Abo
  • Services:

Rollenspiel: Koch Media wird Publisher für Kingdom Come Deliverance

Deep Silver vertreibt die Einzelhandelsversionen von Kingdom Come Deliverance für PC und Konsolen. Für das digitale Geschäft des Mittelalter-Rollenspiels zeichnen teils die Entwickler verantwortlich.

Artikel veröffentlicht am ,
Kingdom Come Deliverance
Kingdom Come Deliverance (Bild: Warhorse Studios)

Die Retail-Versionen von Kingdom Come Deliverance werden von Deep Silver in den Einzelhandel gebracht. Das haben Koch Media und die Warhorse Studios, der Entwickler des Mittelalter-Rollenspiels, bekanntgegeben. Wer Kingdom Come Deliverance auf einem physischem Datenträger samt Verpackung für den PC, für die Playstation 4 oder die Xbox One erwerben möchte, der wird von Deep Silver, der Publishing-Tochter von Koch Media, bedient.

Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Baunatal
  2. Universität Stuttgart, Stuttgart

Für die digitale Auslieferung von Kingdom Come Deliverance im Playstation Network und bei Xbox Live sind Deep Silver und die Konsolenhersteller verantwortlich, für den PC sind es die Warhorse Studios selbst. Für den PC sind Linux, Mac OSX und Windows im Gespräch - wie schon für die Tech Alpha und die Beta dürfte Steam als Distributionskanal gewählt werden. Am Veröffentlichungsdatum des Spiels hat sich nichts geändert, die Aussage lautet 2017. Alle Versionen sollen zum selben Zeitpunkt verfügbar sein.

Ursprünglich war der Termin für Ende 2015 angesetzt, es folgten Ankündigungen für die aktuellen Konsolen, es wurde Sommer 2016 und schließlich 2017 - ohne genauere Eingrenzung. Dafür möchten die Entwickler eine 16 km² große, mittelalterliche Welt ohne Fantasy, aber mit historisch inspirierter Handlung liefern: Die dreht sich um Ereignisse aus dem 15. Jahrhundert und um Familienstreitigkeiten innerhalb des böhmischen Königshauses. Zusätzlich sinnt der Spieler zumindest anfangs auf Rache, weil seine Familie im Zuge des Bürgerkriegs getötet wurde.

Als technische Basis nutzen die Warhorse Studios eine modifizierte Cryengine, die neben realistischen Umgebungen auch Bogenschüsse, Duelle, eine mehrschichtige Kleidung und Reiten zu Pferde simuliert.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei dell.com
  2. und Vive Pro vorbestellbar
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de

Hotohori 30. Sep 2016

Ist meines Wissens nach auch einer der besseren Publisher. Kann mich jedenfalls an keine...

Hotohori 30. Sep 2016

Richtig, immer dieser Erwartungen mit seinem Durchschnitts PC in max. Details spielen zu...

Hotohori 30. Sep 2016

Rollenspiel ist ja auch nur der Überbegriff. Rollenspiel als alleinstehender Begriff kann...

Hotohori 30. Sep 2016

Schlicht um Geld zu sparen, weil für den Vertrieb einiges notwendig ist und da ist es...

Hotohori 30. Sep 2016

Ich kaufe Spiele mit DRM, denn mir ist es schlicht völlig egal solange das DRM nicht dazu...


Folgen Sie uns
       


Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht

Wasserstoff statt Diesel: Der Nahverkehrszug der Zukunft soll sauber fahren. Der französische Konzern Alstom hat einen Zug mit einem Brennstoffzellenantrieb entwickelt, der ohne Oberleitung elektrisch fährt. Wir sind eingestiegen.

Fahrt mit Alstoms Brennstoffzellenzug - Bericht Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Ryzen 7 2700X im Test: AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel
    Ryzen 7 2700X im Test
    AMDs Zen+ zieht gleich mit Intel

    Der neue Ryzen 7 2700X gehört zu den schnellsten CPUs für 300 Euro. In Anwendungen schlägt er sich sehr gut und ist in Spielen oft überraschend flott. Besonders schön: die Abwärtskompatibilität.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ryzen 2400GE/2200GE AMD veröffentlicht sparsame 35-Watt-APUs
    2. AMD-Prozessor Ryzen-Topmodell 7 2700X kostet 320 Euro
    3. Spectre v2 AMD und Microsoft patchen CPUs bis zurück zum Bulldozer

    Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
    Patscherkofel
    Gondelbahn mit Sicherheitslücken

    Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
    Von Hauke Gierow

    1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
    2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
    3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

      •  /