Rockstar Games: Red Dead Online wird zum Rollenspiel

Die Beta ist beendet: Rockstar Games hat die Testphase des Onlinemodus von Red Dead Redemption 2 abgeschlossen. Mittelfristig sollen Spieler in unterschiedlichen Rollen durch den Wilden Westen streifen.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Red Dead Redemption 2
Artwork von Red Dead Redemption 2 (Bild: Rockstar Games)

Das Entwicklerstudio Rockstar Games hat das rund 3,03 GByte große Update auf Version 1,09 von Red Dead Redemption 2 veröffentlicht. Neuerungen für die Kampagne führen die Patch Notes nicht auf, im Onlinemodus tut sich dagegen sehr viel. Außerdem ist nun schlicht die Betaphase beendet - was allerdings keine unmittelbaren Auswirkungen hat. Ganz im Gegenteil: Im Sommer 2019 sollen ebenfalls per Update die ersten Rollenspielelemente bereitgestellt werden, was für spürbare Änderungen im Wilden Westen sorgen dürfte.

Stellenmarkt
  1. Embedded Softwareentwickler (m/w/d)
    BST GmbH, Bielefeld
  2. IT Business Partner (m/f/d)
    DS Smith Paper Deutschland GmbH, Aschaffenburg (Home-Office)
Detailsuche

Spieler sollen als Kopfgeldjäger nach Verbrechern und als Sammler nach Schätzen suchen oder als Händler ein eigenes Geschäft aufbauen können. Weitere Klassen sollen später folgen. "Jede neue Rolle eröffnet einzigartige Gameplay-Möglichkeiten sowie neue Outfits, Waffen und andere Belohnungen, die man sich verdienen kann", schreibt Rockstar Games in seinem Blog. Spieler sollen sich wahlweise ganz auf eine Klasse konzentrieren und entsprechend schnell deren Fähigkeiten freischalten oder mit mehreren Charakteren abwechselnd und entsprechend langsamer antreten können.

Bereits jetzt setzt das Update auf Version 1,09 die Rachesaga um Jessica LeClerk mit zusätzlichen kooperativen Handlungsmissionen fort, dazu kommen weitere Free-Roam-Aktivitäten. Außerdem steht online nun auch Poker als Minigame zur Verfügung - damit ist es möglich, in Städten oder Außenposten menschliche Opponenten zu einer Partie Hold'Em einzuladen.

Vor allem aber haben die Entwickler eine Reihe grundlegender Änderungen an der Spielmechanik vorgenommen. So erfasst die Zielaufschaltung weiterhin die Körpermitte eines Gegners - aber es ist nicht mehr möglich, dann nur mit dem Hochziehen des rechten Sticks relativ einfach einen Kopfschuss anzubringen. Das neue System soll dafür sorgen, dass die Kämpfe anspruchsvoller werden und auch Einsteiger größere Überlebenschancen haben.

Außerdem gibt es eine Reihe von weiteren Optimierungen am Feindseligkeitssystem, wodurch unerwünschte Feindseligkeiten zwischen menschlichen Spielern weiter unterbunden werden sollen. So wird es ab sofort nicht mehr als bösartiger Angriff gewertet, wenn man sich gegen zuvor aggressive Spieler wehrt - damit soll die Community effektiver gegen marodierende Spieler vorgehen können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Intel NUC 11 im Test
Mit dem Tiger ins Homeoffice

Die modularen Mini-PCs von Intel sind kompakt und leistungsfähig, die NUCs verfügen zudem über viele Anschlüsse. Wir haben zwei neue NUC 11 getestet.
Ein Test von Mike Wobker

Intel NUC 11 im Test: Mit dem Tiger ins Homeoffice
Artikel
  1. Microsoft warnt: Phishing mit Callcenter und gefälschtem Probeabo
    Microsoft warnt
    Phishing mit Callcenter und gefälschtem Probeabo

    Die E-Mails seien von Spamfiltern mangels Schadelementen nur schwer zu erkennen, warnt Microsoft. Erst am Telefon wird zur Installation der Malware gedrängt.

  2. App: Betrüger nutzen Lidl Pay aus
    App
    Betrüger nutzen Lidl Pay aus

    Mit Lidl Pay kann man einfach per App zahlen - offenbar werden die angegebenen Kontodaten für das Lastschriftverfahren aber nicht ausreichend geprüft.

  3. Anti-Virus: John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden
    Anti-Virus
    John McAfee tot im Gefängnis aufgefunden

    John McAfee ist tot in einer Gefängniszelle gefunden worden. Ihm drohte eine Auslieferung von Spanien in die USA.

Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Wiedereröffnung bei MediaMarkt - bis zu 30 Prozent Rabatt • Gigabyte M27Q 27" WQHD 170Hz 338,39€ • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Samsung SSD 980 Pro PCIe 4.0 1TB 166,59€ • 6 Blu-rays für 30€ [Werbung]
    •  /