ROG-Display: Asus' Gaming-Monitor verwendet Display Stream Compression

Unter der Marke Republic of Gamers wird Asus bald ein neues Spieledisplay anbieten. Dieses braucht besonders viel Bandbreite und nutzt deswegen die Kompression des Displayport-Standards.

Artikel veröffentlicht am ,
Noch hat der DSC-Monitor keinen Namen.
Noch hat der DSC-Monitor keinen Namen. (Bild: Asus)

Mit Displayport 1.4 ist prinzipiell die Nutzung einer Bildkompression möglich. Asus' neuer Gaming-Monitor nutzt diese Display Stream Compression, um effektiv mehr Bandbreite durch das Kabel zu bringen.

Stellenmarkt
  1. Automation Expert (d/m/w)
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. (Senior) Product Owner (m/f/d) Visual Inspection Software
    Körber Pharma Packaging GmbH, Markt Schwaben
Detailsuche

Der Monitor bietet eine 4K-UHD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Pixeln. Die Bildwiederholrate ist mit 144 Hz hoch. Zudem beherrscht das Display noch HDR und ist nach Vesas Stufe Display HDR 1000 zertifiziert. Der Monitor kann also recht hell werden. Der noch unbenannte Monitor unterstützt zudem AMDs Freesync 2.

Es handelt sich jedoch erst einmal nur um eine grobe Vorankündigung. Mit weiteren technischen Details hält sich Asus bei diesem Modell aber noch mehr zurück als beim kürzlich vorgestellten PG27UQX. Ein Preis und eine Verfügbarkeit sind dementsprechend auch noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


quakerIO 15. Jun 2019

Macht das Sinn? Wen ich mit wqhd mit einer 2080gtx grad auf ~120\144FPS komme sehe ich...

Unix_Linux 14. Jun 2019

ich bezweifle stark dass du diese games in 4k mit 144hz spielen kannst. nicht mal ich...

Axido 13. Jun 2019

Dieser Monitor ist der erste seiner Art. Vergleichsobjekte gibt es (im Handel...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Halbleiterfertigung
Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China

Maschinen für EUV-Belichtung darf ASML bereits nicht mehr nach China exportieren, auch der Zugang zu älteren DUV-Anlagen soll gekappt werden.

Halbleiterfertigung: Keine modernen Belichtungsmaschinen mehr für China
Artikel
  1. 5G: Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI
    5G
    Huawei und Ericsson erfreut über Sicherheitscheck des BSI

    Huawei betont, dass seine Produkte bereits nach ähnlichen Kriterien wie jetzt vom BSI auditiert wurden. Auch Ericsson will voll kooperieren.

  2. 5G: Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen
    5G
    Mobilfunkstationen sollen an Strommasten hängen

    Strommasten könnten dabei helfen, neue 5G-Mobilfunkstationen zu bauen, ebenso wie Straßenlaternen oder Litfaßsäulen. Doch das hat Tücken.

  3. Games with Gold: Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle
    Games with Gold
    Die Xbox-360-Neuauflagen sind alle

    Ab Oktober 2022 ist Schluss mit weiteren Xbox-360-Spielen in Spieleabos von Microsoft. Grund ist schlicht eine natürliche Grenze.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • EVGA RTX 3090 24G günstig wie nie: 1.649€ • MindStar (MSI RTX 3060 429€, MSI Optix 31,5“ WQHD 165Hz 369€) • Samsung QLED 85" günstig wie nie: 1.732,72€ • Alternate (Tower-Gehäuse & CPU-Kühler v. Raijintek) • Der beste 2.000€-Gaming-PC • LG TV 65" 120Hz -56% [Werbung]
    •  /