ROG Phone 3 im Test: Das Hardware-Monster nicht nur für Gamer

Asus schafft mit dem ROG Phone 3 den Spagat zwischen Gaming-Smartphone und Alltagsgerät mit starker Hardware und interessanter Prozessor- und Akkusteuerung.

Ein Test von veröffentlicht am
Das ROG Phone 3 in seiner natürlichen Lebensumgebung
Das ROG Phone 3 in seiner natürlichen Lebensumgebung (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Gaming-Smartphones sind so eine Sache: Oft stecken sie zwar voller Tophardware, das Design mit viel Beleuchtung und markanten Linien ist aber nichts für jeden. Auch Asus hatte bei seinem ersten ROG Phone auf ein an seine Gaming-PCs angelegtes Design gesetzt, beim neuen ROG Phone 3 geht der taiwanische Hersteller aber dezentere Wege.


Weitere Golem-Plus-Artikel
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei
EU Chips Act: Voll daneben ist auch vorbei

Im Dezember könnte sich die EU auf einen Chips Act zur Förderung der Halbleiterindustrie einigen, der bisher komplett am Ziel vorbei plant. Worauf sich die Branche und ihre Kunden gefasst machen müssen.
Eine Analyse von Gerd Mischler


Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden
Steuer: Den elektrischen Dienstwagen an der eigenen Wallbox laden

Wer einen elektrischen Dienstwagen zu Hause auflädt, kann die Stromkosten über den Arbeitgeber abrechnen. Wir erläutern, wie das funktioniert.
Ein Bericht von Friedhelm Greis


USB & DIY: Neues Leben für das NES-Gamepad als USB-Gerät
USB & DIY: Neues Leben für das NES-Gamepad als USB-Gerät

Mit Raspberry Pi Pico und ein wenig Code bekommen alte Eingabegeräte einen zweiten Frühling. Mit Human Interface Devices geht aber noch mehr.
Eine Anleitung von Johannes Hiltscher


    •  /