ist eines der wenigen Serienfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb. Wir haben das Auto getestet.

Wasserstoff-Mercedes GLC F-Cell im Test Video aufrufen
Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
Transport Fever 2 angespielt
Wachstum ist doch nicht alles

Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
Von Achim Fehrenbach

  1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
  3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

Wizards Unite im Test: Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten
Wizards Unite im Test
Harry Potter Go mit Startschwierigkeiten

Der ganz große Erfolg ist das in der Welt von Harry Potter angesiedelte Wizards Unite bislang nicht. Das dürfte mit dem etwas zähen Einstieg zusammenhängen - Muggel mit Durchhaltevermögen werden auf den Straßen dieser Welt aber durchaus mit Spielspaß belohnt.
Von Peter Steinlechner

  1. Pokémon Go mit Harry Potter Magische Handy-Jagd auf Dementoren

Endpoint Security: IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten
Endpoint Security
IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

Tausende Geräte in hundert verschiedenen Modellen mit Dutzenden unterschiedlichen Betriebssystemen. Das ist in großen Unternehmen Alltag und stellt alle, die für die IT-Sicherheit zuständig sind, vor Herausforderungen.
Von Anna Biselli

  1. Datendiebstahl Kundendaten zahlreicher deutscher Firmen offen im Netz
  2. Metro & Dish Tisch-Reservierung auf Google übernehmen
  3. Identitätsdiebstahl SIM-Dieb kommt zehn Jahre in Haft

    •  /