Abo
  • IT-Karriere:

Rockstar Games: Red Dead Online startet im November als Beta

Die Welt und Spielmechaniken von Red Dead Redemption 2 als Grundlage für ein Onlinespiel, das ansonsten einigermaßen eigenständig auftreten soll: Das sind die - noch wenig konkreten - Pläne von Rockstar Games für Red Dead Online.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Red Dead Redemption 2
Artwork von Red Dead Redemption 2 (Bild: Rockstar Games)

Am 26. Oktober 2018 erscheint Red Dead Redemption 2 für Playstation 4 und Xbox One, im November soll dann Red Dead Online folgen: Das hat Rockstar Games in seinem Blog bekanntgegeben. Die Entwickler versuchen offenbar, das kampagnenbasierte RDR 2 von seinem Multiplayermodus abzugrenzen - wohl noch deutlicher als bei GTA 5, bei dem das Studio in der Öffentlichkeit auch grundsätzlich von GTA Online spricht, und nicht etwa vom Onlinemodus von GTA 5.

Stellenmarkt
  1. TEMPTON Personaldienstleistungen GmbH, Frankfurt am Main
  2. BWI GmbH, Rheinbach

Welche Gründe es jenseits des Marketings dafür gibt, ist derzeit unklar. Red Dead Online soll nur für Besitzer des Hauptspiels zugänglich sein, einen separaten Client wird es also nicht geben. Grundlage ist die aus der Kampagne bekannte offene Welt, auch die grundsätzlichen Spielmechaniken sollen zum Einsatz kommen. Neben Multiplayer- und Koopmodi soll es ausdrücklich auch handlungsbasierte Inhalte für Einzelspieler geben.

Im Interview mit IGN erklären einige der Entwickler von Rockstar Games, dass sie als Inspiration für Red Dead Online vor allem die Raubüberfälle von GTA Online verwendet haben - was genau sie daraus im Wilden Westen machen wollen, verraten sie aber nicht. Außerdem sagen sie, dass der wohl größte Unterschied der sei, dass man bei GTA Online etwa per Flugzeug schnell von A nach B komme, während man auf dem Pferd eher intensive Abenteuer am Boden erleben würde.

Red Dead Online erscheint im November 2018 als öffentliche Beta, bei deren Start durchaus mit einigen Problemen zu rechnen sei. Das Studio freue sich aber darauf, mit der Community "Ideen auszutauschen, an der Lösung von ersten Problemen zu arbeiten und mit Red Dead Online etwas wirklich Lustiges und Innovatives zu entwickeln."



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 0,00€
  2. 3,99€
  3. 14,95€
  4. 3,99€

Folgen Sie uns
       


Escape Room in VR ausprobiert

Wir haben uns das Spiel Huxley von Exit VR näher angesehen.

Escape Room in VR ausprobiert Video aufrufen
Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  2. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  3. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten

    •  /