Rohstoffe und Emissionen: Polestar macht Lieferketten mit Blockchain transparent

Woher stammen Rohstoffe für die Akkus der Elektroautos? Wo entstehen Emissionen? Mit Blockchain-Technik will Polestar das offenlegen.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektroauto Polestar 2: Nachverfolgung der Kobalt-Lieferkette per Blockchain
Elektroauto Polestar 2: Nachverfolgung der Kobalt-Lieferkette per Blockchain (Bild: Werner Pluta/Golem.de)

Polestar will künftig klimaneutral produzieren. Dazu gehört nach Ansicht des schwedischen Elektroautoherstellers auch Transparenz in der Lieferkette. Diese soll mit der Blockchain-Technologie gewährleistet werden.

Dem Unternehmen geht es dabei vor allem um die Rohstoffe für die Akkuherstellung, die es verarbeitet. Diese sollen aus dem Recycling oder aus ausgewählten, zertifizierten Minen stammen und nicht etwa aus dem sogenannten artisanalen Abbau.

Polestar ist eine Kooperation mit dem britischen Blockchain-Anbieter Circulor eingegangen. Mit Hilfe von dessen Technik soll die Lieferkette aller verwendeten Rohstoffe abgebildet werden. Schwerpunkt bilden dabei die Rohstoffe, bei deren Gewinnung das Risiko, dass die Umwelt geschädigt oder Menschenrechte verletzt werden, besonders hoch ist.

Wo entstehen Emissionen?

Daneben soll die Blockchain auch Aufschluss geben über die Emissionen. Das gilt sowohl für die Emissionen, die bei der Produktion der Fahrzeuge pro Anlage entstehen, als auch für die Emissionen, für die die Zulieferer über die Lieferkette verantwortlich sind.

"Für Polestar ist es ein zentrales Anliegen, sich um Ethik und Umwelt zu kümmern", sagte Unternehmenschef Thomas Ingenlath. "Dieses beispiellose Niveau der Rückverfolgung bedeutet, dass Polestar nachhaltige und ethische Praktiken in seiner Lieferkette fördert und den Verbrauchern mehr Transparenz bieten kann."

Volvo setzt bereits Circulors Blockchain-Technik für die Nachverfolgung der Kobalt-Lieferkette ein, unter anderem bei der Produktion der Elektrolimousine Polestar 2. Kobalt stammt vor allem aus der Demokratischen Republik Kongo und wird dort zum Teil unter menschenunwürdigen Bedingungen abgebaut.

Polestar hat kürzlich angekündigt, bis 2030 klimaneutral zu produzieren. Dabei will die Volvo-Tochter nicht Emissionen durch das Pflanzen von Bäumen ausgleichen, sondern komplett eliminieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Custom Keyboard
Youtuber baut riesige Tastatur für 13.500 Euro

Die Switches haben das 64-fache Volumen und das Gehäuse ist menschenhoch: Ein Youtuber baut eine absurd große Tastatur für absurd viel Geld.

Custom Keyboard: Youtuber baut riesige Tastatur für 13.500 Euro
Artikel
  1. Super Nintendo: Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux
    Super Nintendo
    Fan bringt verbessertes Zelda 3 für Windows, MacOS und Linux

    Aus 80.000 Zeilen C-Code besteht die per Reverse Engineering generierte Version von Zelda 3. Die bringt einige Verbesserungen und 16:9.

  2. Twitter: Der blaue Haken bringt Musk nur wenig Geld
    Twitter
    Der blaue Haken bringt Musk nur wenig Geld

    Weltweit hat Twitter angeblich schon einige Hunderttausend zahlende Nutzer. Das dürfte die Finanzprobleme aber nur wenig mildern.

  3. Linux: Alte Computer zu neuem Leben erwecken
    Linux
    Alte Computer zu neuem Leben erwecken

    Computer sind schon nach wenigen Jahren Nutzungsdauer veraltet. Doch mit den schlanken Linux-Distributionen AntiX-Linux, Q4OS oder Simply Linux erleben ältere PC-Systeme einen zweiten Frühling.
    Von Erik Bärwaldt

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • DAMN-Deals: AMD CPUs zu Tiefstpreisen (u. a. R7 5800X3D 324€)• MindStar: Zotac RTX 4070 Ti 949€, XFX RX 6800 519€ • WSV-Finale bei MediaMarkt (u. a. Samsung 980 Pro 2 TB Heatsink 199,99€) • RAM im Preisrutsch • Powercolor RX 7900 XTX 1.195€ • PCGH Cyber Week nur noch kurze Zeit [Werbung]
    •  /