Abo
  • Services:
Anzeige
Rolls-Royce 103EX
Rolls-Royce 103EX (Bild: Rolls-Royce)

Rolls-Royce: Emily fährt das Wohnzimmer spazieren

Rolls-Royce 103EX
Rolls-Royce 103EX (Bild: Rolls-Royce)

Wie sieht ein Rolls-Royce ohne Chauffeur und ohne Fahrer aus? Der Autohersteller hat die Antwort jetzt selbst mit der Vorstellung einer Konzeptstudie gegeben. Das Luxusauto, dessen ikonische Kühlerfigur landläufig Emily genannt wird, soll ein rollendes Wohnzimmer werden.

Wenn irgendwann selbstfahrende Autos Realität werden, die den Mitfahrer von A nach B bringen, werden Chauffeure und Taxifahrer ein Problem haben. Rolls-Royce hat schon einmal ausgelotet, wie diese Zukunft im Fahrzeuginneren aussehen könnte und präsentiert mit dem 103EX den Luxuswagen der Zukunft.

Anzeige

Die autonom fahrende Limousine von Rolls-Royce ist nur ein Konzeptfahrzeug, doch ihr Innenraum zeigt schon recht genau, wie sich die Designer die Zukunft vorstellen. Ein Armaturenbrett gibt es nicht mehr, was Platz für einen großen Fernseher schafft, den die Mitfahrer auf einem Sofa nutzen können. Die Beinfreiheit ist so groß, dass man theoretisch auch auf dem Boden sitzen könnte. Weil der Verbrennungsmotor in der Studie ebenfalls wegfällt (das Konzeptfahrzeug fährt elektrisch), bleibt viel mehr Platz für das Gepäck.

Natürlich kann sich der Rolls-Royce-Kunde der Zukunft den Innenraum weitgehend selbst nach seinen eigenen Vorstellungen gestalten lassen.

  • Rolls-Royce 103 EX (Bild: Rolls-Royce)
  • Rolls-Royce 103 EX (Bild: Rolls-Royce)
  • Rolls-Royce 103 EX (Bild: Rolls-Royce)
  • Rolls-Royce 103 EX (Bild: Rolls-Royce)
  • Rolls-Royce 103 EX (Bild: Rolls-Royce)
Rolls-Royce 103 EX (Bild: Rolls-Royce)

Schon 2011 hatte Rolls-Royce mit dem Konzeptfahrzeug 102 EX gezeigt, wie die Luxuslimousine der Zukunft mit einem Elektromotor aussehen könnte. Pläne für eine Serienfertigung gibt es bisher nicht.

Zur Cebit 2015 hatte Mercedes mit dem Konzeptfahrzeug F 015 - Luxury in Motion selbst gezeigt, wie sich das Unternehmen den Wohnraum autonom fahrender Autos vorstellt: Kernstück des Konzepts war damals ein variables Sitzsystem mit drehbaren Sesseln. So können sich die Passagiere auch wie in einem Zugabteil gegenübersitzen, wobei der nun untätige "Fahrer" den Blick von der Straße nehmen und dem Lenkrad den Rücken kehren kann. Die Fahrtzeit können die Reisenden zum Arbeiten, Entspannen oder Kommunizieren nutzen. Im einfachsten Fall unterhalten sie sich einfach und sitzen sich gegenüber. Da fehlt eigentlich nur noch das virtuelle Lagerfeuer in der Mitte der Sitze.


eye home zur Startseite
Augenstern 17. Jun 2016

bei Leuten wie dir dg90, wäre ich sehr dafür



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Mediaform Unternehmensgruppe über ACADEMIC WORK, Hamburg, Reinbek
  2. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  3. Dataport, Bremen, Magdeburg
  4. mobileX AG, München


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 129,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-15%) 33,99€
  3. 42,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Amazon macht erneut riesigen Gewinn

  2. Datenschutzverordnung im Bundestag

    "Für uns ist jeden Tag der Tag der inneren Sicherheit"

  3. Aspire-Serie

    Acer stellt Notebooks für jeden Geldbeutel vor

  4. Acer Predator Triton 700

    Das Fenster oberhalb der Tastatur ist ein Clickpad

  5. Kollaborationsserver

    Owncloud 10 verbessert Gruppen- und Gästenutzung

  6. Panoramafreiheit

    Aidas Kussmund darf im Internet veröffentlicht werden

  7. id Software

    Nächste id Tech setzt massiv auf FP16-Berechnungen

  8. Broadcom-Sicherheitslücken

    Samsung schützt Nutzer nicht vor WLAN-Angriffen

  9. Star Citizen

    Transparenz im All

  10. Hikey 960

    Huawei bringt Entwicklerboard mit Mate-9-Chip



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Microsoft Zwei große Updates pro Jahr für Windows 10
  2. Creators Update Game Mode macht Spiele runder und Windows 10 ruckelig
  3. Windows 10 Version 17xx-2 Stromsparmodus kommt für die nächste Windows-Version

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

  1. Re: War überfällig

    violator | 22:35

  2. Re: USB 2.0?

    ChristianKG | 22:33

  3. NextCloud

    Ninos | 22:30

  4. Re: Wartungsmodems

    sneaker | 22:28

  5. Re: Zusammengefasst...

    dEEkAy | 22:24


  1. 22:37

  2. 20:24

  3. 18:00

  4. 18:00

  5. 17:42

  6. 17:23

  7. 16:33

  8. 16:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel