• IT-Karriere:
  • Services:

ROG Zephyrus (GX501): Asus' neues Gaming-Notebook ist superdünn

Das ROG Zephyrus ist trotz 15,6-Zoll-Display flacher als 18 mm. Damit die Geforce GTX 1080 genug Frischluft erhält, fährt aber beim Öffnen des Spiele-Notebooks eine Klappe aus. Die Grafikeinheit ist ein Max-Q-Modell mit weniger Takt, der Akku klein.

Artikel veröffentlicht am ,
ROG Zephyrus
ROG Zephyrus (Bild: Asus)

3.000 Euro für das Republic of Gamers Zephyrus alias GX501: Asus' neues Gaming-Notebook ist teuer, dafür aber wirbt der Hersteller mit vergleichsweise kompakten Maßen und einer trotz der Leistung ziemlich leisen Kühlung. Das ROG Zephyrus wurde vor einigen Wochen auf der Komponentenmesse Computex im Juni 2016 angekündigt und setzt als eines der ersten Modelle auf eine Nvidia-Grafikeinheit mit sogenannter Max-Q-Technik.

Stellenmarkt
  1. ATP Autoteile GmbH, Pressath
  2. ista International GmbH, Essen

Das 15,6-Zoll-Gerät misst 379 x 262 mm und wiegt 2,26 kg. Es ist 16,9 bis 17,9 mm flach und damit das laut Hersteller dünnste und eines der leichtesten Notebooks mit einer Geforce GTX 1080. Die Maße gelten allerdings nur, wenn da ROG Zephyrus zugeklappt transportiert wird. Auf den Tisch gestellt öffnet sich hinten unten eine Klappe, die das Notebook um einen halben Zentimeter anhebt. Dort pusten zwei Lüfter die Abwärme hinaus, Frischluft saugen sie durch die gelochte Oberseite an. Das rechts der Tastatur positionierte Clickpad und das Keyboard befinden sich in der vorderen Hälfte der Basiseinheit.

Asus verbaut ein TN-Panel mit 1080p-Auflösung, denn mit IPS-Technik sind die 120 Hz offenbar nicht machbar. Das Display unterstützt G-Sync, weshalb eine Optimus-Unterstützung fehlt. Der Bildschirm hängt also an der Geforce GTX 1080 statt an der integrierten Intel-Grafikeinheit, was eine höhere Leistungsaufnahme im Leerlauf bedeutet. Als Prozessor kommt ein Core i7-7700HQ mit vier Kernen zum Einsatz, der DDR4-Arbeitsspeicher fasst 24 GByte. Die weitere Ausstattung umfasst eine schnelle NVMe-SSD, eine Samsung SM961 mit 1 TByte, zudem Bluetooth 4.1, ac-WLAN, HDMI 2.0, 4x USB 3.0 und Thunderbolt 3.

  • ROG Zephyrus (Bild: Asus)
  • ROG Zephyrus (Bild: Asus)
  • ROG Zephyrus (Bild: Asus)
  • ROG Zephyrus (Bild: Asus)
  • ROG Zephyrus (Bild: Asus)
  • ROG Zephyrus (Bild: Asus)
ROG Zephyrus (Bild: Asus)

Weil die Geforce GTX 1080 mit Max-Q-Technik läuft, ist ihre thermische Verlustleistung gedrosselt und damit auch die Geschwindigkeit etwas. Sie ordnet sich daher zwischen einer regulären Geforce GTX 1080 und einer Geforce GTX 1070 ein. Das ist schnell genug, um aktuelle Spiele in 1080p mit hohen oder maximalen Details mit (über) 120 fps zu spielen. Dem PCGH-Test des ROG Zephyrus zufolge ist das Notebook im Leerlauf kaum hörbar, unter Last hingegen rauscht es vernehmbar. Offenbar wurde der optionale Whisper Mode nicht eingeschaltet, sofern er auf dem Asus-Gerät verfügbar ist.

Dennoch ist das ROG Zephyrus damit leiser als ein reguläres GTX-1080-Notebook. Die Kühlung und das dünne Gehäuse gehen allerdings zulasten des Akkus. Der weist eine Kapazität von 50 Wattstunden auf - ähnliche Geräte verfügen über fast das Doppelte. Die Laufzeit ist bei solch einem Gaming-Notebook jedoch selten relevant, da an den meisten Orten eine Steckdose verfügbar ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 689€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 274,49€ (mit Rabattcode "PFIFFIGER" - Bestpreis!)
  3. Apple iPad Air 10,9 Zoll Wi-Fi 64GB für 632,60€, Apple iPad Air 10,9 Zoll Cellular 64GB für 769...

ms (Golem.de) 09. Sep 2017

8 GB verlötet plus ein SO-DIMM.

t3st3rst3st 30. Jun 2017

Wer nur zuhause spielt braucht nicht unbedingt ein Laptop, dafür kann man mit dem Ding...

Rexatelis 29. Jun 2017

Falls bei der Spendenaktion 6.000 Euro zusammenkommen, nehme ich auch gerne eins. :) Ich...

superdachs 29. Jun 2017

Die Tastaturposition finde ich absolut überragend, das ist leider schon alles was an dem...

mangotee 29. Jun 2017

Es wurden doch Anfang Juni Max-Q Laptops von zahlreichen Herstellern angekündigt...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Vergleich

Wir haben Sonys neuen WH-1000XM4 bei der ANC-Leistung gegen Sonys alten WH-1000XM3 und Boses Noise Cancelling Headphones 700 antreten lassen.

ANC-Kopfhörer im Vergleich Video aufrufen
Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Differential Privacy: Es bleibt undurchsichtig
Differential Privacy
Es bleibt undurchsichtig

Mit Differential Privacy soll die Privatsphäre von Menschen geschützt werden, obwohl jede Menge persönlicher Daten verarbeitet werden. Häufig sagen Unternehmen aber nicht, wie genau sie das machen.
Von Anna Biselli

  1. Strafverfolgung Google rückt IP-Adressen von Suchanfragen heraus
  2. Datenschutz Millionenbußgeld gegen H&M wegen Ausspähung in Callcenter
  3. Personenkennziffer Bundestagsgutachten zweifelt an Verfassungsmäßigkeit

    •  /