Abo
  • Services:

ROG Gaming Phone: Asus' Gaming-Smartphone kommt für 900 Euro nach Deutschland

Mit dem ROG Gaming Phone hat Asus auf der Computex 2018 ein Smartphone für Mobile-Gamer vorgestellt, das einige interessante Zubehörteile hat. So können Nutzer unter anderem Controller montieren oder das Smartphone in einen echten Handheld verwandeln. Das Gerät ist ab sofort in Deutschland verfügbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Das neue Asus ROG Gaming Phone mit angestecktem Lüfter
Das neue Asus ROG Gaming Phone mit angestecktem Lüfter (Bild: Asus)

Asus hat bekanntgegeben, dass sein Smartphone ROG Gaming Phone ab sofort in Deutschland verfügbar sein wird. Das Smartphone bietet für mobiles Spielen optimierte Hardware sowie zahlreiches für Gaming geeignetes Zubehör.

Stellenmarkt
  1. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr (Home-Office möglich)

Das ROG-Smartphone hat einen 6 Zoll großen OLED-Bildschirm mit einer maximalen Bildrate von 90 Hz und Full-HD-Auflösung. Im Inneren arbeitet ein leicht übertakteter Snapdragon-845-Prozessor, der Taktraten von bis zu 2,96 GHz erreicht. Dank einer Heatpipe soll ein Überhitzen des Smartphones verhindert werden. Der Arbeitsspeicher ist 8 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 128 GByte.

Zwei Ultraschallsensoren können als frei konfigurierbare Tasten verwendet werden. So lassen sich bestimmte Funktionen vom Display auf die Schultertasten legen, was eine bessere Sicht auf das Display erlauben soll. Der Ladeanschluss befindet sich an der Längsseite des Smartphones, was bei Spielen hilfreich ist - schließlich wird das Smartphone dann meist quer gehalten. Die Dualkamera auf der Rückseite besteht aus einem 12-Megapixel- und einem 8-Megapixel-Sensor, die Frontkamera hat 8 Megapixel.

Interessant wird das ROG Gaming Phone auch aufgrund des Zubehörs. So wird beispielsweise ein aufsteckbarer Lüfter mitgeliefert, der für Kühlung bei längeren Spielesitzungen sorgen soll. Wer das Smartphone an einen großen Bildschirm anschließen und mit Tastatur und Maus nutzen will, kann das mit dem separat erhältlichen Desktop-Dock machen. Das Wigig-Dock erlaubt eine drahtlose Verbindung zu entsprechenden Monitoren.

Das Twin View Dock besteht aus einer Halterung, die an ein Handheld wie den Nintendo 3DS erinnert. Das ROG-Phone wird als oberer Bildschirm in das Handheld gesetzt, der untere Bildschirm ist fest eingebaut. Darüber können beim Spielen zusätzliche Inhalte angezeigt werden. Wer Spiele mit Controller-Bedienung spielen möchte, kann anstelle des Twin View Docks auch den etwas leichteren Gamevice Controller verwenden, der dem Smartphone links und rechts Bedienungselemente verpasst, die man unter anderem von Konsolen-Controllern kennt.

  • Das ROG Gaming Smartphone im Twin View Dock (Bild: Asus)
  • Mit dem Desktop Dock lässt sich das Smartphone mit einem Monitor, einer Tastatur und einer Maus verwenden. (Bild: Asus)
  • Der Mobile Desktop Dock (Bild: Asus)
  • Der Moile Desktop Dock bietet eine Reihe von Anschlüssen. (Bild: Asus)
  • Der Twin View Dock macht aus dem ROG Gaming Smartphone ein Handheld. (Bild: Asus)
  • Der aufsteckbare Kühler wird mitgeliefert. (Bild: Asus)
  • Der Gamevice Controller verpasst dem Smartphone Controller-Bedienungselemente. (Bild: Asus)
Das ROG Gaming Smartphone im Twin View Dock (Bild: Asus)

Das ROG Gaming Phone kostet 900 Euro und ist ab sofort erhältlich. Das Desktop-Dock kostet 150 Euro, das Wigig-Dock 290 Euro. Das Twin View Dock kostet 250 Euro, für den Gamevice Controller will Asus 100 Euro haben. Für den gleichen Preis ist auch das Professional Dock erhältlich, das eine Verbindung zu einem Monitor erlaubt, aber keine Standmöglichkeit für das Smartphone bietet.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 40,99€
  2. (u. a. Fernseher ab 127,90€)
  3. ab 23,99€
  4. ab 899,00€ (jetzt vorbestellbar!)

redbullface 19. Nov 2018

Ja, man könnte das irgendwie arrangieren. Aber mal ehrlich, dafür muss es dann nicht dein...

quineloe 15. Nov 2018

Und wie viel Geld geben diese Leute dafür tatsächlich aus? Ich denke die meisten spielen...


Folgen Sie uns
       


Cocktailmixer Hector 9000 ausprobiert

Wie funktioniert ein Cocktail-Mixer aus dem 3D-Drucker? Wir haben uns den Hector 9000 des Chaostreffs Recklinghausen mal vorführen lassen und ein bisschen nachgebaut.

Cocktailmixer Hector 9000 ausprobiert Video aufrufen
Raumfahrt: Aus Marzahn mit der Esa zum Mond
Raumfahrt
Aus Marzahn mit der Esa zum Mond

Die Esa versucht sich an einem neuen Ansatz: der Kooperation mit privaten Unternehmen in der Raumforschung. Die PT Scientists aus Berlin-Marzahn sollen dafür bis 2025 einen Mondlander liefern.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Nasa will schnell eine neue Mondlandefähre
  2. Chang'e 4 Chinesische Sonde landet auf der Rückseite des Mondes
  3. Raumfahrt 2019 - Die Rückkehr des Mondfiebers?

Mobile-Games-Auslese: Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten
Mobile-Games-Auslese
Mit der Enterprise durch unendliche Onlineweiten

Weltraumspannung in Star Trek Fleet Command und Bananenrepublik zum Selberspielen in Tropico: Diese Mobile Games haben auch abseits ihrer großen Namen etwas zu bieten.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Große Abenteuer im kleinen Feiertagsformat
  2. Small Giant Games Zynga kauft Empires & Puzzles für 560 Millionen US-Dollar
  3. Mobile-Games-Auslese Taktische Tentakel und knuddelige Killer

Far Cry New Dawn im Test: Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win
Far Cry New Dawn im Test
Die Apokalypse ist chaotisch, spaßig und hat Pay to Win

Grizzly frisst Bandit, Buggy rammt Grizzly: Far Cry New Dawn zeigt eine wunderbar chaotische Postapokalypse, die gerade bei der Geschichte und dem Schwierigkeitsgrad viel besser macht als der Vorgänger. Schade, dass die bunte Welt von Mikrotransaktionen getrübt wird.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Far Cry New Dawn angespielt Das gleiche Chaos im neuen Gewand
  2. New Dawn Ubisoft setzt Far Cry 5 postapokalyptisch fort

    •  /