Abo
  • Services:
Anzeige
Phil Pratt-Szeliga
Phil Pratt-Szeliga (Bild: Chirrup.org)

Rootbeer: Java für die GPU

Phil Pratt-Szeliga
Phil Pratt-Szeliga (Bild: Chirrup.org)

Der Rootbeer GPU Compiler macht es möglich, jeden Java-Code auf der GPU auszuführen, ohne dass dieser zur Ausführung auf der parallelen Architektur einer GPU angepasst werden muss.

Phil Pratt-Szeliga von der Universität Syracuse hat mit Rootbeer einen GPU-Compiler für Java veröffentlicht. Nach Ansicht von Pratt-Szeliga hat Rootbeer im Vergleich zu Cuda und OpenCL große Vorteile für Java-Entwickler, da sie komplexe Graphen nicht serialisieren und Objekte nicht in Arrays einfacher Datentypen umwandeln müssen. Rootbeer macht das automatisch.

Anzeige

Zudem müssen Entwickler mit Rootbeer nicht selbst einen GPU-Kernel in Cuda oder OpenCL schreiben, denn Rootbeer nimmt eine statische Analyse des Java-Bytecodes vor und generiert daraus automatisch Cuda-Code.

Rootbeer unterstützt fast alle Eigenschaften von Java, ausgenommen dynamische Methodenaufrufe, Reflections und native Methoden.

Entwickelt wurde Rootbeer testgetrieben, so dass Tests eine große Rolle spielen: So umfasst der eigentliche Rootbeer-Code rund 21.000 Codezeilen, die zugehörigen Tests rund 6.500 Codezeilen.

Rootbeer ist Open Source, steht unter der MIT-Lizenz und kann bei Github heruntergeladen werden.


eye home zur Startseite
Raketen... 13. Aug 2012

Bottleneck bei Minecraft ist die CPU.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. CEMA AG, verschiedene Standorte
  2. ZytoService Deutschland GmbH, Hamburg
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  4. andagon GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 12,97€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 7,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. Mirai-Nachfolger

    Experten warnen vor "Cyber-Hurrican" durch neues Botnetz

  2. Europol

    EU will "Entschlüsselungsplattform" ausbauen

  3. Krack-Angriff

    AVM liefert erste Updates für Repeater und Powerline

  4. Spieleklassiker

    Mafia digital bei GoG erhältlich

  5. Air-Berlin-Insolvenz

    Bundesbeamte müssen videotelefonieren statt zu fliegen

  6. Fraport

    Autonomer Bus im dichten Verkehr auf dem Flughafen

  7. Mixed Reality

    Microsoft verdoppelt Sichtfeld der Hololens

  8. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  9. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  10. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Darum wird sich Linux nie so richtig durchsetzen

    DetlevCM | 18:02

  2. IoT

    flow77 | 18:00

  3. Re: Kein Login nach Update mehr möglich - "Dauer...

    nightmar17 | 17:51

  4. Re: Besser nicht veröffentlichen als ohne Musik

    Juge | 17:40

  5. Re: Manövrieren unter Wasser...

    ernstl | 17:39


  1. 14:50

  2. 13:27

  3. 11:25

  4. 17:14

  5. 16:25

  6. 15:34

  7. 13:05

  8. 11:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel