Abo
  • Services:
Anzeige
LGs Rolly Keyboard 2 mit fünf Tastenreihen
LGs Rolly Keyboard 2 mit fünf Tastenreihen (Bild: LG)

Rolly Keyboard 2: LGs neue faltbare Tastatur hat eine fünfte Tastenreihe

LGs Rolly Keyboard 2 mit fünf Tastenreihen
LGs Rolly Keyboard 2 mit fünf Tastenreihen (Bild: LG)

LG hat eine neue Version des Rolly Keyboard für Smartphones und Tablets vorgestellt. Auch das neue Modell lässt sich zusammenfalten, um die Tastatur gut transportieren zu können. Es gibt neben einer eigenen Tastenreihe für Zahlen weitere Verbesserungen.

Die für den mobilen Einsatz optimierte Tastatur von LG gibt es in einer überarbeiteten Ausführung. Das Rolly Keyboard 2 greift das Grundkonzept der Vorgängerversion auf und lässt sich für den Transport platzsparend zusammenfalten. Während das erste Rolly Keyboard zusammengefaltet die Form eines langen viereckigen Stabes hat, hat das neue Modell die Form eines fünfeckigen Stabes.

Anzeige
  • Rolly Keyboard 2 (Bild: LG)
  • Rolly Keyboard 2 (Bild: LG)
  • Rolly Keyboard 2 (Bild: LG)
  • Rolly Keyboard 2 (Bild: LG)
Rolly Keyboard 2 (Bild: LG)

Das Rolly Keyboard 2 hat fünf Tastenreihen - das Vorgängermodell begnügte sich mit vieren. Jetzt gibt es eine gesonderte Tastenreihe für Zahlen. Beim alten Modell war dafür das Betätigen einer Umschalttaste erforderlich. Außerdem soll der an der Tastatur befindliche Haltemechanismus für ein Smartphone oder Tablet neu gestaltet worden sein. Die Tastatur soll besser mit kleineren Geräten verwendet werden können.

Statt mit bisher zwei Bluetooth-Geräten kann das neue Modell mit bis zu drei Geräten gekoppelt werden. Das Umschalten zwischen den jeweiligen Geräten ist direkt über die Tastatur möglich. Die Stromversorgung der Tastatur erfolgt über eine AAA-Batterie - damit soll eine Nutzungsdauer von bis zu 3,5 Monaten gewährleistet werden.

Die Tücken der Falttechnik

Wie beim Vorgängermodell benötigt auch das neue Rolly Keyboard einen stabilen Untergrund. Ein Tippen auf dem Schoß funktioniert mit dem Rolly Keyboard nicht ohne weiteres. Beim ersten Modell fiel negativ der ungewöhnlich große Abstand zwischen den einzelnen Tastenreihen auf, der für das Zusammenrollen benötigt wurde.

Zehnfingerschreiber können daher nicht ganz problemlos mit dem Schreiben loslegen. Denn die Finger müssen andere Wege als auf einer normalen Tastatur zurücklegen - sie landen dann leicht mal an der falschen Stelle, so dass die Umgewöhnung einige Zeit in Anspruch nimmt. Ob das Problem so beim neuen Modell noch existiert, ist derzeit nicht bekannt. Das Tippgefühl war an sich angenehm, es gab einen gut definierten Druckpunkt.

LG will das Rolly Keyboard 2 in Kürze zunächst in Korea auf den Markt bringen. Dort kostet es umgerechnet rund 100 Euro. Wann die mobile Tastatur in Deutschland angeboten wird, ist nicht bekannt. Das Vorgängermodell wollte LG eigentlich bis Ende 2015 auf den deutschen Markt bringen, bislang ist es hierzulande aber nicht in den Verkauf gegangen. Möglicherweise wird es in Deutschland nur das neue Modell geben.


eye home zur Startseite
BLi8819 18. Apr 2016

Ja, die Videos sind vom alten Modell. Im Artikel steht es auch bereits drin: "Wie beim...

apipa 16. Apr 2016

Das Ding hat wohl nicht Zufällig einen USB Anschluss oder ? Wer kennt das nicht...sei es...

Hanfos 16. Apr 2016

Also mein HHKB Pro 2 hat auch nur 5.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, Karlsruhe
  2. B. Braun Melsungen AG, Melsungen, Tuttlingen
  3. Dataport, Hamburg
  4. über JobLeads GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 19,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Blackberry Key One

    Android-Smartphone mit Hardware-Tastatur kostet viel

  2. Arrow Launcher 3.0

    Microsofts Android-Launcher braucht weniger Energie und RAM

  3. Die Woche im Video

    Angeswitcht, angegriffen, abgeturnt

  4. Hardlight VR Suit

    Vibrations-Weste soll VR-Erlebnis realistischer machen

  5. Autonomes Fahren

    Der Truck lernt beim Fahren

  6. Selektorenaffäre

    BND soll ausländische Journalisten ausspioniert haben

  7. Kursanstieg

    Bitcoin auf neuem Rekordhoch

  8. Google-Steuer

    Widerstand gegen Leistungsschutzrecht auf EU-Ebene

  9. Linux-Kernel

    Torvalds droht mit Nicht-Aufnahme von Treibercode

  10. Airbus A320

    In Flugzeugen wird der Platz selbst für kleine Laptops knapp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Hyperloop-Challenge: Der Kompressor macht den Unterschied
Hyperloop-Challenge
Der Kompressor macht den Unterschied
  1. Arrivo Die neuen alten Hyperlooper
  2. SpaceX Die Bayern hyperloopen am schnellsten und weitesten
  3. Hyperloop HTT baut ein Forschungszentrum in Toulouse

Merkels NSA-Vernehmung: Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
Merkels NSA-Vernehmung
Die unerträgliche Uninformiertheit der Kanzlerin
  1. Apple Planet der affigen Fernsehshows
  2. München Wie Limux unter Ausschluss der Öffentlichkeit zerstört wird
  3. Glasfaser Nun hängt die Kabel doch endlich auf!

Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2): 4K-Hardware ist nichts für Anfänger
Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 2)
4K-Hardware ist nichts für Anfänger
  1. Der große Ultra-HD-Blu-ray-Test (Teil 1) 4K-Filme verzeihen keine Fehler
  2. Deutsche Verkaufszahlen Unberechtigter Jubel über die UHD-Blu-ray
  3. 4K Blu-ray Sonys erster UHD-Player kommt im Frühjahr 2017

  1. Re: Wie soll man das verstehen?

    GenXRoad | 04:23

  2. Wenn das Gerät wenigstens BlackberryOS hätte...

    janoP | 02:28

  3. Re: Und? Dafür sind sie da.

    bombinho | 02:06

  4. Re: sehr clever ... MS

    FreiGeistler | 01:33

  5. Re: Erklärung für einen Kryptodepp

    freebyte | 01:28


  1. 20:21

  2. 11:57

  3. 09:02

  4. 18:02

  5. 17:43

  6. 16:49

  7. 16:21

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel