• IT-Karriere:
  • Services:

Root Metrics: Messungen für die ersten 5G-Netze der Welt liegen vor

Für die ersten größeren 5G-Netze der Welt in Südkorea sind umfassende Messungen vorgenommen worden. LG Uplus liegt hier vorn, dessen Ausrüster ist Huawei. Doch keiner der Betreiber kommt auf 1 GBit/s und die Latenz von 1 ms bleibt unerreicht.

Artikel veröffentlicht am ,
5G-Netz in Seoul, Südkorea
5G-Netz in Seoul, Südkorea (Bild: RootMetrics)

In Südkorea ist der Netzbetreiber LG Uplus in einem ersten 5G-Vergleichstest führend. Das ergab ein Test von Root Metrics (PDF), das nach eigenen Angaben für den Bericht insgesamt 16.306 Tests durchgführt, 30 Innenstandorte besucht und 1.252 Kilometer zurückgelegt hat. Während Korea Telecom (KT) und SK Telecom von Ericsson ausgerüstet werden, liefert Huawei die Netztechnik für LG Uplus.

Stellenmarkt
  1. KION Group AG, Frankfurt am Main
  2. LORENZ Life Sciences Group, Frankfurt am Main

SK Telecom und KT, die beiden größten Betreiber des Landes, gaben im April 2019 an, die ersten 5G-Smartphone-Nutzer der Welt zu haben. LG Uplus hatte im April bereits 18.000 5G-Basisstationen in Seoul und Umgebung sowie in einigen Großstädten installiert. Der Netzbetreiber kündigte an, im ersten Halbjahr 2019 50.000 Basisstationen zu installieren.

Mitte Juni gab das Ministerium für Wissenschaft und Informations- und Kommunikationstechnologie des Landes bekannt, dass die südkoreanischen Betreiber zusammen die Marke von einer Million 5G-Nutzern überschritten hätten.

Root Metrics testete die drei Mobilfunknetze zwischen dem 28. Juni und dem 6. Juli mit dem LG V50 ThinQ 5G-Smartphone in dicht besiedelten Gebieten der Innenstadt von Seoul, machte Testfahrten in Vororten der Stadt und in der Seoul-Busan-KTX-Bahnlinie während der Stoßzeiten.

"Das LG-Uplus-Netzwerk zeichnet sich unter den südkoreanischen Betreibern durch die beste und beständigste Geschwindigkeitsleistung aus", schreiben die Autoren der Studie im Root-Metrics-Bericht.

LG Uplus lieferte mit 902,7 MBit/s die höchste maximale 5G-Download-Datenrate und mit 426,4 MBit/s die höchste mittlere Downloadrate. Dagegen erreichte SK Telecom eine maximale 5G-Datenrate von 638,7 MBit/s und eine mittlere Download-Geschwindigkeit von 286,9 MBit/s. KT hatte die zweitschnellste maximale Downloadrate von 751 MBit/s, war jedoch der langsamste Anbieter bei der mittleren Geschwindigkeit mit nur 163 MBit/s.

"Die blitzschnelle 5G-Geschwindigkeit von LG Uplus in Kombination mit seiner hohen Zuverlässigkeit und geringen Latenz verschaffen dem Betreiber in der frühen Phase der 5G-Bereitstellung einen Wettbewerbsvorteil", erklärte Root Metrics.

Die mittlere 5G-Latenz für LG Uplus betrug 72 ms, verglichen mit 159 ms im Nicht-5G-Modus. KT erreichte 107 ms, SK Telecom kam nur auf eine Latenz von 195 ms.

Der neue Mobilfunkstandard 5G soll 10 GBit/s, bei einigen Anwendungen sogar 20 GBit/s, eine sehr niedrige Latenzzeit von weniger als 1 Millisekunde und hohe Verfügbarkeit ermöglichen. Dies erreicht bisher noch keiner der Anbieter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Xiaomi Mi 9 128 GB Ocean Blue für 369,00€ und Deepcool Matrexx 55 V3 Tower...
  2. 90,99€ (Bestpreis)
  3. (u. a. 256GB microSDXC für 52,99€, 128GB für 24,39€ und 512 GB für 114,99€)

Arsenal 14. Aug 2019

Immer dieselbe Leier: Infrastruktur sollte nicht privatisiert werden.

ChrisE 14. Aug 2019

Wo ist das Problem mit dem Halteproblem? Die maximale Laufzeit ist die Zeit, bis der...

beuteltier 14. Aug 2019

Die 1ms Latenz gibt es - wenn überhaupt - nur in der Car2Car Kommunikation mit geringem...

Peter Brülls 14. Aug 2019

Ja. Nur leider ohne informationsubertragung. Dann kann man auch gleich würfeln. Stellt...


Folgen Sie uns
       


Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test

Der Magenta-TV-Stick befindet sich noch im Betatest, so dass einige Funktionen noch fehlen und später nachgereicht werden. Der Stick läuft mit einer angepassten Version von Android TV. Bei Magenta TV selbst sehen wir noch viel Vebesserungsbedarf.

Magenta-TV-Stick der Deutschen Telekom - Test Video aufrufen
Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Elektroautos in Tiefgaragen: Was tun, wenn's brennt?
Elektroautos in Tiefgaragen
Was tun, wenn's brennt?

Was kann passieren, wenn Elektroautos in einer Tiefgarage brennen? Während Brandschutzexperten dringend mehr Forschung fordern und ein Parkverbot nicht ausschließen, wollen die Bundesländer die Garagenverordnung verschärfen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mercedes E-Econic Daimler elektrifiziert den Müllwagen
  2. Umweltprämie für Elektroautos Regierung verzögert Prüfung durch EU-Kommission
  3. Intransparente Preise Verbraucherschützer mahnen Ladenetzbetreiber New Motion ab

Europäische Netzpolitik: Die Rückkehr des Axel Voss
Europäische Netzpolitik
Die Rückkehr des Axel Voss

Elektronische Beweismittel, Nutzertracking, Terrorinhalte: In der EU stehen in diesem Jahr wichtige netzpolitische Entscheidungen an. Auch Axel Voss will wieder mitmischen. Und wird Ursula von der Leyen mit dem "Digitale-Dienste-Gesetz" wieder zu "Zensursula"?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  2. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

    •  /