Abo
  • Services:
Anzeige
Solarmodul Rollarray: in wenigen Minuten einsatzbereit
Solarmodul Rollarray: in wenigen Minuten einsatzbereit (Bild: Renovagen)

Rollarray: Solarstrom von der Rolle

Solarmodul Rollarray: in wenigen Minuten einsatzbereit
Solarmodul Rollarray: in wenigen Minuten einsatzbereit (Bild: Renovagen)

Wird ausgelegt wie Rollrasen und liefert in Minuten elektrischen Strom: Rollarray ist ein aufrollbares Solarmodul. Gedacht ist es für den Einsatz in Katastrophengebieten und beim Militär.

Ausrollen statt auslegen: Das britische Unternehmen Renovagen hat ein elastisches Photovoltaikmodul (PV) entwickelt, das am Einsatzort ausgerollt wird. Es soll den Dieselgenerator ersetzen. Wichtigster Abnehmer des Rollarray wird voraussichtlich das Militär.

Anzeige

Die Solarzelle wird aufgerollt, um die Rolle in einem Anhänger zu transportieren. Darin befindet sich auch noch ein Akku mit Wechselrichter. Als Zugfahrzeug reicht laut Renovagen ein Fahrzeug mit Vierradantrieb wie etwa ein Land Rover. Vor Ort wird der Anhänger abgekoppelt, dann wird das Solarmodul wie ein Rollrasen ausgelegt - das Abrollen übernimmt das Auto.

Das Solarmodul gibt es in verschiedenen Größen

Den Solargenerator soll es in verschiedenen Größen geben: von einer Version für einen kleinen Anhänger über die 50 Meter lange Version für einen Container, der auf eine 463L-Pallette für militärische Luftfracht passt, bis hin zum Rollarray im 20-Fuß-Standardcontainer. Die Leistung ist von der Größe abhängig. Der Rollarray für den kleine Anhänger liefert 18 Kilowatt (kW), die 50-Meter-Version 100 kW. Die Solarzelle im Container soll 300 kW schaffen.

Rollarray kann auch bei starkem Wind eingesetzt werden: Ab Windgeschwindigkeiten von etwa 60 Kilometern pro Stunde wird er mit Pflöcken im Boden befestigt. Die Befestigung soll bis zu einer Windgeschwindigkeit von knapp 130 Kilometern pro Stunde halten - das ist Windstärke 12, also Orkan.

Rollarray soll Strom in Notstandsgebieten liefern

Rollarray soll Dieselgeneratoren ersetzen und in Katastrophengebieten schnell Strom für die Rettungskräfte liefern, für eine Notambulanz oder für die Trinkwasseraufbereitung. Als Hauptkunden sieht Renovagen allerdings das US-Militär, das viele Dieselgeneratoren im Einsatz hat.

Rollarray könnte hier in mehrfacher Hinsicht Vorteile bringen: Das Solarmodul ist günstiger im Betrieb, macht unabhängig vom Nachschub und ist zudem noch umweltfreundlich. Das US-Militär sucht bereits nach solchen Alternativen: Seit Anfang des Jahres testet die US-Marine eine Brennstoffzelle, die ein unabhängiges Stromnetz betreibt. Entwickelt wurde das System von Boeing und dem Dresdner Unternehmen Sunfire.

Der Erfinder war genervt vom Lärm

Die Idee, einen solaren Ersatz für den Dieselgenerator zu entwickeln, kam Renovagen-Gründer John Hingley auf einer Weltreise: In Thailand war er genervt von den lauten Dieselmotoren, die rund um die Uhr liefen, um Strom zu erzeugen.

Derzeit sucht Renovagen Investoren über die Crowd-Investment-Plattform Crowdcube. Bis Mitte April wollte das Unternehmen 600.000 britische Pfund sammeln, umgerechnet knapp 750.000 Euro. Elf Tage vor Ende sind bereits 627.000 Pfund zusammengekommen.

Die aufrollbaren Solarmodule sollen im Sommer auf den Markt kommen.


eye home zur Startseite
Eheran 05. Apr 2016

Oder gar einfach etwas schwarzes wie eine Fußmatte in den Pool, ganz ohne Pumpe :D

HabeHandy 04. Apr 2016

Nur die Militärs haben den nötigen Willen + Finanzmittel um solche Projekte zu fördern...

Moe479 04. Apr 2016

naja abundzu mal mit h2o abspritzen oder/und wischen/mit nem besen ... man merkt ja wenn...

plutoniumsulfat 04. Apr 2016

Ob da nicht auch lauter Trümmer durch die Luft und auf den Boden fliegen? Denke mal...

Indiana 04. Apr 2016

Das sollte kein Problem sein, wenn die Zelte so wie wir in Bayern verwenden wo das Dach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim
  2. ETAS GmbH, Stuttgart
  3. GIGATRONIK München GmbH, München
  4. Evangelischer Oberkirchenrat Stuttgart, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 69,99€
  3. 27,99€

Folgen Sie uns
       


  1. V8 Turbofan

    Neuer Javascript-Compiler für Chrome kommt im März

  2. Motion Control

    Kamerafahrten für die perfekte Illusion

  3. Forensische Software

    Cellebrite entsperrt iPhone 6 und 6 Plus

  4. Microsoft

    Bessere Synchronisation soll Onedrive effizienter machen

  5. Fixed Wireless

    Verizon startet einen der weltweit größten 5G-Endkundentests

  6. Klage eingereicht

    Google wirft Uber Diebstahl von Lidar-Technik vor

  7. Speicherleck

    Cloudflare verteilt private Daten übers Internet

  8. Apple

    Magicgrips machen die Magic Mouse breit

  9. Aufsteckbar

    Kugelkamera für Android-Smartphones filmt 360-Grad-Videos

  10. Panamera Turbo S E-Hybrid

    Porsche kombiniert V8-Motor und E-Antrieb



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017): Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
Galaxy-A-Serie vs. P8 Lite (2017)
Samsungs und Huaweis Kampf um die Mittelklasse
  1. Wettbewerbsverstoß Google soll Tizen behindert haben
  2. Strafverfahren De-facto-Chef von Samsung wegen Korruption verhaftet
  3. Samsung Preisliches Niveau der QLED-Fernseher in der Nähe der OLEDs

Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on: Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on
Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt
  1. Fernsehstreaming Fire-TV-App von Waipu TV bietet alle Kanäle kostenlos
  2. Fire TV Amazon bringt Downloader-App wieder zurück
  3. Amazon Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

Intel C2000: Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
Intel C2000
Weiter Unklarheit zur Häufung von NAS-Ausfällen
  1. Super Bowl Lady Gaga singt unter einer Flagge aus Drohnen
  2. Lake Crest Intels Terminator-Chip mit Terabyte-Bandbreite
  3. Compute Card Intel plant Rechnermodul mit USB Type C

  1. Re: Ich hol sie mir, wenn Mario Kart draußen ist.

    trust | 13:34

  2. Re: Welche Überraschung

    miauwww | 13:33

  3. Re: Nintendo melkt seine Fangirls

    NMN | 13:33

  4. Re: 40 Lichtjahre - Wie schnell wären wir da?

    Strongground | 13:33

  5. Re: Reale Switch-Kosten

    ahoihoi | 13:33


  1. 12:57

  2. 12:02

  3. 11:54

  4. 11:35

  5. 11:09

  6. 10:51

  7. 10:45

  8. 09:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel