Abo
  • Services:

Rockstar Games: Red Dead Redemption 2 für Ende 2017 angekündigt

Das Entwicklerstudio Rockstar Games hat offiziell bestätigt, dass es an Red Dead Redemption 2 arbeitet. Als Erscheinungstermin wird leider erst der Herbst 2017 genannt. Eine PC-Version wird es vorerst nicht geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Rockstar Games hat Red Dead Redemption 2 offiziell angekündigt.
Rockstar Games hat Red Dead Redemption 2 offiziell angekündigt. (Bild: Rockstar Games)

Pünktlich um 15 Uhr unserer Zeit hat sich Rockstar Games - wie in den vergangenen beiden Tagen - im Internet mit einem Bild zu Wort gemeldet. Heute aber ist darauf Konkretes zu lesen: nämlich die Ankündigung von Red Dead Redemption 2 sowie der ungefähre Veröffentlichungstermin Herbst 2017. Am Donnerstag um 17 Uhr soll ein erster Trailer erscheinen.

Stellenmarkt
  1. ETAS, Stuttgart
  2. BIOTRONIK SE & Co. KG, Berlin

Weitere Informationen über das im Wilden Westen angesiedelte Spiel hat das Studio nicht veröffentlicht. Bisherigen Gerüchten zufolge befindet sich der Titel schon seit längerem bei Rockstar San Diego in der Entwicklung, wo auch das 2010 erschienene Red Dead Redemption entstanden ist.

Einziger weiterer Hinweis auf die Inhalte von Teil 2 ist, dass sich Take 2 (die Firma hinter Rockstar Games) die Domain Reddeadonline.com gesichert hat, was auf einen Onlinemodus hindeutet - aber das ist nach dem riesigen Erfolg von GTA Online ja eigentlich sowieso selbstverständlich.

Nachtrag vom 18. Oktober 2016, 15:35 Uhr

Auf Facebook schreibt Rockstar Games, dass Red Dead Redemption 2 für Xbox One und Playstation 4 auf den Markt kommt - eine PC-Fassung wird dort nicht genannt. Damit geht für PC-Spieler das gleiche Rätselraten wie bei früheren Rockstar-Titeln los: Erscheint irgendwann nach der Konsolenfassung auch eine PC-Version wie bei GTA 5, oder eben nicht (wie bei Red Dead Redemption)?



Anzeige
Top-Angebote
  1. Für 150€ kaufen und 75€ sparen
  2. (heute u. a. Aerocool P7-C1 Pro 99,90€, Asus ROG-Notebook 949,00€, Logitech G903 Maus 104,90€)

HerrMannelig 19. Okt 2016

Take 2 hat seit Jahren das Problem dass sie zwischen riesigen Gewinnen und riesigen...

Jetset 19. Okt 2016

Ich find dieses gehampel einfach albern. Wenn sie jetzt sagen würden....Wir Fokussieren...

CYBERSCHISS 19. Okt 2016

Freue mich derbe druff... Vorallem auf den Multiplayer da kann ich dann wieder derbe die...

MrTuscani 19. Okt 2016

Es ist ja faktisch gesehene der zweite Teil von Redemption... Wenn es der zweite Teil von...

oldathen 18. Okt 2016

hehe jo dann werd ich mir wohl doch mal langsam eine PS4 zulegen. Bisher hat die PS3...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
    Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
    Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

    Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski


        •  /