Abo
  • Services:
Anzeige
Final Fantasy 15 bekommt einen Multiplayermodus.
Final Fantasy 15 bekommt einen Multiplayermodus. (Bild: Square Enix)

Rollenspiel: Square Enix testet Multiplayermodus von Final Fantasy 15

Final Fantasy 15 bekommt einen Multiplayermodus.
Final Fantasy 15 bekommt einen Multiplayermodus. (Bild: Square Enix)

Besitzer von Final Fantasy 15 können unter bestimmten Umständen nun auch in einem Multiplayermodus antreten und Missionen gemeinsam mit drei Gefährten absolvieren. Allerdings bleiben dafür vorerst nur wenige Tage Zeit.

Sqare Enix veranstaltet vom 3. bis 8. August 2017 einen Betatest, wobei Besitzer von Final Fantasy 15 erstmals in einem Multiplayermodus antreten können. Dazu sind neben dem Rollenspiel selbst auch der kostenpflichtige Season Pass (25 Euro) und eine Mitgliedschaft bei Playstation Plus oder Xbox Live Gold nötig - die natürlich ebenfalls Geld kosten.

Anzeige
  • Der Multiplayermodus von Final Fantasy 15. (Bild: Square Enix)
  • Der Multiplayermodus von Final Fantasy 15. (Bild: Square Enix)
  • Der Multiplayermodus von Final Fantasy 15. (Bild: Square Enix)
  • Der Multiplayermodus von Final Fantasy 15. (Bild: Square Enix)
Der Multiplayermodus von Final Fantasy 15. (Bild: Square Enix)

Laut Square Enix können Spieler acht Charaktere erstellen, und mit bis zu drei anderen Spielern in Missionen antreten. Das übergeordnete Ziel ist es, wieder "das Licht nach Lucis zurückzubringen", womit schlicht die Fantasywelt gemeint ist.

Daten aus dem nun gestarteten Betatest sollen sich nicht in den späteren fertigen Koopmodus übertragen lassen. Wann der online geht, hat der Hersteller bislang nicht verraten. Spieler sollen darin mit einem selbst gebastelten Helden antreten können und nach ein paar Updates soll es dann auch die Option geben, mit Figuren wie Prinz Noctis oder seinem Kumpel Ignis aus der Solokampagne ins große Abenteuer zu ziehen.

Spieler bekommen einen Stützpunkt in einer der Städte, um von dort aus auf die Jagd nach Erfahrungspunkten und Ausrüstung zu gehen. Soweit bisher bekannt, finden Kämpfe nur gegen computergesteuerte Monster statt - einen Player-versus-Player-Modus wird es wohl nicht geben.

Final Fantasy 15 kam nach jahrelanger Entwicklung im November 2016 für Xbox One und Playstation 4 auf den Markt. Eine PC-Version ist nicht verfügbar. Allerdings hatte Entwickler und Publisher Square Enix immer wieder mal Andeutungen gemacht, dass früher oder später eine Umsetzung folgen könnte.

In Tests hat das Programm eher durchwachsen abgeschnitten, auch bei Golem.de. Während Teamverwaltung und Kampfsystem sowie einige weitere Systeme durchaus gut ankamen, waren die Handlung und ein Großteil der tragenden Figuren vielen Kritikern zu klischeehaft.


eye home zur Startseite

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. thyssenkrupp AG, Essen
  3. SmartRay GmbH, Wolfratshausen
  4. Haufe Group, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  3. (u. a. Game of Thrones, The Big Bang Theory)

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  2. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  3. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  4. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  5. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  6. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust

  7. Open Source Projekt

    Oracle will Java EE abgeben

  8. Apple iPhone 5s

    Hacker veröffentlicht Secure-Enclave-Key für alte iPhones

  9. Forum

    Reddit bietet native Unterstützung von Videos

  10. Biomimetik

    Drohne landet kontrolliert an senkrechter Wand



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Threadripper 1950X und 1920X im Test: AMD hat die schnellste Desktop-CPU
Threadripper 1950X und 1920X im Test
AMD hat die schnellste Desktop-CPU
  1. Ryzen AMD bestätigt Compiler-Fehler unter Linux
  2. CPU Achtkerniger Threadripper erscheint Ende August
  3. Ryzen 3 1300X und 1200 im Test Harte Gegner für Intels Core i3

Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Deshalb braucht man Konkurrenz

    Das... | 22:23

  2. Re: Und für wie viele Schiffe reicht das Lithium?

    TC | 22:22

  3. Re: IMHO KervyN an Oracle abgeben...

    mnementh | 22:20

  4. Re: Warum ich die Golem Werbung blocke ..

    Tuxgamer12 | 22:18

  5. Re: und das normale Java?

    mnementh | 22:15


  1. 17:56

  2. 16:20

  3. 15:30

  4. 15:07

  5. 14:54

  6. 13:48

  7. 13:15

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel