• IT-Karriere:
  • Services:

Rollenspielklassiker: Enhanced Edition für Neverwinter Nights angekündigt

Verbesserungen bei der Grafik und beim Inhalt: Der Rollenspielklassiker Neverwinter Nights von Bioware erscheint neu für Windows-PC, Linux und MacOS. Die Enhanced Edition soll mit alten Spielständen und Mods kompatibel sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Enhanced Edition von Neverwinter Nights bietet schönere Grafik als die Originalausgabe.
Die Enhanced Edition von Neverwinter Nights bietet schönere Grafik als die Originalausgabe. (Bild: Beamdog)

Das kanadische Entwicklerstudio Beamdog hat eine Enhanced Edition des 2002 veröffentlichten Rollenspiels Neverwinter Nights (Original-Test auf Golem.de) angekündigt. Porträtbilder, Kampfbalken und anderen Elemente der Nutzeroberfläche sollen künftig bis zu 4K-Auflösungen skalieren. Dazu kommen überarbeitete Pixel Shader sowie Verbesserungen bei Kontrast, Dynamik und Tiefenunschärfe. Ein wirklich zeitgemäßes Spielerlebnis ist trotz der Optimierungen nicht zu erwarten, wie der Trailer der Enhanced Edition zeigt.

Stellenmarkt
  1. ConceptPeople consulting gmbh, Hamburg
  2. Studierendenwerk Hamburg Anstalt des öffentlichen Rechts, Hamburg

Neben der Grafik arbeitet Beamdog auch am Inhalt. Das Studio, das aus vielen ehemaligen Entwicklern von Bioware besteht, hat dazu nach eigenen Angaben mit Schlüsselfiguren der Community gesprochen, um die wichtigsten von Fans gewünschten Verbesserungen in die neue Version zu integrieren. Worum es dabei konkret geht, sagt Beamdog bislang nicht.

Alte Speicherstände und Mods von damals sollen weiterhin mit Neverwinter Nights funktionieren. Das ist wichtig, weil das Spiel damals hauptsächlich von der Unterstützung durch Mod-Programmierer gelebt hat, weniger von seiner eigenen Kampagne.

Bessere deutsche Bildschirmtexte

Neben Inhalten und Grafik soll es auch Verbesserungen an den deutschen und anderen lokalisierten Texten geben. Die Enhanced Edition kann jetzt vorab bei Beamdog für 20 US-Dollar vorbestellt werden. Wer eine teurere Digital-Deluxe-Ausgabe kauft, bekommt die damals von Bioware produzierten Module Pirates of the Sword Coast, Infinite Dungeons und Wyvern Crown of Cormyr mit dazu. Vorbesteller sollen mit etwas Glück an der Beta teilnehmen können. Später soll die neue Version von Neverwinter Night auch auf Steam erhältlich sein.

Beamdog hat bereits Erfahrungen mit der Neuveröffentlichung von Bioware-Titeln: Bislang hat das Studio Baldur's Gate, Icewind Dale und Planescape Torment überarbeitet. Diese Titel basierten allesamt auf der Infinity-Engine. Bei Neverwinter Nights kam erstmals die vollständig auf 3D ausgelegte Aurora-Engine zum Einsatz.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Milber 22. Nov 2017

Chodverdamich, da habe ich doch glatt die Forenregel N0.1 missachtet. Kommt nicht mehr...

quineloe 22. Nov 2017

Wenn Bioware NWN remastered, dann muss ich es leider ohne zu zahlen spielen. Da ist mir...


Folgen Sie uns
       


Apple TV Plus ausprobiert

Wir haben uns Apple TV+ auf einem Apple TV angeschaut. Apples eigener Abostreamingdienst lässt viele Komfortfunktionen vermissen.

Apple TV Plus ausprobiert Video aufrufen
Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
Energiewende
Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Brennstoffzelle Deutschland bekommt mehr Wasserstofftankstellen
  2. Energiewende Hamburg will große Wasserstoff-Elektrolyseanlage bauen

    •  /