Rom Universe: ROM-Seite muss 2,1 Millionen an Nintendo zahlen

Im Rechtsstreit mit Nintendo hat der Betreiber einer ROM-Seite diese schon offline nehmen müssen. Nintendo forderte viel mehr Schadenersatz.

Artikel veröffentlicht am ,
Nicht alle Retro-Gamer haben Zugriff auf Original-Hardware und behelfen sich mit ROMs und Emulatoren.
Nicht alle Retro-Gamer haben Zugriff auf Original-Hardware und behelfen sich mit ROMs und Emulatoren. (Bild: TENGKU BAHAR/AFP via Getty Images)

Ein Bundesgericht im US-Bundesstaat Kalifornien hat den ehemaligen Betreiber einer ROM-Seite zur Zahlung von rund 2,1 Millionen US-Dollar Schadenersatz an Nintendo verurteilt, wie das Magazin Torrentfreak berichtet. Dem Urteil zufolge wurden über die Seite ROM Universe massive Urheberrechtsverletzungen begangen.

Stellenmarkt
  1. SAP S4 HANA / ABAP Developer (w/m/d)
    Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Mitarbeiter Arbeitszeitmanagement / Projektleitung (w/m/d)
    Medizinische Einrichtungen des Bezirks Oberpfalz - medbo KU, Regensburg, Parsberg, Wöllershof
Detailsuche

Nintendo hatte dem Betreiber der Seite aber nicht nur vorgeworfen, durch das Verbreiten der ROM-Kopien von Spielen über ein Jahrzehnt lang gegen das Urheberrecht verstoßen zu haben. Darüber hinaus soll der Betreiber auch eine Gewinnerzielungsabsicht verfolgt haben, in dem für die Seite auch Premium-Accounts angeboten worden, mit denen eine Download-Begrenzung aufgehoben werden konnte. Ebenso seien mit der Seite diverse Markenrechten von Nintendo verletzt worden.

Das sah auch das zuständige Gericht so und gab dem Spielehersteller weitgehend Recht. Das Unternehmen sowie der Betreiber der Seite hatten sich während des Rechtsstreits zuvor bereits darauf geeinigt, dass die Webseite offline genommen wird, was dem Bericht zufolge im vergangenen Sommer geschah.

In der von Nintendo angestrebten Verurteilung auf die Zahlung von Schadenersatz forderte des Unternehmen rund 15 Millionen US-Dollar. Die Forderungen von Nintendo beziehen sich dabei jeweils auf einzelne Werke und Nintendo ist aus ähnlichen Fällen bekannt dafür, hier oft sehr hohe Summen zu verlangen. In einem Streit vor wenigen Jahren beliefen sich die Forderungen etwa auf 150.000 US-Dollar pro Werk. In dem aktuellen Fall ging es um 90.000 US-Dollar pro Werk.

Super Mario 3D World + Bowser's Fury [Nintendo Switch]

Das Gericht billigte in seinem Urteil Nintendo letztlich einen Anspruch von je 35.000 US-Dollar für insgesamt 49 Spiele zu. Der Betreiber der Seite gab in dem Verfahren zu, ungefähr so viele Einnahmen pro Jahr damit generiert zu haben und seinen Lebensunterhalt damit bestritten zu haben. Zu dem Schadenersatz hinzu kommen noch 400.000 US-Dollar für die Verletzung der Markenrechte. Zusammen ergeben sich damit rund 2,1 Millionen US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Square Enix: Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt
    Square Enix
    Action-Adventure mit den Guardians of the Galaxy angekündigt

    E3 2021 Erinnert an Mass Effect, aber mit Humor und Groot: Square Enix will noch 2021 das Solo-Abenteuer Guardians of the Galaxy veröffentlichen.

  3. Bethesda: Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps
    Bethesda
    Starfield mit Rätseln und Doom Eternal mit 120 fps

    E3 2021 Der Teaser von Starfield lädt zum Knoblen ein, Redfall bietet Blutsauger - und Doom Eternal erhält das Next-Gen-Grafikupdate.

nohoschi 07. Jun 2021 / Themenstart

Wieso? Nur weil man Fehler gemacht hat muss man diese nicht Fortsetzen, die Gesetzeslage...

mgutt 02. Jun 2021 / Themenstart

Es geht Nintendo nur darum ein Zeichen zu setzen. Mich würde es wundern, wenn sie die...

/mecki78 02. Jun 2021 / Themenstart

Woher soll auch jemand wissen, dass du den Kopierschutz umgangen hast, wenn du die Kopie...

elknipso 02. Jun 2021 / Themenstart

Soweit mir bekannt hilft Dir die Privatinsolvenz nichts bei Strafen im Zusammenhang mit...

Garius 02. Jun 2021 / Themenstart

Wie schon angemerkt vermieten sie die nur. Es geht ja aber dabei nicht nur um das was im...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /