Rollenspiel: Sony wirft Cyberpunk 2077 aus dem Playstation Store

Cyberpunk 2077 ist nicht mehr als Download bei Sony erhältlich - auch nicht für PS4 Pro oder die Playstation 5.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus Cyberpunk 2077 (PC-Version)
Szene aus Cyberpunk 2077 (PC-Version) (Bild: CD Projekt Red/Screenshot: Golem.de)

Cyberpunk 2077 ist nicht mehr als Download bei Sony erhältlich. Das Rollenspiel von CD Projekt Red werde "bis auf Weiteres aus dem Playstation Store entfernt", schreibt das Unternehmen auf einer eigens eingerichteten deutschsprachigen Webseite.

Stellenmarkt
  1. Software-Entwickler (m/w/d) ABAP im Umfeld Customer Relationship Management (CRM)
    AOK Systems GmbH, München
  2. Senior iOS-Entwickler (m/w/d)
    intive GmbH, Regensburg, München
Detailsuche

Außerdem heißt es dort, man sei "stets bestrebt, eine hohe Kundenzufriedenheit zu gewährleisten. Deshalb bieten wir ab sofort allen Spielern, die Cyberpunk 2077 im Playstation Store gekauft haben, eine vollständige Rückerstattung an." Die Retoure kann direkt auf der Seite eingeleitet werden.

Ein Grund für den Verkaufsstropp und die Rückgabemöglichkeit ist offensichtlich: Auf der Playstation 4 Standard läuft Cyberpunk 2077 wirklich schlecht. Es gibt technische Probleme und die Grafik sieht stellenweise viel schlechter aus als auf leistungsstärkerer Hardware.

Auch Besitzer einer Playstation 4 Pro und der PS5 können das Spiel nicht mehr kaufen. Dabei läuft Cypberpunk 2077 vor allem auf der neuen Konsole von Sony richtig gut, und auch auf der PS4 Pro ist es ordentlich spielbar.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Natürlich könnte Sony beim Verkauf über die Web-Version des Store nicht verhindern, dass der Käufer anschließend auf einer Playstation 4 statt auf der PS5 antritt. Oder dass man auf der neuen Konsole kauft - dann aber auf der älteren versucht, in Night City unterwegs zu sein.

Dennoch dürfte es viele Kunden geben, die eine der beiden neueren Playstation-Geräte besitzen und sich auf ein Wochenende mit Cyberpunk 2077 gefreut haben. Diese Spieler haben wegen des Verkaufsstopps nun nur noch die Option, die Boxed Version im Onlinehandel zu ordern.

In den letzten Tagen hatte es immer wieder Hinweise darauf gegeben, dass es Differenzen zwischen Sony und CD Projekt Red gibt. Offenbar hatte das Entwicklerstudio seinen Kunden angeboten, die Konsolenversion zurückzugeben, ohne das vorher mit Sony und Microsoft abzusprechen.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition

Vor allem bei Sony hatten viele Spieler damit aber Probleme, sodass das Entwicklerstudio den Käufern dann gesagt hatte, Rückgaben selbst vorzunehmen - konkret passiert ist dann aber nichts. Nun übernimmt wieder Sony.

Wer das Spiel bereits auf seiner Playstation hat, kann es weiterhin verwenden. Noch vor Weihnachten soll ein Update auf Version 1.05 für alle Plattformen erscheinen, der konkrete Termin und Details liegen nicht vor. Im Xbox Store ist Cyberpunk 2077 bis auf Weiteres erhältlich. CD Projekt Red hat sich bislang nicht öffentlich zu der Sache geäußert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


floxiii 20. Dez 2020

Es läuft auch auf der PS4 Pro unterirdisch und stürzt ständig ab.

Garius 20. Dez 2020

X'''D Nun komm ihm doch nicht mit Argumenten.

Garius 20. Dez 2020

Aus deinem Post höre ich raus, dass du noch nicht die Ehre hattest, eine...

gamer998 19. Dez 2020

Haben wir doch schon unter den letzten News besprochen. Wir wissen wie viele Kopie...

ffrhh 19. Dez 2020

Das war nicht sein Punkt. Der Punkt ist, dass Sony beides hätte unterbinden können. Dann...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Apple
Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe

Apple hat das Macbook Pro in neuem Gehäuse, mit neuem SoC, einem eigenen Magsafe-Ladeport und Mini-LED-Display mit Kerbe vorgestellt.

Apple: Macbook Pro bekommt Notch und Magsafe
Artikel
  1. Displayreinigung: Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste
    Displayreinigung
    Apple bringt 25-Euro-Poliertuch mit Kompatibilitätsliste

    Fast unbemerkt hat Apple den eigentlichen Star des Events von Mitte Oktober 2021 in seinen Onlineshop aufgenommen: ein Poliertuch.

  2. In-Ears: Apple stellt Airpods 3 vor
    In-Ears
    Apple stellt Airpods 3 vor

    Apple hat auf seinem Event die Airpods 3 vorgestellt, die den Airpods 3 Pro sehr ähnlich sehen - allerdings ohne Geräuschunterdrückung.

  3. 5 Euro: Apple bietet günstigeres Music-Abo an
    5 Euro
    Apple bietet günstigeres Music-Abo an

    Apple hat ein preiswerteres Apple-Music-Abo angekündigt, das aber nur mit dem Sprachassistenten Siri gesteuert werden kann.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 360€ auf Gaming-Monitore & bis zu 22% auf Be Quiet • LG-TVs & Monitore zu Bestpreisen (u. a. Ultragear 34" Curved FHD 144Hz 359€) • Bosch-Werkzeug günstiger • Dell-Monitore günstiger • Horror-Filme reduziert • MwSt-Aktion bei MM: Rabatte auf viele Produkte [Werbung]
    •  /