• IT-Karriere:
  • Services:

Rockstar Games: Spekulationen um Termin für GTA 5

Es gibt kaum einen Publisher, dessen Aktienkurs so sehr von einem einzelnen Produkt abhängt wie der des Rockstar-Eigners Take 2 von der Serie Grand Theft Auto. Kein Wunder, dass sich Analysten Gedanken um den Termin für GTA 5 machen - und zu einem klaren Ergebnis kommen.

Artikel veröffentlicht am ,
GTA 5
GTA 5 (Bild: Rockstar Games)

Einen offiziellen Termin nennt Rockstar Games nicht für sein GTA 5 - überhaupt hält sich das Entwicklerstudio äußerst bedeckt über sein derzeit wohl wichtigstes Produkt. Bislang ging die Branche deshalb von einer möglichen Veröffentlichung noch 2012 aus, aber unter anderem die Aktienanalysten von Sterne Agee haben laut Gamasutra.com noch mal nachgedacht und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass eine Veröffentlichung im März 2013 am wahrscheinlichsten ist.

Stellenmarkt
  1. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen, Hamburg
  2. Kreis Segeberg, Kreis Segeberg

Erstens könne GTA 5 so starken Konkurrenten wie dem nächsten Call of Duty oder dem für Ende Oktober 2012 angekündigten Assassin's Creed 3 aus dem Weg gehen. Zweitens sei dann wohl auch die Möglichkeit gegeben, eine solide Portierung für die Wii U mitanzubieten. Und drittens hätten die Entwickler noch genug Zeit, um das Spiel auf Messen wie der E3 Anfang Juni 2012 und auf der Gamescom 2012 im August in Köln zu promoten - mal ganz davon abgesehen, dass das Großprojekt ja auch erst mal fertig programmiert werden muss. Übrigens helfen Gerüchten zufolge die Entwickler von dem ebenfalls zu Take 2 gehörenden Studio 2K Czech - die zuletzt Mafia 2 gemacht hatten - bei der Produktion von GTA 5 aus.

Ein weiterer kleiner Hinweis, der gegen eine Veröffentlichung von GTA 5 zum Jahresende spricht: Das aus dem gleichen Haus stammende Bioshock Infinite soll am 19. Oktober 2012 erscheinen - und Take 2 wird sich sicherlich ungern selbst Konkurrenz machen.

Ein anderer wichtiger Titel hat studiointern inzwischen ein offizielles Erscheinungsdatum: Blizzard hat sich angeblich auf einen Termin für Diablo 3 festgelegt - nur öffentlich verraten möchte das Team ihn erst später.

Nachtrag vom 15. März 2012, 17:10 Uhr:

Der Veröffentlichungstermin für Diablo 3 steht mittlerweile fest: Das Spiel wird weltweit am 15. Mai 2012 erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 129,99€ (mit Vorbesteller-Preisgarantie)

Cyber1999 16. Mär 2012

Nein, Du bist nicht alleine, geht mir genau so. Fing mit "Day of the Tentacle" an, was...

metalheim 15. Mär 2012

Nja, so kann man das nicht sagen. Die meiste Arbeit steckt in der Modellierung...

Affenkind 15. Mär 2012

So ist es bei mir auch. Ein Kumpel hatte sich damals GTA für den PC gekauft. Er hat 1 1...

Affenkind 15. Mär 2012

Weiss man schon ob der Teil wenigstens einen online Coop Modus spendiert bekommt (Xbox...

BLi8819 15. Mär 2012

Nur das die Kundschafft eben nicht 10 Spiele parallel spielen wird. Wenn sich jemand für...


Folgen Sie uns
       


Datenbasierte Archäologie im DAI

Idai World ist ein System, um archäologische Daten aufzubereiten und online zugänglich zu machen. Benjamin Ducke vom Deutschen Archäologischen Institut stellt es vor.

Datenbasierte Archäologie im DAI Video aufrufen
Concept One ausprobiert: Oneplus lässt die Kameras verschwinden
Concept One ausprobiert
Oneplus lässt die Kameras verschwinden

CES 2020 Oneplus hat sein erstes Konzept-Smartphone vorgestellt. Dessen einziger Zweck es ist, die neue ausblendbare Kamera zu zeigen.
Von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth LE Audio Neuer Standard spielt parallel auf mehreren Geräten
  2. Streaming Amazon bringt Fire TV ins Auto
  3. Thinkpad X1 Fold im Hands-off Ein Blick auf Lenovos pfiffiges Falt-Tablet

Open Power CPU: Open-Source-ISA als letzte Chance
Open Power CPU
Open-Source-ISA als letzte Chance

Die CPU-Architektur Power fristet derzeit ein Nischendasein, wird aber Open Source. Das könnte auch mit Blick auf RISC-V ein notwendiger Befreiungsschlag werden. Dafür muss aber einiges zusammenkommen und sehr viel passen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Open Source Monitoring-Lösung Sentry wechselt auf proprietäre Lizenz
  2. VPN Wireguard fliegt wegen Spendenaufruf aus Play Store
  3. Picolibc Neue C-Bibliothek für Embedded-Systeme vorgestellt

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

    •  /