Abo
  • Services:

Rotes Ausrufezeichen: Apple zieht Update für die Apple Watch zurück

Das neue WatchOS 3.1.1 soll eigentlich Fehler auf der Apple Watch beheben, doch bei einigen Nutzern der Apple Watch Series 2 sorgt das Update für Ärger. Ihre Smartwatch zeigt nur noch ein rotes Ausrufezeichen. Apple zieht das Update deshalb zurück.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple Watch
Apple Watch (Bild: Apple)

Einige Besitzer der Apple Watch Series 2 dürften sich nach dem Aufspielen von WatchOS 3.1.1 ziemlich geärgert haben, weil ihre Uhren danach nicht mehr funktionierten und nur noch ein rotes Ausrufezeichen mit dem Hinweis anzeigen, sich an Apple zu wenden. Diverse Forenbeiträge bei Apple und auf Reddit sprechen eine deutliche Sprache. Apple zog das Update daraufhin zurück.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Wer mit vermeintlich kaputter Uhr dasitzt, sollte einen Neustart der Apple Watch erzwingen, was mit gleichzeitigem Drücken von Seitentaste und Krone funktioniert. Dazu müssen beide etwa 10 Sekunden lang gedrückt gehalten werden. Eventuell hilft es auch, die Uhr vollständig zu entladen. Wenn beides nicht zum Erfolg führt, muss die Uhr von Apple repariert werden.

Mit dem Update auf WatchOS 3.1.1 sollten einige Fehler des Uhrenbetriebssystems beseitigt werden. Die Liste der Fehlerbehebungen ist umfangreich. So sorgt WatchOS 3.1.1 dafür, dass Kontaktnamen in der Nachrichten-App und in Benachrichtigungen immer angezeigt werden, was bei der Vorversion gelegentlich nicht funktionierte. Außerdem soll die Interaktion mit einigen Benachrichtigungen nicht mehr gesperrt sein. Die Zifferblatt-Komplikationen für Börsenkurse und die Aktivitäten sollen nun ebenfalls problemlos funktionieren. Fehlende Zeiger sollen nicht mehr vorkommen. Auch ein Fehler, bei dem die Karten-App trotz beendeter Navigation im Hintergrund weiterlief, wurde beseitigt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (-80%) 5,99€
  2. 99,00€
  3. 139,00€
  4. 199,79€

Folgen Sie uns
       


HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on

Wir haben uns den übergroßen 144-Hz-Gaming-TV von HP auf der CES 2019 näher angesehen.

HP Omen X Emporium 65 Gaming-Fernseher - Hands on Video aufrufen
Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Datenleak: Die Fehler, die 0rbit überführten
Datenleak
Die Fehler, die 0rbit überführten

Er ließ sich bei einem Hack erwischen, vermischte seine Pseudonyme und redete zu viel - Johannes S. hinterließ viele Spuren. Trotzdem brauchte die Polizei offenbar einen Hinweisgeber, um ihn als mutmaßlichen Täter im Politiker-Hack zu überführen.

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

    •  /