Abo
  • Services:

Rockstar Games: Red Dead Online startet im November als Beta

Die Welt und Spielmechaniken von Red Dead Redemption 2 als Grundlage für ein Onlinespiel, das ansonsten einigermaßen eigenständig auftreten soll: Das sind die - noch wenig konkreten - Pläne von Rockstar Games für Red Dead Online.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Red Dead Redemption 2
Artwork von Red Dead Redemption 2 (Bild: Rockstar Games)

Am 26. Oktober 2018 erscheint Red Dead Redemption 2 für Playstation 4 und Xbox One, im November soll dann Red Dead Online folgen: Das hat Rockstar Games in seinem Blog bekanntgegeben. Die Entwickler versuchen offenbar, das kampagnenbasierte RDR 2 von seinem Multiplayermodus abzugrenzen - wohl noch deutlicher als bei GTA 5, bei dem das Studio in der Öffentlichkeit auch grundsätzlich von GTA Online spricht, und nicht etwa vom Onlinemodus von GTA 5.

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Rheinbach
  2. netvico GmbH, Stuttgart

Welche Gründe es jenseits des Marketings dafür gibt, ist derzeit unklar. Red Dead Online soll nur für Besitzer des Hauptspiels zugänglich sein, einen separaten Client wird es also nicht geben. Grundlage ist die aus der Kampagne bekannte offene Welt, auch die grundsätzlichen Spielmechaniken sollen zum Einsatz kommen. Neben Multiplayer- und Koopmodi soll es ausdrücklich auch handlungsbasierte Inhalte für Einzelspieler geben.

Im Interview mit IGN erklären einige der Entwickler von Rockstar Games, dass sie als Inspiration für Red Dead Online vor allem die Raubüberfälle von GTA Online verwendet haben - was genau sie daraus im Wilden Westen machen wollen, verraten sie aber nicht. Außerdem sagen sie, dass der wohl größte Unterschied der sei, dass man bei GTA Online etwa per Flugzeug schnell von A nach B komme, während man auf dem Pferd eher intensive Abenteuer am Boden erleben würde.

Red Dead Online erscheint im November 2018 als öffentliche Beta, bei deren Start durchaus mit einigen Problemen zu rechnen sei. Das Studio freue sich aber darauf, mit der Community "Ideen auszutauschen, an der Lösung von ersten Problemen zu arbeiten und mit Red Dead Online etwas wirklich Lustiges und Innovatives zu entwickeln."



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Skydio R1 Apple Watch zur Drohnensteuerung verwendet
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  3. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen

Life is Strange 2 im Test: Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller
Life is Strange 2 im Test
Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Keine heile Teenagerwelt mit Partys und Liebeskummer: Allein in den USA der Trump-Ära müssen zwei Brüder mit mexikanischen Wurzeln in Life is Strange 2 nach einem mysteriösen Unfall überleben. Das Adventure ist bewegend und spannend - trotz eines grundsätzlichen Problems.
Von Peter Steinlechner

  1. Adventure Leisure Suit Larry landet im 21. Jahrhundert

    •  /