Abo
  • Services:
Anzeige
LGs Rolly Keyboard 2 mit fünf Tastenreihen
LGs Rolly Keyboard 2 mit fünf Tastenreihen (Bild: LG)

Rolly Keyboard 2: LGs neue faltbare Tastatur hat eine fünfte Tastenreihe

LGs Rolly Keyboard 2 mit fünf Tastenreihen
LGs Rolly Keyboard 2 mit fünf Tastenreihen (Bild: LG)

LG hat eine neue Version des Rolly Keyboard für Smartphones und Tablets vorgestellt. Auch das neue Modell lässt sich zusammenfalten, um die Tastatur gut transportieren zu können. Es gibt neben einer eigenen Tastenreihe für Zahlen weitere Verbesserungen.

Die für den mobilen Einsatz optimierte Tastatur von LG gibt es in einer überarbeiteten Ausführung. Das Rolly Keyboard 2 greift das Grundkonzept der Vorgängerversion auf und lässt sich für den Transport platzsparend zusammenfalten. Während das erste Rolly Keyboard zusammengefaltet die Form eines langen viereckigen Stabes hat, hat das neue Modell die Form eines fünfeckigen Stabes.

Anzeige
  • Rolly Keyboard 2 (Bild: LG)
  • Rolly Keyboard 2 (Bild: LG)
  • Rolly Keyboard 2 (Bild: LG)
  • Rolly Keyboard 2 (Bild: LG)
Rolly Keyboard 2 (Bild: LG)

Das Rolly Keyboard 2 hat fünf Tastenreihen - das Vorgängermodell begnügte sich mit vieren. Jetzt gibt es eine gesonderte Tastenreihe für Zahlen. Beim alten Modell war dafür das Betätigen einer Umschalttaste erforderlich. Außerdem soll der an der Tastatur befindliche Haltemechanismus für ein Smartphone oder Tablet neu gestaltet worden sein. Die Tastatur soll besser mit kleineren Geräten verwendet werden können.

Statt mit bisher zwei Bluetooth-Geräten kann das neue Modell mit bis zu drei Geräten gekoppelt werden. Das Umschalten zwischen den jeweiligen Geräten ist direkt über die Tastatur möglich. Die Stromversorgung der Tastatur erfolgt über eine AAA-Batterie - damit soll eine Nutzungsdauer von bis zu 3,5 Monaten gewährleistet werden.

Die Tücken der Falttechnik

Wie beim Vorgängermodell benötigt auch das neue Rolly Keyboard einen stabilen Untergrund. Ein Tippen auf dem Schoß funktioniert mit dem Rolly Keyboard nicht ohne weiteres. Beim ersten Modell fiel negativ der ungewöhnlich große Abstand zwischen den einzelnen Tastenreihen auf, der für das Zusammenrollen benötigt wurde.

Zehnfingerschreiber können daher nicht ganz problemlos mit dem Schreiben loslegen. Denn die Finger müssen andere Wege als auf einer normalen Tastatur zurücklegen - sie landen dann leicht mal an der falschen Stelle, so dass die Umgewöhnung einige Zeit in Anspruch nimmt. Ob das Problem so beim neuen Modell noch existiert, ist derzeit nicht bekannt. Das Tippgefühl war an sich angenehm, es gab einen gut definierten Druckpunkt.

LG will das Rolly Keyboard 2 in Kürze zunächst in Korea auf den Markt bringen. Dort kostet es umgerechnet rund 100 Euro. Wann die mobile Tastatur in Deutschland angeboten wird, ist nicht bekannt. Das Vorgängermodell wollte LG eigentlich bis Ende 2015 auf den deutschen Markt bringen, bislang ist es hierzulande aber nicht in den Verkauf gegangen. Möglicherweise wird es in Deutschland nur das neue Modell geben.


eye home zur Startseite
BLi8819 18. Apr 2016

Ja, die Videos sind vom alten Modell. Im Artikel steht es auch bereits drin: "Wie beim...

apipa 16. Apr 2016

Das Ding hat wohl nicht Zufällig einen USB Anschluss oder ? Wer kennt das nicht...sei es...

Hanfos 16. Apr 2016

Also mein HHKB Pro 2 hat auch nur 5.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Uhlmann Pac-Systeme GmbH & Co. KG, Laupheim
  2. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  3. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 279€
  2. 99,90€ + 4,99€ Versand (Vergleichspreis 128€)
  3. 190,01€

Folgen Sie uns
       


  1. Counter-Strike Go

    Bei Abschuss Ransomware

  2. Hacking

    Microsoft beschlagnahmt Fancy-Bear-Infrastruktur

  3. Die Woche im Video

    Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole

  4. Bundesverkehrsministerium

    Dobrindt finanziert weitere Projekte zum autonomen Fahren

  5. Mobile

    Razer soll Smartphone für Gamer planen

  6. Snail Games

    Dark and Light stürmt Steam

  7. IETF

    Netzwerker wollen Quic-Pakete tracken

  8. Surface Diagnostic Toolkit

    Surface-Tool kommt in den Windows Store

  9. Bürgermeister

    Telekom und Unitymedia verweigern Open-Access-FTTH

  10. Layton's Mystery Journey im Test

    Katrielle, fast ganz der Papa



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten
  3. Space10 Ikea-Forschungslab untersucht Umgang mit KI

Neuer A8 vorgestellt: Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
Neuer A8 vorgestellt
Audis Staupilot steckt noch im Zulassungsstau
  1. Autonomes Fahren Continental will beim Kartendienst Here einsteigen
  2. Verbrenner Porsche denkt über Dieselausstieg nach
  3. Autonomes Fahren Audi lässt Kunden selbstfahrenden A7 testen

Anker Powercore+ 26800 PD im Test: Die Powerbank für (fast) alles
Anker Powercore+ 26800 PD im Test
Die Powerbank für (fast) alles
  1. Toshiba Teures Thunderbolt-3-Dock mit VGA-Anschluss
  2. Asus Das Zenbook Flip S ist 10,9 mm flach
  3. Anker Powercore+ 26800 PD Akkupack liefert Strom per Power Delivery über USB Typ C

  1. Re: kein einziger meter

    Geistesgegenwart | 20:23

  2. Re: warum kann man die RTT nicht mehr messen?

    Poison Nuke | 20:21

  3. Und wie führt man dann den code aus?

    honna1612 | 20:15

  4. Re: Cooles Thema aber...

    Der Held vom... | 20:07

  5. Re: Perfekt für Razer Kunden!

    Subotai | 19:57


  1. 12:43

  2. 11:54

  3. 09:02

  4. 16:55

  5. 16:33

  6. 16:10

  7. 15:56

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel