Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Lumi leuchtet beim Spielen auf.
Das Lumi leuchtet beim Spielen auf. (Bild: Roli)

Der MIDI-Musikinstrumnenthersteller Roli finanziert auf Kickstarter derzeit das Roli Lumi. Dabei handelt es sich um ein Keyboard, mit dem Anwender das Musizieren erlernen können. Dazu liefert der Hersteller eine Software, die mit der Hardware synchronisiert wird. Das Programm erinnert an Spiele wie Guitar Hero oder Rockband und blendet auf verschiedenen Tonspuren Markierungen ein, die im richtigen Augenblick gedrückt werden. Parallel dazu leuchten die Tasten des Lumi-Keyboards auf - als Orientierungshilfe für Anfänger. "Folge einfach den Lichtern auf dem Keyboard und du kannst nicht falschliegen", schreibt das Unternehmen auf der Kickstarter-Seite.

Stellenmarkt
  1. Software-Ingenieure / -Architekten (m/w/d) Java/C++
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d)
    egf - Eduard G. Fidel GmbH, Pforzheim
Detailsuche

Bisher wurden knapp 1,1 Millionen Euro von 4.767 Unterstützern für das Projekt eingenommen - fast das Zehnfache des Wunschbetrages von 111.694 Euro. Das Einstiegspaket kostet für die Lieferung nach Deutschland umgerechnet etwa 175 Euro. Dafür bekommen Backer das Bluetooth-Keyboard, welches etwa zwei Oktaven mit seinen 24 Tasten abdeckt und die mobile Applikation dazu.

Zwei Keyboards zu einem großen Keyboard zusammenstecken

Es lassen sich auch zwei Keyboards zusammenstecken und als ein MIDI-Gerät nutzen. Das Duo-Pack mit zwei Geräten kostet 340 Euro. Die Software soll es für möglichst viele Android-Geräte geben, während iOS nicht erwähnt wird. Der Trailer zeigt das Keyboard allerdings im Zusammenspiel mit einem iPad Mini.

Im Gegensatz zum Seaboard, welches Töne in Höhe und Varianz modifiziert abspielen kann, handelt es sich beim Lumi um ein herkömmliches Keyboard mit LED-Beleuchtung. Jedoch sind auch hier die für Roli typischen Magnetverbinder erkennbar, mit denen sich andere Produkte des Herstellers verbinden lassen - etwa Roli Blocks.

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Das Seaboard und die Blocks haben im Golem.de-Test überzeugt und der Hersteller ist vertrauenswürdig. Daher ist es wahrscheinlich, dass Unterstützer ihre bestellten Geräte auch erhalten werden, was bei Crowdfunding nicht immer gegeben ist. Der Auslieferungstermin ist für Oktober 2019 angesetzt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
WSL 2 in Windows 11
Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose

Das Windows Subsystem für Linux bietet in Windows 11 theoretisch alles, was sich der Linux-Redakteur wünscht. Einige Fehler und Abstürze trüben jedoch den Eindruck.
Ein Test von Sebastian Grüner

WSL 2 in Windows 11: Von der Hassliebe zur fast perfekten Windows-Linux-Symbiose
Artikel
  1. Tesla: Giga Beer und Giga Bier als Marke eingetragen
    Tesla
    Giga Beer und Giga Bier als Marke eingetragen

    Nach dem Teslaquila folgt das Tesla-Bier: Das Unternehmen hat sich die Namen Giga Beer und Giga Bier als Marke gesichert.

  2. Stapelspeicher: HBM3 schafft fast 1 TByte/s
    Stapelspeicher
    HBM3 schafft fast 1 TByte/s

    Auf HBM2E folgt HBM3: SK Hynix' Stapelspeicher erhöht die Geschwindigkeit und Kapazität drastisch, was für Beschleuniger-/Grafikkarten wichtig ist.

  3. Metaversum: Facebook plant wohl seine Umbenennung
    Metaversum
    Facebook plant wohl seine Umbenennung

    Einem Gerücht zufolge will Facebook seinen Firmennamen ändern. Der neue Name soll reflektieren, dass das Unternehmen mittlerweile mehr bietet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Week Finale: Bis zu 33% auf Digitus-Monitorhalterungen & bis zu 36 Prozent auf EVGA-Netzteile • Bosch Professional zu Bestpreisen • Google Pixel 6 vorbestellbar ab 649€ + Bose Headphone als Geschenk) • 3 Spiele für 49€: PC, PS5, Xbox, Switch • Switch OLED 369,99€ [Werbung]
    •  /