ROG Phone 3 im Test: Das Hardware-Monster nicht nur für Gamer

Asus schafft mit dem ROG Phone 3 den Spagat zwischen Gaming-Smartphone und Alltagsgerät mit starker Hardware und interessanter Prozessor- und Akkusteuerung.

Ein Test von veröffentlicht am
Das ROG Phone 3 in seiner natürlichen Lebensumgebung
Das ROG Phone 3 in seiner natürlichen Lebensumgebung (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Gaming-Smartphones sind so eine Sache: Oft stecken sie zwar voller Tophardware, das Design mit viel Beleuchtung und markanten Linien ist aber nichts für jeden. Auch Asus hatte bei seinem ersten ROG Phone auf ein an seine Gaming-PCs angelegtes Design gesetzt, beim neuen ROG Phone 3 geht der taiwanische Hersteller aber dezentere Wege.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter
Softwareentwicklung: Softwareentwicklung: Erste Schritte mit dem modernen Framework Flutter

Flutter ist ein tolles und einfach zu erlernendes Framework, vor allem für die Entwicklung mobiler Apps. Eine Anleitung für ein erstes kleines Projekt.
Eine Anleitung von Pascal Friedrich


E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor
E-Commerce und Open Banking: E-Commerce und Open Banking: Big-Tech-Konzerne drängen in den Finanzsektor

Open Banking sollte Innovationen fördern. Stattdessen nutzen Amazon, Apple und Google es dazu, ihre Marktmacht auszubauen.
Eine Analyse von Erik Bärwaldt


Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico: Mich küsst die künstliche Sonne wach
Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico: Tageslichtwecker mit Raspberry Pi Pico: Mich küsst die künstliche Sonne wach

Was ist ein sinnvoller Einsatz für Mikrocontroller mit WLAN-Modul wie den Raspberry Pi Pico W? Ganz klar: ein Wecker mit künstlichem Sonnenaufgang!
Eine Anleitung von Johannes Hiltscher


    •  /