Abo
  • IT-Karriere:

Rollenspiel: Warren Spector arbeitet mit an Underworld Ascendant

Warren Spector war schon am ersten Ultima Underworld beteiligt, seitdem hat er mit Deus Ex einen Klassiker geschaffen und mit Micky Epic eine Flop. Jetzt arbeitet der Designer mit am Kickstarter-Projekt Underworld Ascendant.

Artikel veröffentlicht am ,
Warren Spector
Warren Spector (Bild: Golem.de)

Über ein Update auf seiner Kickstarter-Seite gibt das Entwicklerstudio Otherside Entertainment bekannt, dass auch Warren Spector bei Underworld Ascendant mitarbeitet. Der Designer war schon an der Entwicklung der inoffiziellen Vorgänger Ultima Underworld: The Stygian Abyss (1992) und Ultima Underworld 2: Labyrinth of Worlds (1993) entscheidend beteiligt.

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  2. BfS Bundesamt für Strahlenschutz, Oberschleißheim

Spector hat an vielen Ultima-Titeln, an Deus Ex und einer Reihe weiterer Klassiker mitgearbeitet. Zuletzt hatte er mit den beiden für Disney Interactive produzierten Teilen von Micky Epic allerdings Flops geschaffen.

Bei Ascendant hat er den Posten eines Beraters inne. In einem Video sagt Spector, dass es eine der Stärken der Spiele Looking Glass (Ultima Underworld, aber auch Thief) gewesen sei, dass es anstelle von gescripteten Rätseln eine Welt und eine Reihe von Werkzeugen gegeben habe, und sich der Spieler selbst um Lösungsmöglichkeiten kümmern konnte.

Mit den heutigen Rechnersystemen sei auch in Underworld Ascendant noch viel mehr möglich. Spector erwartet nicht nur eine "tiefergehende Simulation der Welt, sondern auch der Interaktion zwischen den Charakteren".

Underworld Ascendant basiert auf der Unity Engine. In dem für 2016 geplanten Rollenspiel treten Spieler als Magier, Kämpfer oder Diebe an. Alle Klassen sollen sich dann sehr frei weiterentwickeln können.

Wie in den Originalen betritt man die Unterwelt als Außenseiter, schließt sich aber nach und nach den verfeindeten Fraktionen an und lernt immer mehr über die Welt. Bislang hat die Community dem Projekt etwas mehr als 360.000 der anvisierten 600.000 US-Dollar an Finanzmitteln bereitgestellt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.244,99€ und damit günstiger als bei Apple (Release am 20.09.)
  2. 189,00€
  3. (Restposten und Einzelstücke reduziert)
  4. 64,90€ (zzgl. Versandkosten)

kurosawa 11. Feb 2015

...ich bin gespannt was dabei heraus kommt. das team das daran arbeitet ist auf jeden...


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

TVs, Konsolen und HDMI 2.1: Wann wir mit 8K rechnen können
TVs, Konsolen und HDMI 2.1
Wann wir mit 8K rechnen können

Ifa 2019 Die Ifa 2019 ist bezüglich 8K nüchtern. Wird die hohe Auflösung wie 4K fast eine Dekade lang eine Nische bleiben? Oder bringen kommende Spielekonsolen und Anschlussstandards die Auflösung schneller als gedacht?
Eine Analyse von Oliver Nickel

  1. Kameras und Fernseher Ein 120-Zoll-TV mit 8K reicht Sharp nicht
  2. Sony ZG9 Erste 8K-Fernseher werden bald verkauft
  3. 8K Sharp schließt sich dem Micro-Four-Thirds-System an

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. IAA 2019 PS-Wahn statt Visionen
  2. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

    •  /