Abo
  • IT-Karriere:

Der Putschversuch im Arduino-Reich

Federico Musto wurde von Arduino S.R.L. als neuer CEO verpflichtet. Vorher war er CEO von Dog Hunter gewesen, davor hatte er die italienische Red-Hat-Vertretung mit aufgebaut. Im Arduino-Projekt war er bis dahin kaum aufgefallen.

Stellenmarkt
  1. KVL Bauconsult München GmbH, München
  2. Finanzbehörde - Personalabteilung Freie und Hansestadt Hamburg, Hamburg

In der zweiten Februarwoche 2015 äußerte er sich in der italienischen Presse. Musto spricht davon, dass Arduino mit multinationalen Konzernen konkurrieren müsse. Den bisherigen Jahresumsatz der Arduino S.R.L. von knapp 15 Millionen Euro hält er für zu gering, dieser müsse deutlich steigen. Deswegen solle sich das Arduino-Projekt stärker als Industriepartner engagieren, ein globales Vertriebsnetz sei notwendig. Selbst einen Börsengang der Arduino S.R.L. betrachtet er als möglichen Schritt. Die zukünftige Rolle von Massimo Banzi reduziert er auf repräsentative Aufgaben für den Open-Source-Zweig von Arduino.

Massimo Banzi erwiderte darauf, indem er darauf hinwies, dass die Firma Arduino S.R.L. nicht mit dem Arduino-Projekt gleichzusetzen sei und deutete den laufenden juristischen Streit an. Außerdem betonte er, dass er in keiner Beziehung zu Arduino S.R.L. stehe, und diese über seine Funktion innerhalb des Arduino-Projektes nicht bestimmen könne.

In der Antwort von Gianluca Martino und Federico Musto heißt es, dass Arduino S.R.L. die Rechte an Arduino besitze, und das Arduino-Projekt ohne sie keine Boards produzieren oder lizenzieren könne. Außerdem hätten sie Massimo Banzi dafür bezahlt, dass er Öffentlichkeitsarbeit für Arduino betreibe.

Weitere Reaktionen oder offizielle Statements seitens Arduino SA oder Arduino LLC stehen bislang aus. Wie der Machtkampf ausgeht, wird nun wohl von einem US-amerikanischen Gericht entschieden. Aber unabhängig davon, wie das Urteil lauten wird, Ansehen und Entwicklungsfähigkeit des Arduino-Projektes werden darunter leiden.

 Rosenkrieg: Arduino verklagt Arduino
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  2. 239,00€
  3. 529,00€
  4. 349,00€

Lala Satalin... 17. Feb 2015

Wenn du meinen Beitrag richtig gelesen und verstanden hättest, wüsstest du, dass ich...

Pwnie2012 17. Feb 2015

Was war bei makerbot?


Folgen Sie uns
       


Vaio SX 14 - Test

Das Vaio SX14 ist wie schon die Vorgänger ein optisch hochwertiges Notebook mit vielen Anschlüssen und einer sehr guten Tastatur. Im Golem.de-Test zeigen sich allerdings Schwächen beim Display, dem Touchpad und der Akkulaufzeit, was das Comeback der Marke etwas abschwächt.

Vaio SX 14 - Test Video aufrufen
In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  2. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht
  3. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung

Kickstarter: Scheitern in aller Öffentlichkeit
Kickstarter
Scheitern in aller Öffentlichkeit

Kickstarter ermöglicht es kleinen Indie-Teams, die Entwicklung ihres Spiels zu finanzieren. Doch Geld allein ist nicht genug, um alle Probleme der Spieleentwicklung zu lösen. Und was, wenn das Geld ausgeht?
Ein Bericht von Daniel Ziegener

  1. Killerwhale Games Verdacht auf Betrug beim Kickstarter-Erfolgsspiel Raw
  2. The Farm 51 Chernobylite braucht Geld für akkurates Atomkraftwerk
  3. E-Pad Neues Android-Tablet mit E-Paper-Display und Stift

In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
In eigener Sache
Golem.de bietet Seminar zu TLS an

Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

  1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
  3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

    •  /