Rohstoffe, Lohscheller, EU-Fab: Nachhaltiger Lithiumabbau

Was am 24. Februar 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

Artikel veröffentlicht am , Golem.de
Rohstoffe, Lohscheller, EU-Fab: Nachhaltiger Lithiumabbau
(Bild: Pixy.org)

Nachhaltige Akkurohstoffe: BMW beteiligt sich nach eigenen Angaben an einem Projekt zum nachhaltigen Lithiumabbau in der Atacama-Wüste in Chile. An dem Projekt sind zudem BASF, Daimler, VW und Fairphone sowie eine Reihe lokaler Interessengruppen beteiligt. (wp)

Stellenmarkt
  1. Softwaretester (m/w/d) für das Energiemanagementsystem Efficio
    Berg GmbH, Seeheim-Jugenheim bei Darmstadt oder remote
  2. Senior Softwareentwickler - .NET/WCF (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
Detailsuche

Google verzichtet auf Impfpflicht in den USA: Google-Mitarbeiter in den USA müssen nicht mehr gegen Covid-19 geimpft sein, wie CNBC berichtet. Das Unternehmen zieht eine entsprechende Richtlinie zurück. Ungeimpfte Angestellte müssen allerdings weiterhin negative Tests vorweisen. Geimpfte Google-Mitarbeiter müssen keine Masken mehr tragen und keinen Abstand mehr halten. Auch wird Google seine Fitnessräume wieder aufmachen. (tk)

Krieg in der Ukraine hat Auswirkungen auf ASML: Die Ukraine ist der größte Produzent von Neon-Gas, welches der niederländische Chipmaschinenausrüster für seine Stepper benötigt. Laut ASML stammen weniger als 20 Prozent des Neons aus der Ukraine, dennoch sucht der Hersteller nun aktiv nach alternativen Quellen. (ms)

Neuer Nikola-Chef: Nikola hat nach eigenen Angaben einen neuen Präsidenten: Michael Lohscheller übernimmt dieses Amt beim E-Lkw-Hersteller. Lohscheller war früher Chef von Opel und dann für nur vier Monate beim vietnamesischen Autohersteller Vinfast. Nikola entwickelt elektrische Sattelschlepper mit Akku oder Brennstoffzelle, war aber 2020 mehrerer Falschaussagen zu seinen Produkten überführt worden. (wp)

Golem Karrierewelt
  1. Einführung in Unity: virtueller Ein-Tages-Workshop
    21.06.2022, Virtuell
  2. LDAP Identitätsmanagement Fundamentals: virtueller Drei-Tage-Workshop
    18.-20.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Intels EU-Fab soll in Magdeburg entstehen: Laut dem MDR hat sich Intel für einen Standort seines neuen EU-Werks entschieden und plant, dieses in Deutschland in Magdeburg zu errichten. Intel selbst wollte sich nicht äußern, eine offizielle Ankündigung wird jedoch für kommende Woche erwartet. (ms)

Nintendo kauft Entwicklerstudio SRD: Das japanische Entwicklerstudio SRD Co. gehört künftig laut Gamesindustry vollständig zu Nintendo. Informationen zum Kaufpreis liegen nicht vor. SRD ist in der Öffentlichkeit fast unbekannt, hat aber schon seit Jahrzehnten mit Nintendo zusammengearbeitet - unter anderem an Donkey Kong, Super Mario Bros und The Legend of Zelda. (ps)

THQ Nordic übernimmt Frankfurter Entwicklerstudio Metricminds: Der zur Embracer Group gehörende Publisher THQ Nordic kauft Metricminds aus Frankfurt/Main - ohne finanzielle Details zu nennen. Metricminds produziert keine eigenen Games, sondern hilft anderen Studios. Das Team war unter anderem an Borderlands 2, Batman Arkham Origins und dem ersten Dying Light beteiligt. (ps)

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Star Wars: Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter
    Star Wars
    Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter

    EA hat offiziell den Nachfolger zu Star Wars Jedi Fallen Order angekündigt. Hauptfigur ist erneut Cal Kestis mit seinem Roboterkumpel BD-1.

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /