Abo
  • Services:
Anzeige
Arduino-Uno-R3-Platine
Arduino-Uno-R3-Platine (Bild: Arduino.cc)

Rosenkrieg: Arduino zahlt Arduino keine Lizenzgebühren

Arduino-Uno-R3-Platine
Arduino-Uno-R3-Platine (Bild: Arduino.cc)

Der Arduino-Erfinder Banzi hat sich erneut zum Arduino-Rechtsstreit geäußert. Ihm zufolge erhält das Arduino-Projekt seit einem Jahr kein Geld vom Hersteller der italienischen Original-Arduinos.

Anzeige

Im Markenrechtsstreit zwischen der ursprünglichen Arduino-Gründergruppe und dem langjährigen Hersteller der originalen Arduino-Boards, Arduino S.R.L., wirft Arduino-Erfinder Massimo Banzi dem Hersteller vor, seit einem Jahr keine Lizenzgebühren mehr zu bezahlen. Somit unterstütze Arduino S.R.L. das Projekt auch nicht mehr, schreibt Banzi im US-amerikanischen Make-Magazin. Gerade damit seien aber immer wieder die hohen Preise der originalen Arduino-Boards begründet worden. Auch Versuche der Gründer, den Hersteller zu niedrigeren Preisen zu überreden, seien gescheitert.

In der Folge sei das Arduino-Projekt deutlich stärker von anderen Lizenznehmern abhängig, die dem Projekt jedoch weniger nahestehen. Darunter befindet sich allerdings zum Beispiel mit Intel ein finanzstarkes Unternehmen.

Außerdem schreibt Banzi, Gianluca Martino, der Inhaber von Arduino S.R.L. und frühere Mitstreiter des Arduino-Projekts, habe lange Zeit verheimlicht, dass sich Martino die Arduino-Markenrechte in Italien gesichert habe. Die Anmeldung sei bereits im Dezember 2008 erfolgt. Obwohl die Gründungsmitglieder Martino mehrmals damit konfrontiert hätten, habe er das erst im Jahr 2010 zugegeben.

Im Wesentlichen gibt Banzi in seinem Bericht Inhalte der Klageschrift wieder, ohne darüber hinauszugehen. Die Klageschrift und weitere Prozessdokumente sind seit kurzem öffentlich verfügbar. Teil der veröffentlichten Dokumente sind auch E-Mails, die einen kleinen Einblick in den Beginn der Professionalisierung des Arduino-Projekts gewähren. In einem Detail unterscheidet sich die Klageschrift aber von Massimo Banzis Artikel. Im Artikel spricht er von Gianluca Martino wie auch den anderen Gründern als "Co-Founder", in der Klageschrift wird er hingegen als "Partner" des Arduino-Projekts bezeichnet.

Die Klage der amerikanischen Arduino LLC gegen die italienische Arduino S.R.L. und mit dieser in Personalunion verbundenen weiteren Firmen wurde Mitte Februar bekannt. Mit der Klage versucht sich die Arduino LLC, hinter der die Gründungsmitglieder des Arduino-Projekts stehen, eindeutig die Arduino-Markenrechte zu sichern und fordert außerdem Schadensersatz für die Nutzung der Marke durch die Arduino S.R.L.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Trebing & Himstedt Prozeßautomation GmbH & Co. KG, verschiedene Einsatzorte (Home-Office)
  2. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  3. Diakonie-Klinikum Stuttgart Diakonissenkrankenhaus und Paulinenhilfe gGmbH, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. (50% Rabatt!)
  2. 219,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Gear VR 66,00€, Gear S3 277,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Komplett-PC

    In Nvidias Battleboxen steckt AMDs Ryzen

  2. Internet

    Cloudflare macht IPv6 parallel zu IPv4 jetzt Pflicht

  3. Square Enix

    Neustart für das Final Fantasy 7 Remake

  4. Agesa 1006

    Ryzen unterstützt DDR4-4000

  5. Telekom Austria

    Nokia erreicht 850 MBit/s im LTE-Netz

  6. Star Trek Bridge Crew im Test

    Festgetackert im Holodeck

  7. Quantenalgorithmen

    "Morgen könnte ein Physiker die Quantenmechanik widerlegen"

  8. Astra

    ZDF bleibt bis zum Jahr 2020 per Satellit in SD verfügbar

  9. Kubic

    Opensuse startet Projekt für Container-Plattform

  10. Frühstart

    Kabelnetzbetreiber findet keine Modems für Docsis 3.1



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Razer Core im Test: Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
Razer Core im Test
Grafikbox + Ultrabook = Gaming-System
  1. Gaming-Notebook Razer will das Blade per GTX 1070 aufrüsten
  2. Razer Lancehead Symmetrische 16.000-dpi-Maus läuft ohne Cloud-Zwang
  3. 17,3-Zoll-Notebook Razer aktualisiert das Blade Pro mit THX-Zertifizierung

Matebook X und E im Hands on: Huawei kann auch Notebooks
Matebook X und E im Hands on
Huawei kann auch Notebooks
  1. Matebook X Huawei stellt erstes Notebook vor
  2. Trotz eigener Geräte Huawei-Chef sieht keinen Sinn in Smartwatches
  3. Huawei Matebook Erste Infos zu kommenden Huawei-Notebooks aufgetaucht

Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Android-Apps Rechtemissbrauch ermöglicht unsichtbare Tastaturmitschnitte
  2. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  3. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten

  1. Völliger Schwachsinn

    Signator | 05:42

  2. Bei der KI würde ich mich fragen wer davon...

    Signator | 05:25

  3. Re: ... Kabel Deutschland schon heute ausschlie...

    GenXRoad | 04:58

  4. Re: 1400W... für welche Hardware?

    Ach | 04:49

  5. Virtual Reality News zur Rift scheinen niemand...

    motzerator | 04:33


  1. 18:08

  2. 17:37

  3. 16:55

  4. 16:46

  5. 16:06

  6. 16:00

  7. 14:21

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel