• IT-Karriere:
  • Services:

Rockstar Games: Red Dead Redemption reitet auf die Xbox One

Der Westernklassiker Red Dead Redemption erscheint abwärtskompatibel auf der Xbox One. Rockstar Games veröffentlicht das bislang nur für die Xbox 360 verfügbare Programm diesen Freitag.

Artikel veröffentlicht am ,
Red Dead Redemption
Red Dead Redemption (Bild: Rockstar Games)

Es gibt vermutlich kein Spiel, dessen Abwärtskompatibilität bei Veranstaltungen von Microsoft so oft Thema war wie die von Red Dead Redemption. Ab dem 8. Juli 2016 ist die Sache ganz einfach: Dann erscheint der Westernklassiker von Rockstar Games für die Xbox One. Abwärtskompatibel bedeutet letztlich, dass es auf der Konsole emuliert wird - an der Grafik oder an sonstigen Details wird sich also nichts ändern.

Stellenmarkt
  1. FREICON GmbH & Co. KG, Freiburg im Breisgau
  2. gkv informatik, Wuppertal

Laut Rockstar funktionieren alle Spezialausgaben von Red Dead Redemption, so dass Besitzer einer Disc diese einfach ins Laufwerk einschieben müssen, um dann wenig später als John Marston über die Prärie reiten zu können. Alternativ kann man den Titel im Shop von Xbox Live kaufen, dort kostet er momentan etwas über 10 Euro.

Red Dead Redemption ist 2010 erschienen, es gilt als eines der besten Games der vergangenen Jahre. Spieler sind in einer offenen Westernwelt unterwegs, in der sie ähnlich wie in GTA Aufträge absolvieren, Banditen erschießen und mehr machen können. Die spannend erzählte Handlung dreht sich um Marston, der selbst Gangster war, nun aber in Ruhe als ehrlicher Mann mit seiner Familie leben möchte.

Schon länger gibt es recht klare Hinweise darauf, dass Rockstar Games an einer Fortsetzung arbeitet. Bislang wurde diese aber nicht angekündigt - zuletzt war das auf der E3 2016 erwartet worden. Obwohl Red Dead Redemption seit Ankündigung der Abwärtskompatibilität bei Microsoft immer wieder Thema war, ist es übrigens nicht das am meisten von Spielern gewünschte Spiel: Zumindest auf einer offiziellen Liste haben noch mehr Spieler für eine Umsetzung von Call of Duty - Black Ops 2 und The Elder Scrolls - Skyrim gestimmt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Asus Rog Strix X570-F + Ryzen 7 3700X für 555,00€, Asus Tuf B450-Plus + Ryzen 7 2700 für...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

The_Soap92 06. Jul 2016

hast du einen Nachteil davon?

The_Soap92 06. Jul 2016

Ich freu mich natürlich drüber, aber ein paar Monate früher wärs natürlich besser...

b10111 06. Jul 2016

R-10=H D+8=L R-31=3 HL3 confirmed! :D

mich 06. Jul 2016

Ich war bisher davon ausgegangen, dass Abwärtskompatibilität für Red Dead Redemption...

KlausKoe 06. Jul 2016

Wäre mal ne Bereicherung mit den exklusiv titeln. BTW Wii mit Emu @ 1080p sieht ziemlich...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

    •  /