Abo
  • IT-Karriere:

Rockstar: Rockstar Vancouver nach Toronto verlegt

Nur wenige Monate nach der Veröffentlichung von Max Payne 3 schließt Publisher Take 2 das Entwicklerstudio Rockstar Vancouver. Für die meisten Angestellten bedeutet das aber wohl keinen Jobverlust - sondern Umzug.

Artikel veröffentlicht am ,
Max Payne 3
Max Payne 3 (Bild: Rockstar Games)

Der Publisher Take 2 schließt sein Entwicklerstudio Rockstar Vancouver, wo unter anderem Bully und zuletzt das Actionspiel Max Payne 3 federführend entstanden sind. Die rund 35 Entwickler können ihre Jobs behalten und in einem neu eingerichteten Studio bei Rockstar Toronto weiterarbeiten - was allerdings einen Umzug über mehr als 4.000 Kilometer vom Westen Kanadas in den Osten bedeutet. Wer mag, kann sich laut Take 2 auch für eines der anderen weltweiten Studios bewerben. Dass das alle wollen, dürfte allerdings nicht ganz sicher sein: Anfang 2010 hatte es massive Beschwerden über die Arbeitsbedingungen bei der Entwicklung von Max Payne 3 gegeben.

Einer der Gründe für den Ausbau der Niederlassung bei Toronto ist die großzügige finanzielle Unterstützung durch die Region; Details zu den Geldern hat keiner der Beteiligten veröffentlicht. Rockstar Vancouver wurde 1998 als Barking Dog Studios gegründet und 2002 von Rockstar Games übernommen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 529,00€ (zzgl. Versand)
  2. 344,00€
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de
  4. mit Gutschein: NBBGRATISH10

zZz 10. Jul 2012

vielleicht wird einfach zu viel gekifft in vancouver


Folgen Sie uns
       


Ikea-Symfonisk-Lautsprecher im Test

Wir haben Ikeas erste beiden Symfonisk-Lautsprecher getestet. Sie sind vollständig Sonos-kompatibel und können mit anderen Sonos-Lautsprechern verbunden werden. Klanglich liefern sie gute Ergebnisse und das zu einem niedrigeren Preis als die Modelle von Sonos direkt.

Ikea-Symfonisk-Lautsprecher im Test Video aufrufen
Faire IT: Die grüne Challenge
Faire IT
Die grüne Challenge

Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
Von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
  2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
  3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. Arbeit Hilfe für frustrierte ITler
  2. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  3. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

    •  /