Rollenspiel: Chef von CD Projekt stellt Roadmap für Cyberpunk 2077 vor

Das Update für PS5 und Xbox Series X kommt im zweiten Halbjahr: Marcin Iwinski stellt die Pläne für Cyberpunk 2077 vor - und entschuldigt sich.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus Cyberpunk 2077
Szene aus Cyberpunk 2077 (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)

In einem über fünf Minuten langen Video hat sich Marcin Iwinski, einer der Gründer und Chefs von CD Projekt, an die Community gewandt. "Die Konsolenversion von Cyberpunk 2077 erfüllt nicht die Qualitätsstandards, die wir angestrebt haben", sagt Iwinski. "Mir und dem ganzen Management-Team tut das entsetzlich leid und wir möchten uns entschuldigen."

Stellenmarkt
  1. Product Owner Digital Sales für die Abteilung Kundenprozesse, -anwendungen & -daten (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, München, Unterföhring
  2. Systembetreuer (m/w/d) M365 / Azure
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main,Dortmund,Frankfurt (Oder)
Detailsuche

Weiter sagt Iwinski, dass er und sein Team sehr stolz auf die PC-Version seien. Zur Konsolenfassung sagt er, dass man in der letzten Phase der Produktion zu viele technische Probleme übersehen habe. Während der gesamten Entwicklung von Cyberpunk 2077 habe man etwa "ständig das Ingame-Streaming-System für die Old-Gen-Konsolen verbessern" müssen.

Das müsse man angesichts der Komplexität von unter anderem Welt, Quests und Gegenständen immer wieder "überprüfen, und bei diesen Tests sei ein großer Teil der Probleme nicht aufgefallen", sagt Iwinski. Einer der Gründe dafür war offenbar der Stress kurz vor der Veröffentlichung in Verbindung mit den besonderen Herausforderungen von Homeoffice und Coronakrise gewesen.

Iwinski kündigt an, dass innerhalb der nächsten zehn Tage ein weiteres Update mit Fehlerkorrekturen erscheinen wird - laut einer gleichzeitig veröffentlichten Roadmap müsste das Patch 1.1 sein. In den darauffolgenden Wochen soll dann das größere Update auf Version 1.2 mit mehr Verbesserungen folgen.

  • Cyberpunk 2077: die Roadmap (Bild: CD Projekt)
Cyberpunk 2077: die Roadmap (Bild: CD Projekt)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Das Update für die Playstation 5 und die Xbox Series X/S soll dann in der zweiten Hälfte 2021 verfügbar sein. Bislang läuft das Spiel - inzwischen ziemlich gut - zwar auf den beiden Konsolen, dabei handelt es sich aber grundsätzlich um die gleiche Fassung wie für Playstation 4 und Xbox One.

CYBERPUNK 2077 - DAY 1 Standard Edition

Die ursprünglich für Anfang 2021 geplanten kostenlosen Inhaltserweiterungen erscheinen laut Iwinski nun etwas später. Aus der Grafik geht hervor, dass die Extras vermutlich ab dem zweiten Quartal so weit sein dürften.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Sony: Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft
    Sony
    Zehn Millionen Exemplare der Playstation 5 verkauft

    Trotz Lieferengpässen ist die Playstation 5 vermutlich die am schnellsten verkaufte Konsole. Auch zum Absatz der Xbox Series X/S gibt es neue Zahlen.

  3. Sexismus: Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern
    Sexismus
    Entwickler wollen Inhalte von World of Warcraft ändern

    Es rumort weiter bei Activision Blizzard: Entwickler wollen streiken und WoW überarbeiten. Konzernchef Bobby Kotick meldet sich erstmals.

forenuser 15. Jan 2021

"Dwallin" redet nirgens von 0 Wiederspielwert.

trinkhorn 15. Jan 2021

Ah, ok, das kannte ich nicht so. Das Schild ist afaik eins von nur 2 oder 3 Schildern die...

werauchimmer 15. Jan 2021

Superman ist einfach nur ein mieses Spiel, Äpfel und Birnen und so. Cyberpunk ist schon...

Lanski 15. Jan 2021

... was ist das hier? Gehört das irgendwie zum Thema oder ist das ein Trollbeitrag? Ich...

Dwalinn 15. Jan 2021

Die blauen Missionen musst du nicht machen (außer die mit Totenkopf da die teils doch...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /