Rollenspiel: Piranha Bytes stellt Elex 2 vor

Bessere Steuerung im Kampf und ein überarbeitetes Jackpack: Das Entwicklerstudio Piranha Bytes arbeitet an Elex 2.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Elex 2
Artwork von Elex 2 (Bild: Piranha Bytes)

Schon seit langem ist einigermaßen klar, dass das aus Essen stammende Entwicklerstudio Piranha Bytes an einer Fortsetzung seines 2017 veröffentlichen Rollenspiels Elex arbeitet. Nun wurde das Sequel offiziell bestätigt: Elex 2 soll für Windows-PC, Xbox One und Series X sowie für Playstation 4 und 5 erscheinen. Einen Termin gibt es noch nicht - wir tippen mal auf 2022.

Stellenmarkt
  1. Process and Business Intelligence Engineer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. IT-Systemadministrator / Fachinformatiker für Systemintegration (m/w/d)
    andagon people GmbH, Köln
Detailsuche

Hauptfigur ist Jax, der Held aus dem ersten Teil. Er ist wieder in der gleichzeitig futuristischen und mittelalterlich anmutenden offenen Fantasywelt Magalan unterwegs. Der zweite Teil spielt einige Jahre nach Elex und dreht sich um eine neue, noch nicht näher vorgestellte Bedrohung.

Im Kampf dagegen muss Jax die Fraktionen von Magalan überzeugen, gemeinsam gegen die feindlichen Invasoren vorzugehen. Gleichzeitig muss er sich auf die Suche nach seinem Sohn Dax machen, der von ihm getrennt wurde. Die Welt von Elex 2 soll zum Teil aus bekannten Gebieten bestehen, es soll aber auch neue Regionen geben.

Die vermutlich wichtigste Neuerung: Spieler sollen im "Nah- und Fernkampf mit einer stark verbesserten Steuerung angreifen", versprechen die Entwickler. Im ersten Teil haben die Gefechte mit Blastern oder mit dem Schwert wenig Spaß gemacht - das wohl mit Abstand größte Problem des ansonsten gelungenen Abenteuers.

Golem Akademie
  1. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    04.-06.07.2022, Virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    02./03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Eine weitere Änderung betrifft das Jetpack: Damit konnten die Spieler in Elex nur für eine gewisse Zeit schweben, etwa von einer Klippe herab. Im zweiten Teil soll man richtig fliegen und damit auch höher gelegene Punkte ansteuern oder weitere Strecken zurücklegen können.

Wie in früheren Games von Piranha Bytes - Gothic und Risen - soll die Welt möglichst lebendig wirken. Computergesteuerte Figuren erinnern sich an die Taten des Spielers und reagieren entsprechend, man kann den Gruppen beitreten und sie wieder verlassen.

  • Artwork von Elex 2 (Bild: Piranha Bytes)
  • Artwork von Elex 2 (Bild: Piranha Bytes)
  • Artwork von Elex 2 (Bild: Piranha Bytes)
  • Artwork von Elex 2 (Bild: Piranha Bytes)
  • Artwork von Elex 2 (Bild: Piranha Bytes)
  • Artwork von Elex 2 (Bild: Piranha Bytes)
  • Artwork von Elex 2 (Bild: Piranha Bytes)
  • Artwork von Elex 2 (Bild: Piranha Bytes)
  • Artwork von Elex 2 (Bild: Piranha Bytes)
  • Artwork von Elex 2 (Bild: Piranha Bytes)
Artwork von Elex 2 (Bild: Piranha Bytes)

An Elex 2 arbeitet Piranha Bytes nicht mehr als selbstständiges Entwicklerstudio, sondern als Teil eines Konzerns. Im Mai 2019 wurde das Unternehmen für einen nicht genannten Betrag über Zwischenfirmen vom skandinavischen Konzern Embracer gekauft.

Der finanziert nun nicht nur Elex 2, sondern hat auch die Produktion von einem Remake von Gothic in Auftrag gegeben, dem ersten Werk von Piranha Bytes. Für die Entwicklung ist ein neues Studio in Barcelona zuständig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Dwalinn 16. Jun 2021

Also solche Bugs hatte ich zum Glück nicht, habe das aber auch nicht zu ausführlich...

ShaDdoW_EyE 16. Jun 2021

Ist doch vollkommen ok wenn man mit Level 1 auch an der Mutantenratte sich die Zähne...

-eichi- 15. Jun 2021

Is bei mir genau das Gegenteil bei rpgs ,da kann ich first Person nicht leiden, jedem das...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Sicherheitslücke
Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist

Forschern ist es gelungen, eine Schadsoftware auf ausgeschalteten iPhones mit vermeintlich leerem Akku auszuführen. Denn ganz aus sind diese nicht.

Sicherheitslücke: Die Schadsoftware, die auf ausgeschalteten iPhones aktiv ist
Artikel
  1. Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
    Bundeswehr
    Das Heer will sich nicht abhören lassen

    Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
    Ein Bericht von Matthias Monroy

  2. Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops
     
    Einstieg in Linux mit drei Online-Workshops

    Linux-Systeme verstehen und härten sowie die Linux-Shell programmieren - das bieten drei praxisnahe Online-Workshops der Golem Akademie.
    Sponsored Post von Golem Akademie

  3. Milliarden-Übernahme: Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter
    Milliarden-Übernahme  
    Musk spricht von günstigerem Übernahmeangebot für Twitter

    Mit Blick auf die Zählung von Spam-Konten bei Twitter hat Elon Musk gefragt, ob die mehr als 200 Millionen Twitter-Nutzer angerufen worden seien.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week: Bis zu 400€ Rabatt auf Gaming-Stühle • AOC G3 Gaming-Monitor 34" UWQHD 165 Hz günstig wie nie: 404€ • Xbox Series X bestellbar • MindStar (u.a. Gigabyte RTX 3090 24GB 1.699€) • LG OLED TV (2021) 65" 120 Hz 1.499€ statt 2.799€ [Werbung]
    •  /