Abo
  • Services:

Roger Bamkin: Wikimedia-Vorstand soll Posten für Werbekunden ausnutzen

Ein Wikimedia-Präsidiumsmitglied und Admin der englischsprachigen Wikipedia ist zugleich PR-Berater. Er soll seinen Kunden im August 17-mal in die Rubrik "Schon gewusst" gesetzt haben. Wikipedia-Gründer Jimmy Wales ist sauer.

Artikel veröffentlicht am ,
Roger Bamkin
Roger Bamkin (Bild: Wikimedia Commons Creative Commons Attribution-Share Alike 2.5 Generic)

Roger Bamkin, Mitglied des Wikimedia-Präsidiums in Großbritannien, Kurator und zugleich PR-Berater, soll seinen Posten bei Wikimedia genutzt haben, um einen Kunden mehrfach prominent auf der Startseite der englischsprachigen Wikipedia darzustellen. Das berichtet das US-Branchenmagazin Cnet. Bamkin macht bezahlte Öffentlichkeitsarbeit für Tourismus im britischen Überseegebiet Gibraltar. Gibraltar setzt in einer Tourismus-Werbekampagne derzeit auf Wikipedia-QR-Codes.

Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf

Bamkin ist auch Admin der englischsprachigen Wikipedia. Unter der Rubrik "Schon gewusst" auf der Startseite der englischen Wikipedia ist eine Debatte entstanden, weil im August 2012 Artikel zu Gibraltar 17-mal gezeigt worden sein sollen. Das einzige andere Thema, das in dem Monat wiederholt in der Rubrik auftauchte, waren die Olympischen Spiele. Die englischsprachige Wikipedia hatte im Monat August 2012 täglich 263 Millionen Pageviews.

Wikipedia-Gründer Jimmy Wales sagte zu der Diskussion: "Es ist extrem unangemessen für ein Präsidiumsmitglied einer Landesorganisation, oder für jeden anderen, der ehrenamtlich im Zusammenhang mit Wikipedia tätig ist, Geld von Kunden anzunehmen und dafür bevorzugte Platzierungen auf der Wikipedia-Startseite oder anderswo vorzunehmen."

Wikimedia-Deutschland-Sprecherin Catrin Schoneville erklärte Golem.de: "Das Board of Trustees der Wikimedia Foundation entspricht einem ehrenamtlichen Kuratorium. Deren ehrenamtliche Mitglieder werden auch Trustees genannt. Bei Wikimedia Deutschland ist es das (ehrenamtliche) Präsidium."

Nachtrag vom 19. September 2012, 13:34 Uhr

Wikimedia-UK-Chef Jon Davies sagte Golem.de, dass es keine Pläne gebe, Bamkin aus dem Präsidium zu verabschieden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Anarchrist 20. Sep 2012

ZITAT: Wikipedia-Gründer Jimmy Wales sagte zu der Diskussion: "Es ist extrem unangemessen...

grorg 19. Sep 2012

Tut in Vans ziemlich etwas weh, ist aber ziemlich lustig (:


Folgen Sie uns
       


Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht

Golem.de hat den neuen Audi E-Tron auf einem Ausflug in die Wüste von Abu Dhabi getestet.

Probefahrt mit dem Audi E-Tron - Bericht Video aufrufen
Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

    •  /