• IT-Karriere:
  • Services:

Rollable: LG gibt kurzen Blick auf sein aufrollbares Smartphone

Das LG Rollable soll dank eines ausfahrbaren Mechanismus ein vergrößerbares Display haben. Wann genau das Smartphone kommen wird, ist unbekannt.

Artikel veröffentlicht am ,
Das LG Rollable mit ausgefahrenem Display
Das LG Rollable mit ausgefahrenem Display (Bild: LG)

LG hat auf der CES 2021 kurz sein Smartphone-Konzept mit ausrollbarem Display gezeigt. Das LG Rollable, wie der Hersteller das Gerät jetzt offiziell nennt, ist zu Beginn der virtuellen Pressekonferenz kurz zu sehen sowie auf einem Pressefoto.

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, verschiedene Einsatzorte
  2. Cloudogu GmbH, Braunschweig

Das Display des LG Rollable lässt sich durch einen automatischen, ausfahrbaren Mechanismus vergrößern. Technische Details zum Mechanismus oder zum Bildschirm sind bislang noch nicht bekannt - auch nicht die unterschiedlichen Displaydiagonalen. Bisherigen Gerüchten zufolge soll sich der Bildschirm von 6,8 auf 7,4 Zoll vergrößern lassen.

Der Vorteil einer derartigen Vergrößerung des Displays gegenüber Smartphones mit faltbaren Bildschirmen ist, dass es keine sichtbare Falz im Display-Panel gibt. Bei den faltbaren Geräten von Huawei, Motorola und Samsung sind die Stellen, an denen die Displays zusammengeklappt werden, im ausgeklappten Zustand deutlich sichtbar.

Explorer-Projekt mit ungewöhnlichen Display-Konfigurationen

Das Rollable ist Teil von LGs Explorer-Projekt, in dessen Rahmen Smartphones mit ungewöhnlichen Bildschirmkonfigurationen erscheinen sollen. Das bislang einzige Gerät der Reihe ist das LG Wing, das einen drehbaren Bildschirm und ein Zweitdisplay hat. Dadurch ergeben sich ungewöhnliche Nutzungsszenarien, wie der Test von Golem.de gezeigt hat.

Beim LG Rollable ist noch nicht bekannt, wann und ob das Gerät überhaupt in den Handel kommen wird. Verglichen mit bisherigen faltbaren Smartphones scheint der Mechanismus durchaus attraktiv zu sein, da sich das Gerät zum einen weiterhin wie ein herkömmliches Smartphone verwenden lässt und zum anderen keine Knickstellen auftreten sollten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X 511,91€)

Folgen Sie uns
       


Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich

Wir zeigen die Auswirkungen von Raytracing-Spiegelungen im integrierten Benchmark von Watch Dogs Legion. Dort wie im Spiel reflektieren Wasserfläche, etwa Pfützen, sowie Glas und Metall - also Fenster oder Fahrzeuge - die Umgebung dynamisch in Echtzeit.

Watch Dogs Legion - Raytracing im Vergleich Video aufrufen
Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Quereinsteiger: Mit dem Master in die IT
Quereinsteiger
Mit dem Master in die IT

Bachelorabsolventen von Fachhochschulen gehen überwiegend sofort in den Job. Einen Master machen sie später und dann gerne in IT. Studienangebote für Quereinsteiger gibt es immer mehr.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Arbeit Es geht auch ohne Chefs
  2. 42 Wolfsburg Programmieren lernen ohne Abi, Lehrer und Gebühren
  3. Betriebsräte in der Tech-Branche Freunde sein reicht manchmal nicht

    •  /